-         

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Suche Unterstützung für meine Materialliste

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Suche Unterstützung für meine Materialliste

    Anzeige

    Hallo Forum,

    die Abende werden länger, Bastelzeit beginnt. Ich möchte für meine H0-Anlage mehrere Hebebühnen bauen, ähnlich die von Viessmann, aber realistischer und hoffentlich günstiger. Jetzt brauche ich einen Motor, der die Bühne ca. 20 mm in die Höhe bewegt, jeweils oben und unten abstellt und mit einem Modellbahntrafo betrieben werden kann. Welcher Motor wäre da am besten geeignet?

    Was brauche ich sonst noch dazu? Wiederstand, Funkentstörung? Welcher Schalter zum Auslösen?

    Der Viessmann hat noch ein Schmankerl, er hat eine Zufallssteuerung, die die Hebebühne in unterschiedlichen Zeitabständen betätigt. Gibt es so ein Modul auch günstig zu kaufen?

    Danke für jede Unterstützung. Wenn das Teil fertig ist stelle ich auch Bilder ein.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.158
    Wie schwer ist die Bühne belastet. Wie soll sie halten wenn sie oben ist. Wie stoppt die Bühne.
    Das sind die ersten Fragen.
    Nachdem es H0 ist, wird nicht viel Kraft notwendig sein. Daher wird jeder Motor der mit der Trafospannung zurechtkommt passen. Wahrscheinlich so klein wie möglich.
    Für das selbsttätig die Position halten wäre ein Schnecken/Spindelantrieb gut.
    Zum Stoppen der Bühne zwei Mikroschalter oder Lichtschranke.
    Zum auf und abfahren einen Schalter mit "ein aus ein".
    Zufallsschaltung habe ich gerade keine zur Hand.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Hallo Hubert,

    danke, du hast gemerkt dass ich nicht viel Ahnung habe. Nachher zum zusammenstoppeln reicht's, aber Theorie gleich Null.

    Gewicht ist minimal, so ein H0-Auto wird um die 50 g haben, eher weniger. Der Betrieb soll möglichst realistisch wirken. Also sehr langsam hoch oder runter fahren und jeweils einfach stoppen. Oben muss die Plattform einfach stehen bleiben, bis sie wieder runter gefahren wird.

    Die Motorgröße ist nicht so wichtig, weil ich ihn unterflur verbaue. Was ich nicht weiß, welche Art Motor bringt mir die realistisch langsame Bewegung? Und wie bekomme ich die Motorkraft in die gewünschte Auf-/Abwärtsbewegung? Bei einer Schnecke wahrscheinlich über eine Zahnstange?

    Wegen Mikroschalter oder Lichtschranke, was ist einfacher umzusetzen? Werde ich ja zweimal brauchen, oben und unten?

    Auf was muss ich achten, wenn ich die Teile zusammensuche?

    Dank und Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.158
    Am Motor bringst du eine Gewindestange an, an der Plattform eine passende Mutter. Die Motordrehzahl passt du mit Vorwiderstände an. Mikroschalter ist einfacher als eine Lichtschranke.
    Du musst in erster Linie darauf achten das die Teile mechanisch passen.
    Ein bisschen Kleinteile wirst du schon noch brauchen, Dioden , Widerstände usw.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.487
    Modellbauservo unter den Tisch, am Hebelarm dann eine Welle, die dann am Ende die Hebebühne nach exakten Wünschen in Zeit und Weg verfahren kann.

    manuell angesteuert durch einen Servotester :
    http://www.ebay.de/itm/Multifunktion...25.m3641.l6368

    oder halt über `nen kleinen programmierbaren Microcontroller/Arduino:
    http://www.ebay.de/itm/Digispark-ATT...25.m3641.l6368

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Herzlichen Dank, hört sich beides gut an. Werd mich noch etwas einlesen, dann kann es losgehn.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    48
    Beiträge
    2.092
    Also eine Hebebühne für ein SCHUKO Auto.

    Soll das eine Auowerkstatt sein?
    Ein Autotransporter?
    Oder eine Scherenhubbühne?

    Wenn es eine Autowekstatt sein soll, dann eine Hubbühne mit zentralen Zylinder wie in dne 50ern und 60ern oder mit Seitenständern wie heute?

    Für zentralen Zylinder kann man einen Mikroservo nehmen.
    Elektronik rausschmeißen und Hacken damit man einen Getriebemotor hat.
    An das Servohorn kommt dann ein Draht als Bleulstange und das Loch im Servohorn gibt den Radius und somit den Hub vor.
    Den Servo steuert man entsprechend langsam an und man baut zwei Microschalter so an, das diese am oberen und am unteren Totpunkt vom Servohorn betätigt werden.
    Etwas Elektronik sorgt dann dafür das der Motor läuft bis er einen Schalter betätigt.
    Das startet dann einen Timer/Zeitrelais das den Motor ausschaltet und nach Ablauf der Zeit wieder laufen lässt.
    Wird dann der zweite Schalter betätigt, kann man den selben oder einen zweiten Timer/Zeitrelais starten um unterschiedliche Zeiten zu bekommen.
    Bei einem Timer kann man noch einen Zufallsfaktor einbauen, damit die Zeiten immer etwas variiren.
    Den Motor gibt man entweder entsprechend wenig Spannung oder man holt sich einen PWM Bausatz der die Drehzahl entsprechend senkt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.244
    CD oder DVD Laufwerke haben häufig Schrittmore mit einer Art Schnecke zum Positionieren des Kopfes. Die kann man durch Auschlachten gewinnen oder direkt kaufen

    Stepper

    Die Ansteuerung ist inzwischen auch recht einfach, es gibt fertige Treiberbausteine, die brauchen nur ein paar Pulse von einem Prozessorausgang zum Drehen

    Treiber

    Die gibts aber auch von dutzenden anderen Anbietern. Da diese Treiber den Strom steuern, kann man sie mit Spannungen zwischen 10 und 20V DC betreiben. Das sollte sich in einer Eisenbahnanlage leicht realisieren lassen. Dazu dann ein 8-Pin Micro, der kann dann auch ne Warnlampe blinken lassen.

    Kleine Schalter lassen sich auch gut aus Laufwerken gewinnen.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    Der erste Versuch soll eine Autowerkstatt werden. Mit einer modernen Bühne, mit zwei Außenständern und Ausklappaufliegern. Werde die beiden Seiten mittels Gestänge in den Profilen bewegen, die kann ich unter dem Modell zusammenführen und habe dann dieselben Voraussetzungen wie bei einem Zylinder.

    Dann seid ihr mir aber etwas zu schnell.

    Beim Servo Elektronik rausschmeissen hab ich drauf. Wie hacke ich aber das Teil? Kann ich aber googeln. Den mechanischen Teil bekomme ich auch hin.

    Dann fangen aber meine Probleme an. Wie steuere ich genau den Servo "langsam" an? Welche Microschalter eignen sich am besten, auf was muss ich achten? Was ist "etwas Elektronik", damit der Servo läuft? Auch beim Timer/Zeitrelais, möglichst einer mit Zufallsfaktor, weiß ich nicht wo und wonach ich suchen muss. Und zum Schluss, wie kann ich die Spannung senken?

    Ich weiß, das ist viel verlangt. Aber die Zeit ist gut investiert, versprochen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    48
    Beiträge
    2.092
    Bei den Mikroservos von Conrad (5-7€) ist am letzten Zahnrad eine Nase angespritzt.
    Dadurch kann sich das Zahnrad nur 180° drehen.
    Die schneidet man ab und geht mit dem Bastelmesser so über das Zahnrad das nichts mehr übersteht.
    Wenn man das Getriebe wieder zusammen gebaut hat, vorsichtig einmal um 360° drehen ob es sich überall gleich leicht/schwer dreht.
    Da der Motor durch die Platine auch fixiert wird, kann es sein, das man auf der Platine die Leiterbahnen durchtrennen muß um die Elektronik tot zu legen.
    Einfach zwei Kabel an den Motor und man hat einen DC-Getriebemotor für bis zu 7,5V.

    Zufallstimer für Modellbahn:
    http://tams-online.de/epages/642f185...ducts/51-0105x
    Geändert von i_make_it (13.10.2016 um 20:15 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche USART to SPI Library mit SD-Card Unterstützung
    Von radbruch im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2016, 16:49
  2. Suche Taster für meine defekte Fernsteuerung...
    Von Willa im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 08:13
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 08:13
  4. Suche Unterstützung bei ATMega eDip240 Project
    Von semperit im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 14:45
  5. suche unterstützung - io/c++
    Von JW im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2005, 19:48

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •