-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Infrarottechnik

  1. #1

    Infrarottechnik

    Anzeige

    hi ich bräuchte eure hilfe. ich möchte/muss ein gerät ,,bauen" mit ir sender und empfänger. Der Sender soll ir licht aussenden(möglichst weit) und dieses wird von einer reflektorfolie die an einem mir noch unbekannten gegenstand befestigt is zurück zum empfänger geworfen. wenn dieser das signal empfängt sollte er es irgendwie zeigen evtl. Lautsprecher?!
    da ich aber keine großen erfahrungen damit habe brächte ich infos worauf ich achten muss bwz ich des selber zusammenlöten muss usw.
    danke schonmal

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    48
    Beiträge
    2.092
    Hallo,

    Licht an sich hat erst mal keine Reichweite.
    Es breitet sich unendlich weit aus.
    Die Frage ist nur wieviel Licht bleibt bei einer bestimmten Entfernung, pro beleuchteter Flächeneinheit noch übrig.

    Es gibt z.B. schon ab knapp 7€ Infrarot Laser LEDs.
    Noch eine Optik davor um die Strahldivergenz auszugleichen, kommt man da auch schon mal ein paar km Weit.
    Meinen 5 mW Helium Neon Laser sehe ich auf einer reflektierenden Fläche auch noch in 10km Entfernung.
    Bei Smog dann halt nur noch 1-2km weit.

    Also Leuchtkraft und Divergenz des Strahls kann man ins Visier nehmen um möglichst weit zu kommen.

    Dann Kommen die Randbedingungen wie:
    Störrlicht, Streuung in der Atmosphäre etc.

  3. #3
    Danke für die Antwort mir würden allerdings 500m vollkommen ausreichen gibst es ir in dieser Reichweite nur als Laser, weil man von dem ja erblinden kann

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    48
    Beiträge
    2.092
    Nein, man kann auch mehrere IR LEDs zu einem Strahler bündeln und so eine entsprechende Leuchtstärke erhalten.
    Mit einer Fresnellinse erhält man dann ähnlich wie bei einem Leuchtturm einen gebündelten Strahl.
    Das mit den mehreren IR-LEDs als Scheinwerfer machen die meisten Überwachungskammeras und die Big Brother Schlafzimmer "Softporno" Kameras ja genauso.

    Wenn Du dann einen IR tauglichen Reflektor hast, sollte da deutlich was zurückkommen.
    Bleibt halt noch die Frage des Fremdlichts.
    Du willst ja eigenlich eine sehr große Reflexlichtschranke bauen.
    Wenn Frmedlicht mit der selben Frequenz einfällt, wird ein Signal detektiert, selbst wenn grade der eigene Strahl aus ist (oder halt unterbrochen)
    Üblicherweise arbeitet man da mit Modulation.
    Vereinfacht gesagt der Sender morst was und der Empfänger muß genau das auch wieder zurück bekommen, dann ist es der orginal Strahl.
    Geändert von i_make_it (11.10.2016 um 21:58 Uhr)

  5. #5
    Ok Danke
    Braucht man speziellen ir reflektor oder tut's da auch des reflektierende absperrband?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    48
    Beiträge
    2.092
    Ich weis nicht ob Absperrband funktioniert.
    Grade bei Kunstsoffen gibt es ein paar die für sichtbares Licht durchsichtig sind und für Infrarot nicht.
    Dann kommt es auch noch auf die IR Wellenlänge an ob es passt oder nicht.
    Kannst Du aber einfach ausprobieren.
    Mach um IR LED und IR Transistor ein kurzes Röhrchen aus schwarzer Bastelpappe oder dickerem schwarzen Isolierband.
    Dann einmal LED und Transistor gegenüberhalten und sehen was beim Transistor an Spannung rauskommt.
    Dann beide Nebeinander auf eine Schwarze Unterlage stellen, so daß das Rohr licht dicht verschlossen ist und schauen was raus kommt und dann mit der LED Seitlich auf das Rohr vom Transistor leuchten und schauen was raus kommt.
    In den beiden letzten Fällen sollte Kein IR von der LED empfangen werden.
    Wenn das nicht der Fall ist, anderes Material für die Rohre suchen.
    Wenn es zutrifft, beide nebeneinander halten und auf das Band richten.
    Es sollte dann ein entsprechend starkes Signal von der Reflektion kommen. Ist das der Fall, dann auch mal schräg (45°) draufhalten.
    Wird das Signal da deutlich schwächer, Versuch es mal mit Katzenaugen (z.B. fürs Fahrad) Das sind Prismenreflektoren, die das einfallende Licht genau wieder zurück reflektiert.
    Geändert von i_make_it (11.10.2016 um 21:59 Uhr)

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •