-
        

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: C++: Ist dieses Lehrbuch geeignet?

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.161
    Anzeige

    Meine Empfehlung bleibt: https://www.amazon.de/Die-Programmie...rammiersprache

    Wenn du jedoch ernsthaft in die Programmierung einsteigen willst wirst du wohl auch deine Englisch Kenntisse aufpolieren müssen. Fast alle Fragen die man zum Thema Programmieren stellen kann wurden auf stackoverflow.com bereits gestellt und meistens auch ziemlich gut beantwortet.

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    531
    Das hier ist in deutsch geschrieben, keine Übersetzung.
    http://www.cppbuch.de/

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    1.803
    ich habe mir jetzt, weil ich neugierig geworden bin, vom o.g. Autor Breymann ein anderes, kleineres Büchlein über C++ mal bestellt.
    10 Euronen, ich dachte, da kann man nicht viel falsch machen.

    https://www.amazon.de/C-eine-Einf%C3...eymann+C%2B%2B
    Nach den ersten Gehversuchen, und wenn alles mit den Beispielen mit allen Libs und Tools auch auf dem Raspi läuft, werde ich sicher auch das größere Werk von Breymann mal testen.

  4. #14
    pilerC
    Gast
    Danke für die Empfehlungen.
    HaWe, würde mich freuen wenn du berichtest, sobald du mit dem Buch so weit bist, wie du es findest und ob es brauchbar für Anfänger ist. Ich bin auch auf das Buch gestoßen und überlege ob ich es mir zulege.

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.202
    Zitat Zitat von pilerC Beitrag anzeigen
    HaWe, würde mich freuen wenn du berichtest, sobald du mit dem Buch so weit bist, wie du es findest und ob es brauchbar für Anfänger ist. Ich bin auch auf das Buch gestoßen und überlege ob ich es mir zulege.
    Eine wichtige Frage ist noch, was für ein Anfänger du bist?

    Das grundlegende Problem ist es zunächst, ein Problem überhaupt in z.B. einen Ablaufplan zu bekommen. Da muss zuerst die entsprechende Denkweise entwickelt werden. Zumindest im Bereich der Prozeduralen Sprachen, spielt dabei die Programmiersprache noch gar keine Rolle.
    So ein Computer ist strohdumm und befolgt einfach stur deine Anweisungen. Der Rechnet auch mit unsinnigen Eingaben und liefert entsprechende Ergebnisse. Du musst also auch an jeden möglichen Ausnahmefall denken und dafür regeln bestimmen.

    Hat man diese Denkweise schon erlangt und kann mit irgendeiner Programmiersprache Probleme lösen, ist ein Umstieg einfacher!

    Strukturiert und objektorientiert kann man auch in Assembler programmieren! Das einzige Problem dabei ist, dass Assembler auch alles andere zulässt und es eine Frage der eigenen Disziplin ist, was raus kommt.

    Je nach Voraussetzung sind unterschiedliche Bücher optimal.

    Irgendwo stand noch die Frage im Raum, wie das alles im Hintergrund funktioniert. Hier ist das Linker-Handbuch und Handbücher zu "Mixed Language Programming" am hilfreichsten. Allerdings ist man hier sehr nahe an der hardware und am Betriebssystem. Die Idee hinter den höheren Programmiersprachen ist es den Programmierer davon Fern zu halten.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    1.803
    HaWe, würde mich freuen wenn du berichtest, sobald du mit dem Buch so weit bist, wie du es findest und ob es brauchbar für Anfänger ist. Ich bin auch auf das Buch gestoßen und überlege ob ich es mir zulege.
    Deine Vor-Erfahrung würde mich auch interessieren.

    Andererseits: gerade für C++ Anfänger soll es einfacher sein, das C++ ohne vorherigen bekannten ANSI C Balast zu lernen, da die Denkweise OOP vs. prozedural wirklich manchmal hinderlich ist.
    C++14 ist aber wirklich sehr mächtig (sogar schon C++11), deshalb will ich da auch mal reingucken.
    Assembler halte ich ntl für Quatsch, nicht nur wegen des Topic-Titels. Wer will heute ernsthaft Intel mit Windows oder ARMs (bare-metal oder Linux-SoCs) mit Assembler programmieren?
    Noch nichtmal für AVRs würde ich jemandem heute noch Assembler empfehlen, dann schon eher ANSI C. Ist aber alles eh OT, gefragt war ja nach C++.

    Also:
    Die viel wichtigere Frage ist daher wohl: für welche Plattform?
    Ich selber will es für Raspi/Linux lernen, zunächst ziemlich ausschließlich, und ich bin mir noch gar nicht sicher, ob das Buch dafür geeignet ist, denn manche Tools scheinen nicht gerade Raspbian-kompatibel.

    Ich sag aber Bescheid, notfalls kannst du es mir billig abkaufen

    ach so:
    aber dann registriere dich bitte, dann kann ich dir ne mail schicken!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Rowalt Buch online (AVR Mikrocontroller Lehrbuch)
    Von chr-mt im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 22:28
  2. myAVR-Board-Lehrbuch
    Von Christoph2 im Forum Buchempfehlungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2006, 11:47
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.08.2005, 10:12
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2004, 09:37
  5. Das 80C166er Lehrbuch,von Karl Heinz Domnick
    Von im Forum Buchempfehlungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2003, 12:31

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •