-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: 1000 Watt Motor steuern (Arduino)

  1. #1

    1000 Watt Motor steuern (Arduino)

    Anzeige

    Kleine Frage:
    Kennt jemand einen Motorcontroller, mit dem ich diesen Motor ( http://www.ebay.de/itm/48V-1000W-Mot...kAAOxyTMdTMYrM ) über die PWM Pins eines Arduinos steuern kann?

    ToastCrafterHD

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.426
    Zwei BTS 7970B Halbbrücken ergeben eine H-Brücke bis 45V und 44A Dauerstrom. Sollte 1KW problemlos abkönnen.
    Wegen 48V müsste man mal suchen, aus dem Kopf weis ich grade nichts.

    http://www.infineon.com/dgdl/BTS7970...12b43949b36d61

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    ich durfte schon einen Motortreiber für 500W bauen (24V).
    Dazu braucht man niederohmige N-Kanal MOSFETs, gute Gate-Treiber, ordentliche Kühlung, vernünftiges Platinenlayout mit breiten Leiterbahnen und und und... Der Aufwand ist nicht unerheblich, aber es geht noch.
    Viele Grüße,
    Bernhard
    "Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen." R.L. Stevenson

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.426

  5. #5
    Kann man denn Aliexpress vertrauen? Bin da immer ein wenig skeptisch.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.371
    Zitat Zitat von Gany Beitrag anzeigen
    Kann man denn Aliexpress vertrauen? Bin da immer ein wenig skeptisch.
    Aliexpress kann man schon vertrauen, ist ja nur ein Handelsportal wie ebay. Beide prüfen keines der Produkte, das über sie verkauft wird, sie kümmern sich nur um die Abwicklung des Geschäftes. Ob du dem jeweiligen ebay bzw. Aliexpress Shop traust mußt du selber wissen. Aber auch alles was es mit ähnlichen Preisen in Deutschland gibt kommt von den gleichen Herstellern in China, da ist der Mindestlohn vor.

    Es ist aber schon gängige Praxis auf Chinaschrott zu schimpfen, wenn man etwas nicht zum Laufen kriegt. Ist so schön einfach. Wenn das nicht passt, war es eben ESD und nicht das eigene Unvermögen.

    Die Preise aus China sind aber so gnadenlos niedrig, daß man eigentlich nicht um den Kauf in China rumkommt. Vor allem wenn man berücksichtigt, daß man, inbesondere wenn man neu in einem Thema ist, gerne mal etwas himmelt. Nur aus Fehlern lernt man und so sind sie einfach billiger. Designed man etwas selber, ist die erste Version meißt für die Tonne. Das spart man sich schon mal.

    Meine 2¢

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.426
    Zitat Zitat von Klebwax Beitrag anzeigen
    Es ist aber schon gängige Praxis auf Chinaschrott zu schimpfen, wenn man etwas nicht zum Laufen kriegt. Ist so schön einfach. Wenn das nicht passt, war es eben ESD und nicht das eigene Unvermögen.
    Leider kommt von da auch manches Produkt das nicht wirklich qualitaiv Ok ist und ab Werk minderwertig.
    Da muß man sich halt zwichen Kosten und Qualität entscheiden.
    Oder man hat die Mittel und Fähigkeiten die Produkte selbst entsprechend nachzuarbeiten.

    Allerdings stelle ich auch immer öfters bei europäischen und deutschen Herstellern fest, das der Preis zwar höher ist, aber die Qualität ähnlich gesunken ist.
    Grade auch im Bereich Werkzeuge und Messmittel für die mechanische Fertigung ist das deutlich zu merken.

    Aber wie Klebwachs schon schreibt, wenn man fürs selbe Geld vom Chinamann 3 mal ein Teil himmeln kann und immer noch eins über hat. Ist das nicht verkehrt. Und wenn die Lebendauer 50% des Deutschen Produkts beträgt der Preis aber 10% fährt man am ende fürs selbe Geld sogar besser.
    Aus ökologischen Gesichtspunkten halt mist, aber heute ist planned Obsoleszenz ja gängige Praxis.
    Man muß sich halt überlegen welchen Schrott man aufhebt da z.B. die seltenen Erden da drin eine Kapitalanlage sind.
    Geändert von i_make_it (10.09.2016 um 09:47 Uhr)

  8. #8
    Wäre es möglich 2x den Motor, http://www.ebay.de/itm/36V-Elektromo...oieTWGltE4OPGg mit 1000 Watt und diesen Motor Driver http://www.robotshop.com/en/smartdri...or-driver.html zu nehmen? Bei einem Gewicht von 25kg, einem Raddurchmesser von 33cm und einer Untersetzung von 5:1 sagt der Drehmomentrechner eine Geschwindigkeit von ca. 37 km/h voraus. Es werden ca. 5nm benötigt , aber da jeder Motor ca 3,2 hat müsste das ja hinhauen. Mich wundert es nur das das ganze so schnell ist, verkraftet das der Motor Treiber?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.371
    Zitat Zitat von Anonym Beitrag anzeigen
    Wäre es möglich 2x den Motor, http://www.ebay.de/itm/36V-Elektromo...oieTWGltE4OPGg mit 1000 Watt und diesen Motor Driver http://www.robotshop.com/en/smartdri...or-driver.html zu nehmen? Bei einem Gewicht von 25kg, einem Raddurchmesser von 33cm und einer Untersetzung von 5:1 sagt der Drehmomentrechner eine Geschwindigkeit von ca. 37 km/h voraus. Es werden ca. 5nm benötigt , aber da jeder Motor ca 3,2 hat müsste das ja hinhauen. Mich wundert es nur das das ganze so schnell ist, verkraftet das der Motor Treiber?
    Den Motortreiber interessiert die Geschwindigkeit nicht. Den interessiert nur der Strom und dabei sowohl der aktive Strom als auch der induktive Freilaufstrom und der Bremsstrom, wobei der Bremsstrom stark von der trägen Masse des Fahrzeugs abhängt. Ich find den Treiber nur etwas teuer. Einen einfachen 60A Treiber gibts hier schon um 17$ portofrei (und da unter 22€ auch zoll- und steuerfrei). Ich find den Aufbau, soweit man das nach den Bildern beurteilen kann, ganz brauchbar. Das Problem mit der Isolierung der Transistoren in der Brücke durch getrennte Kühlkörper zu lösen, ist pfiffig. Das geht natürlich nur, wenn man Zugang zu preiswerten Kühlkörpern hat.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  10. #10
    Ich meine nur weil ich einen Motortreiber hatte, der eigentlich doppelt so stark sein müsste wie die Motoren aber trotzdem ist er nachher zu einem Block geschmolzen. Außerdem, wie kann ich den Poti durch einen Arduino ersetzen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] Motor mit 100 Watt gesucht
    Von RoboterSindCool im Forum Motoren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.02.2015, 17:43
  2. Motor für Rasenmäher gesucht (ca. 100 bis 300 Watt)
    Von null815 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 20:58
  3. Suche 50 Watt E-Motor mit starker Untersetzung +Bremse
    Von Fünix im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 16:35
  4. 1000 LEDs steuern
    Von Profdok im Forum Elektronik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 19:06
  5. 24 V 260 Watt Motor mit H-Brücke steuern
    Von Micha.Berlin im Forum Motoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 09:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •