-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Frankreich - Tesla-Elektroauto geht in Flammen auf

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    3.816

    Idee Frankreich - Tesla-Elektroauto geht in Flammen auf

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ein Elektroauto des US-Herstellers Tesla ist bei einer Probefahrt in Südfrankreich in Flammen aufgegangen. Innerhalb kürzester Zeit war der Wagen zerstört.

    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: rp-online.de
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.



  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Eine kurze Google-Suche nach "Fahrzeugbrand" der letzten 24 Stunden ergab 4 deutschsprachige Treffer.
    Da wurd auch jeweils das Fahrzeug zerstört.
    Die Marken wurden nicht genannt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    In einem LiOn-Akku ist mehr Energie gespeichert als in einer Stange Dynamit der selben Grösse.

    Ob es nun knallt oder leise brutzelt hängt nur davon ab, wie schnell die Energie freigesetzt wird!

    Aber explodierende Akkus, meist durch Herstellungsfehler, gab es auch schon bei konventionellen Fahrzeugen, mit Blei-Akku, immer mal wieder.
    Allerdings gab das nie Schlagzeilen, höchstens wenn der Hersteller die Fahrzeuge zurück rufen musste.

    Aktuell sorgt aber jeder einzelne Tesla mit Problemen für eine Schlagzeile.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    957
    Naja, es war nur ein Versuchsfahrzeug.

    Mehr als die Tatsache, dß überhaupt was abgebrannt ist, gibt mir da was völli anderes zu denken:
    Im Jahr 2013 waren zwei Model-S-Fahrzeuge in den USA in Brand geraten, weil Gegenstände auf der Fahrbahn die Batterien im Boden der Autos beschädigt hatten.
    Solche Zeilen sagen mir, daß die Entwicklung und Konstruktion zu einem viel zu hohen Anteil Ing. Random und der Versuchsabteilung überlassen wird.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von White_Fox Beitrag anzeigen
    Solche Zeilen sagen mir, daß die Entwicklung und Konstruktion zu einem viel zu hohen Anteil Ing. Random und der Versuchsabteilung überlassen wird.
    Da wäre jetzt eine Statistik zu defekten Benzintanks durch auf der Fahrbahn liegende Gegenstände hübsch.
    Zumindest habe ich solche Tanks schon gesehen.

    Die Concorde ist auch daran gescheitert.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    957
    Der Concorde kann man aber zu Gute halten, daß deren Tanks schwerer zu panzern waren. Leichtbau eben.
    Aber für Benzintanks bzw. Verbrennerfahrzeuge gilt natürlich dasselbe.

    Und wenn ich mich recht erinnere war der Sargnagel bei der Concorde weniger der Tank denn ein defekter Reifen...oder?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Zitat Zitat von White_Fox Beitrag anzeigen
    Und wenn ich mich recht erinnere war der Sargnagel bei der Concorde weniger der Tank denn ein defekter Reifen...oder?
    Ursächlich war ein Metallteil, welches eine vorher gestartet Maschine verloren hatte und das auf der Startbahn rumlag.

    Die Kettenreaktion bis zum Brand ist dann etwas kompliziert:
    Das Metallteil hat beim Überfahren den Reifen zerstört.
    ein Teil der Gummiteile haben dann ein Kabel des Fahrwerks durchtrennt.
    Der andere teil wurde gegen den Flügel, bzw. Tank, gedonnert, haben aber den Tank nicht beschädigt.
    Erst die im Tank entstandene Druckwelle hat dann zu einem Leck im Tank geführt.
    Das auslaufende Kerosin hat sich dann am beschädigten Kabel und den Triebwerken entzündet.


    So gesehen haben die Teile auf der Fahrbahn auch nicht den Tesla angezündet!
    Die haben auch nur den Akku mechanisch beschädigt.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.383
    mal abgesehen davon hat Tesla ja auch genau wie Concord schnell reagiert, Concord hat halt ne Lage Gummi-Dichtmatten bekommen die einfach per Schwerkraft das loch zuhalten sollen und Tesla hat halt ne Titanplatte unter den Akku montiert ... nur war die Berichterstattung bei Concord dramatischer und die Rentabilität scheinbar schlechter als beim Tesla
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Zitat Zitat von Ceos Beitrag anzeigen
    nur war die Berichterstattung bei Concord dramatischer und die Rentabilität scheinbar schlechter als beim Tesla
    Die Rentabilität der Concorde scheiterte an den Überfluggenehmigungen.
    Bei der Planung hat man gedacht überall mit Überschall fliegen zu können, dann wäre die Concorde rentabel und wesentlich schneller gewesen.
    Allerdings hat sich dann einiges geändert und man wollte den Überschallknall nicht über bewohnten Gebiet, es blieb nur der Atlantik über welchem mit Überschall geflogen werden konnte. Über Land war die Concorde nicht schneller als andere Flugzeuge, die meisten schaffen ja Mach 0.8 bis 0.9.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.383
    ich muss gestehen dass es mich schonmal interessieren würde, was es so an Genehmigungen erfordert einen solchen Brandsatz Straßentauglich zu bekommen.
    Immerhin ein Benzintank erfüllt ja auch nicht gerade wenig Ansprüche damit es eben nicht wie bei Hollywood gleich einen riesigen Knall + Feuerball gibt wenn sich mal eine Kugel aus nem Revolver darin verirrt(SCNR) oder Schrotteil von der Straße.

    Wenn ich mir so ansehe wie empfindlich so machner LION schon auf leichte Einschläge reagiert und sich der Effekt durch die entstehende Ausdehnung quasi von alleine propagiert ist ein Schaden an einem LION Paket wesentlich agressiver und kaum brandhemmend, wo bei einem normalen Benzintank hingegen einfach das zündfähige gemisch fehlt und der ausgelaufene Treibstoff mehr oder minder (imminent) Gefahrlos abfackelt oder wenn man Glück hat garnicht erst entzündet.

    Habe bei YT shcon einige defekte Nissan Leaf Akkupakete gehsehen bei denen nur 1 oder 2 Zellen tatsächlich augefallen sind und anschließend die Nachbarzellen kaputt gequetscht worden sind. Ob es auch dabei schon fatale Kettenreaktionen gegeben hat weis ich nicht aber ich könnte es mir gut vorstellen.
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Elektroauto: Tesla setzt alles auf die 3
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2016, 11:50
  2. Elektroauto: Tesla Motors hat Produktionsschwierigkeiten
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2016, 13:20
  3. Elektroauto: Tesla verärgert Nutzer
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2015, 11:40
  4. Elektroauto: Daimler verkauft Tesla-Anteile
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 16:30
  5. Elektroauto: Tesla liefert Model S aus
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 11:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •