-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Nach etlichen Brenntests -ist jetzt der Druckerport defekt ?

  1. #1
    S.A.D.
    Gast

    Nach etlichen Brenntests -ist jetzt der Druckerport defekt ?

    Anzeige

    Hallo.

    Ich habe den Brenner0 nachgebaut.

    Zuerst wurde der Brenner erkannt, dann auch der Chip. Nur leider brach
    das Brennen bei 0000h ab. Ich habe es 3x in Folge getestet und hatte
    das gleiche Ergebnis. Dann habe ich etliche Dinge geändert und immer wieder getestet.

    Jedenfalls funktioniert die Autodetect-Prozedur jetzt nicht mehr - Und das
    Brennen ebenso nicht.

    Ich möchte nun gerne ermitteln, ob der Druckerport defekt ist oder
    nicht. Wie kann ich das herausfinden ? (Drucken ist ohne Probleme
    möglich)

    P.S.: Wie sieht es mit der Leitungslänge des Druckerkabels aus ?

    P.P.S.:Ich habe für die 4,5 Volt einen Spannungsteiler verwendet.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    leitungslänge <1m halten
    taktleitung getrennt von den andern leitungen! ich weiß nicht wie dein aufbau aussieht, aber deine variierenden ergebnisse könnten daran liegen, dass die taktleitung mal mehr und mal weniger stark gestört wird.

  3. #3
    Gast
    danke für die antwort. wie kann ich testen, ob der druckerport noch funktioniert ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    nen drucker anschließen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    ansonsten gibt es tools, mit denen man die einzelnen pins am parallelport setzen kann, dann kannst du das mit einem multimeter testen...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    ich glaube sprut hat sowas auch auf seiner hp beschrieben.

  7. #7
    Gast
    zu goblin: siehe meinen Beitrag, besonders "Drucken ist ohne Probleme
    möglich"
    zu stegr: Wie heißen die Programme ?
    zu goblin: Wo hat es sprut beschrieben ?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    ich glaube in seinem package der brennersoftware pbrenner ist nen hinweis, dass man vor bau eines brenners nen port-test (auch beschrieben) machen soll. dafür brauchst du nur nen widerstand. der wird in zwei anschlüsse des druckerports gesteckt und wenn dann pbrenner gestartet wird, wird dieser fake-brenner erkannt. tja, und wenn deine schnittstelle defekt wäre, dann würde das nicht klappen.

  9. #9
    Gast
    Ich weiß jetzt, daß Pin Nr. 10 vom Druckerport defekt ist. Gut, nehme ich einen anderen PIN, 11. Da Pbrenner keine eigene Konf. in dem Sinn zuläßt, nehme ich fpp. Wie muß das Setup von fpp für den Brenner0 sein und wann sollte der Schalter umgelegt werden ?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    hab mit brenner 0 noch nie gearbeitet. hab nen brenner 5.

    warum bastelst du dir nicht einfach zumindest nen brenner 3? brenner 0 is doch scheisse...

    fpp kenn ich nicht, frag sprut, was du für ne konfig nehmen musst. mailto:sprut@sprut.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •