-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: 1 phasenstrom unterdchiedliche Werte

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    39

    1 phasenstrom unterdchiedliche Werte

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin, ich bin umgezogen und das Haus ist eine totale Baustelle. Nun wollte ich die Lampen anbringen und ich habe nach dem Phasenkabel gemessen. Da habe ich 4 Kabel zu hängen und eins davon zeigte mir 230V, das andere 130V und das dritte 30V. Die Kabel sind einmal Blau, braun, schwarz und Gelbgrün. Einer ist nicht angeschlossen. Mir gehts um die verschiedene Werte, kann sowas eigentlich passieren? Ich dachte es gibt nur 230V am Phasenstrom.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    kannst du die WErte mal den KAbeln zuordnen und welches du gegen welches gemessen hast ?
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    39
    Ich habe gehofft, ihr könnt jetzt schon damit etwas anfangen. Bin noch auf Arbeit und kann mich nicht mehr erinnern, aber ich messe es nochmal um 16 uhr.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.439
    AUA!

    Sorry, Aber ein Kabel (welches?) zeigt Werte bezogen auf was?????

    Da Du hier Farben nennst, vermute ich mal das Du nicht angeben kannst weche Funktion grün gelb hat und welche Funktion blau hat.

    Es gibt da so einenen Schutzleiter "Pe" genannt (Erdung, wenn er denn auch richtig geerdet ist)
    und es gibt Da einen Nullleiter "N" genannt. das es der auf den sich die 230V beziehen.
    Dann gibt es noch die Phasen L1, L2 und L3 genannt.
    Davon kann man eine, zwei oder alle drei haben.
    Bei einem Gebäude legt man oft in einer Etage, Steckdosen auf eine Phase und Licht auf eine andere (hat den Vorteil das nicht alles Dunkel ist wenn eine Sicherung fliegt)
    Wegen der Lastvereilung tauscht man dann pro Etage durch.
    Oder man splittet Raumweise. Kommt immer drauf an wie sehr der Elektriker am teuren Kupfer gespaart hat. Wenn es ganz schlimm kommt hängt eine Wohnung komplett an einer Phase.
    Das ist dann meistens wenn Staubsauger und Schleudergang der Waschmaschine zusammen die Sicherung ziehen.

    Im Verteiler gibt es dann noch so nette Sachen wie eine Brücke zwichen PE und N (dann hat man einen PeN) 4 Leiter System/TN-C System (L!,L2,L3,PeN)
    Oder wenn man kein Kupfer gespaart hat, ein vollwertiges 5 Leiter System TN-S System (L1,L2,L3,N,Pe)
    Siehe : https://de.wikipedia.org/wiki/TN-System.

    So wie Du dich ausdrückst vermute ich, das Dir das alles fremd ist.
    In diesem Fall wäre ein Elektriker dein Freund.
    Willst Du es trotzdem selbst machen wird es gefährlich.

    Aber schreib doch erst mal was du mißt und weist:
    Schwarz - Braun = ____VAC
    Schwarz - Blau = ____VAC
    Schwarz - Grüngelb = ____VAC
    Braun - Blau = ____VAC
    Braun - Grüngelb = ____VAC
    Blau - Grün Gelb = ____VAC
    Welche Farbe hat der Pe? _____________
    Welche Farbe hat der N? _____________
    Welche Farben haben normalerweise L1, L2, L3?____________
    Geändert von i_make_it (17.08.2016 um 20:31 Uhr)

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    39
    Das problem ist, dass die kabel nicht auffindbar sind, wohin sie wirklich führen. Hier hat kein Elektriker die Kabel gelegt. Die Kabel stimmen auch nicht mit der Norm überein, zb wurde Phase auf gelbrün geschalten. Sollte doch Erdung sein. Es tritt auch nur bei der Lampe auf und nirgend wo anders. Desswegen verlege ich jetzt ein neues Kabel. Ich gehe mal von ein Defekt aus. Blau schwarz ergibt 130V. Leider kann ich das Kabel nicht in der Wand verstecken, da ich leider schon tapeziert habe ...

    Jedenfals wollte ich nur hören, ob die Werte normal sind, oder nicht. Da anschein sowas auftreten darf und ich nicht weis, welches Kabel welches ist, verlege ich ein neues.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...Du solltest schleunigst einen Elektriker zu Rate ziehen, da anscheinend nicht nur die aktuelle Verdrahtung arge Defizite im "elektrischen" aufweist und das am Ende echt gefährlich werden kann!

    Wenn man den Kollegen nicht holt, sollte man zumindest mal soetwas anschaffen und durch das Haus gehen:
    https://www.westfalia.de/shops/techn...senpruefer.htm
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.398
    Zitat Zitat von Dj EKI Beitrag anzeigen
    Jedenfals wollte ich nur hören, ob die Werte normal sind, oder nicht. Da anschein sowas auftreten darf und ich nicht weis, welches Kabel welches ist, verlege ich ein neues.
    Womit hast du die Werte gemessen? Mit einem "üblichen" Digitalvoltmeter? Wenn ja, sind die Werte unbrauchbar. Nur den 230V würde ich trauen. Moderne Multimeter sind so hochohmig, daß sie auch Spannungen messen, die kapazitiv von parallel liegenden Adern überkoppeln.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.439
    Die Werte sind auf keinen Fall normal, da wir nicht in USA sind .
    Und selbst Da wären 130V etwas weit ab von 110V (115V).
    Ebenso 30V.

    Wie Klebwax schon geschrieben hat, ist ein Multimeter aber nicht wirklich geeignet um eine Hausinstallation zu messen.
    Ein Spannungsmesser extra für 230V Netze ist da besser. mit einem Zangenamperemeter kann man dann auch noch feststellen ob da ein Verbraucher dran hängt und Strom fließt.

    Wenn unbekannt ist wo die Kabel hin ghen, gibt es noch die Möglichkeit.
    Schmelzeinsatz raus.
    Leitungsschutzschalter aus.
    Abgang des Leitungsschutzschalters gegen Erde messen.
    und wenn da nichts drauf ist Kabel raus und einen Signalinjektor dranhängen.
    Das sind die Telefonhörer die die US Telefonmonteure immer haben, die wissen nämlich auch nie wo ihre Kabel hingehen.
    Da kann man dann mit dem Empfänger an der Wand lang und dem Kabel folgen.
    Will man es richtig machen, dann macht man jede Verteilerdose auf und trennt da dann die Ader mit dem Signal.
    Von da ab geht man dann weiter bis man alles durch hat und (hoffentlich) einen korrekten Plan des Istzustandes.

    Das mit Spannung auf Pe scheint so 1996 eine Unsitte gewesen zu sein, war in meinem Elternhaus auch so.
    Habe da 1985 alles auseinandergepflückt, teilweise neue Kabel eingezogen (3x1,5 auf 5x2,5) und normgerecht verdrahtet. seit dem gibts auch einen Fi im Bad.
    Der Fi kam erst 1990 wäre aber an der Orginalverkableung gescheitet. Die Umverkabelung brauchte ich nur für meinen Hobbykeller (Elektro Labor)

    Allerdings sollte man für so eine Aktion ein gewisses Grundwissen oder eine gehörige Spannungsfestigkeit aufweisen.
    Das Problem mit deinem Zusatzkabel ist, das im Fehlerfall es immer einen gibt der sagt Dein Kabel ist dran schuld.
    Also entweder Geld für einen Elektriker in die Hand nehmen oder soviel lernen das man es selbst richtig machen kann.
    Und zwar so das man einen Elektromeister damit an die Wand reden kann und dieser seine Unterschrift zur Abnahme druntersetzt.

    Alles andere ist russisches Roulette spielen mit dem eigenen Leben.
    Geändert von i_make_it (17.08.2016 um 20:33 Uhr)

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    39
    Das was Klebewax sagt ist mir zum schluss auch eingefallen, aber mein 230V Messgerät zeigt eine schwach leuchtende led. Also wird sicherlich etwas strom drauf sein. Desswegen jetzt ein neues Kabel.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von Dj EKI Beitrag anzeigen
    Die Kabel stimmen auch nicht mit der Norm überein, zb wurde Phase auf gelbrün geschalten. Sollte doch Erdung sein. Es tritt auch nur bei der Lampe auf und nirgend wo anders. Desswegen verlege ich jetzt ein neues Kabel. Ich gehe mal von ein Defekt aus. Blau schwarz ergibt 130V. Leider kann ich das Kabel nicht in der Wand verstecken, da ich leider schon tapeziert habe ...

    Jedenfals wollte ich nur hören, ob die Werte normal sind, oder nicht. Da anschein sowas auftreten darf und ich nicht weis, welches Kabel welches ist, verlege ich ein neues.
    Aua, Gelb/Grün!

    Zwei Leiter mit einer Isolation dazwischen sind ein Kondensator.
    In einem Kabel hat man also, zwischen den Leitern immer auch eine Kapazität.

    Sind nun L und N oder PE im Kabel angeschlossen und ein Dritter Leiter ist nicht angeschlossen, erhält man einen Kapazitiven Spannungsteiler. Theoretisch würde man dann an diesem unbeschalteten Leiter, bei 230V AC zwischen L und N, 115V messen. Nun sind aber Installationskabel nicht primär so gebaut, dass sie als gute Kapazitäten wirken. Die 130V sind schon plausibel!

    Deshalb misst der Elektriker auch mit einem Duspol, der hat einen Innenwiderstand um die 10k Ohm, im Gegensatz zu einem DVM, welches typisch 10MOhm hat.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Phasenstrom bei Schrittmotoren
    Von amigoinnovative im Forum Motoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2016, 13:16
  2. Phasenstrom am Schrittmotor regeln
    Von Veterano im Forum Motoren
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 23:01
  3. Schrittmotoransteuerung: 2.12A Phasenstrom an 2A
    Von ThomasKopsch im Forum Motoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 20:33
  4. Phasenstrom-Einstellung Schrittmotorendstufe
    Von Ruppi im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2005, 09:05
  5. Strang- vs Phasenstrom
    Von Ep im Forum Motoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2005, 10:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •