-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kamerabasierte Personenerfassung für den Auto-Innenraum

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    3.812

    Beitrag Kamerabasierte Personenerfassung für den Auto-Innenraum

    Anzeige

    Rückfahrassistent oder Fußgängererkennung: Moderne Autos analysieren ihre Umgebung aufs Genauste. Den Innenraum dagegen sparen die Sensoren bisher weitestgehend aus. Nicht so ein neuartiges System: Es erkennt Anzahl und Größe der Personen im Fahrzeug und weiß, worauf sie ihre Aufmerksamkeit richten. Somit legt es die Basis für neuartige Assistenzsysteme, etwa für das automatisierte Fahren.


    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: Fraunhofer Forschungsorganisation
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.



  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Mit dieser Vision des vollautomatisierten Fahrens ergeben sich neue Möglichkeiten für den Fahrer, die Fahrtzeit zu nutzen und Aktivitäten jenseits des Fahrens nachzugehen.
    Basis für neue Assistenzsysteme
    Wir weiten die Sensorik auf den gesamten Innenraum aus. Über Tiefenkameras erfassen wir das Fahrzeuginnere, erkennen die Anzahl der Personen, ihre Größe und ihre Körperhaltung. Daraus leiten wir die Aktivitäten der Personen ab.
    System erkennt Aktivitäten der Personen
    Die Herausforderung liegt vor allem in der Auswertung der aufgenommenen Daten. Personen und deren Gliedmaßen erkennt die Software bereits, auch kann sie über eine Art Skelett, das sie über die Personenbilder legt, die Bewegungen nachvollziehen. Doch wie bringt man dem Computer bei, welche Aktivitäten die Personen gerade ausführen?
    Was genau wollen die jetzt eigentlich alles herausbekommen?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Vielleicht wollen sie die Statistik herausfordern. Mit der Anzahl Sensoren steigt die Ausfallwahrscheinlichkeit. Das eröffnet neue Geschäftsfelder für Versicherungen für Garantieverlängerungen.
    Vielleicht soll auch nur verhindert werden, dass man Sonntags im Bett bleibt und nur den Hund mit dem Auto zum Drive-in Bäcker schickt. Das ist, glaube ich, nicht erlaubt, aber eben möglich. Wobei, wenn der Hund über das Lenkrad gucken kann, dann hat er schon mehr Fähigkeiten als andere Autofahrer, die ja manchmal als blind und unfähig gelten.

Ähnliche Themen

  1. Auto-Lexikon - Elektro-Auto
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 14:40
  2. Habe Arduino Uno,GPS Modul,RC Auto.Möchte haben:Auto,dass GPS Waypoints abfährt
    Von de8msharduino im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 22:53
  3. AVR im Auto
    Von wodka im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 07:27
  4. Geschwindigkeitssensor am auto ?
    Von LC-HC im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 20:07
  5. Auto
    Von im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2004, 20:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •