-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: 2 Rad oder 4 Rad Antrieb für Rasenroboter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2010
    Beiträge
    145

    2 Rad oder 4 Rad Antrieb für Rasenroboter

    Anzeige

    Hi,

    ich grübel seit längerem nach ob 2 Rad oder 4 Rad Antrieb besser wäre. Ich habe gegoogled im Forum gesucht, aber so richtig wurde das noch nicht gegenüber gestellt.
    Wenn man kommerzielle RasenRoboter anschaut, geht der Trend irgendwie zum 2 Rad Antrieb mit Bugrädern.

    Mechanik ist nu gerade nicht mein Schwerpunkt und bei mir ist das mehr Jugend forscht.

    Daher mein Ansinnen, das hier bitte mal gegenüber zustellen.

    Meine Testplattform ist aktuell indoor eine 4 Rad Antriebs Konstruktion, wobei diese natürlich auf Holzdiele ihre Schwierigkeiten hat, mangels Grip.

    mich würde interessieren, wo die Vor + Nachteile liegen.

    Ich habe vor, einen alten Alko Silver 470E zum Rasenroboter umzubauen, da vorhanden und der Elektro Motor eh kaputt ist. Nur bevor ich anfange an dem rumzuflexen würde ich gern mein Räder Konzept überdenken. Am Ende würde nur das Gehäuse übrig bleiben, Rest würde umgebaut werden, 12V BleiAkku usw.

    daraus wird dann meine nächste Frage resultieren, welche GetriebeMotoren das Gewicht am besten Stemmen können.

    cYa

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    05.11.2009
    Ort
    Gerblingerode
    Alter
    51
    Beiträge
    207
    ich grübel seit längerem nach ob 2 Rad oder 4 Rad Antrieb besser wäre.
    Der Antrieb ist das eine, wie man den Bot lenkt das andere ...

    Ich habe mich für ein Drei-Rad entschieden, zwei getrennt angetriebene Hinterräder und ein aktiv gelenktes Bug-Rad ... Der Antrieb wird je nach Einschlag der Bug-Rades entsprechend gesteuert.

    Ich verspreche mir davon einen sehr guten Geradeaus lauf, auch die Gewichtsverteilung ist unkritischer ...

    Ein Schlepprad ist da eher störrig, wenn es zu viel belastet wird ... belastet man es zu wenig macht der Bot ein Hochstart oder ist über der Achse instabil ...

    Bei vier Rädern muss man sich über die Rad-Aufhängung Gedanken machen, sonst steht im Gelände immer ein Rad in der Luft ...

    dann alle vier Räder angetrieben so wie ein Kettenfahrzeug welches nur über die mittlere Achse dreht / lenkt
    oder zwei Achsen mit Knick-Gelenk in der Mitte
    oder eine Achse angetrieben eine Achse mit gelenkten Räder ...

    Meine Testplattform ist aktuell indoor eine 4 Rad Antriebs Konstruktion, wobei diese natürlich auf Holzdiele ihre Schwierigkeiten hat, mangels Grip
    Dann wird es draußen gar nicht funktionieren, wie sieht denn Dein Rasen aus .... Golf-Rasen / Spielwiese / eben / Hügel / Steigungen für den Du den Bot bauen willst ?

    Was schwebt Dir denn so vor, man muss auch die Möglichkeit berücksichtigen, was man selber fertigen kann ?

    Hat jemand schon mal über einen 6-Beinigen Rasenmäher Insekten-bot nachgedacht, Schnitthöhe ist so auch stufenlos verstellbar ...
    Geändert von Feuerring (19.07.2016 um 13:59 Uhr)
    Gruß Ralf ... Projekt-Beschreibungen www.greinert-dud.de ... "Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2010
    Beiträge
    145
    Danke für die Antwort , es ist natürlich englischer GolfCourt .... ne mal Spaß beiseite, es ist eine relativ ebene Fläche mit einigen Bodenwellen. Wenn ich mit meinen heckbetriebenen Benzin-Mäher durchs Gelände laufe, bleibt auch kein Rad in der Luft, somit denke ich das würde passen. Das Problem in deinem Konzept sehe ich darin, das du immer ein Wenden in 3 Zügen machen musst. bei den 2 Rad kannste normal auf der Stelle drehen, und bei einem 4 Rad auch, nur eben mit einer anderen Charakterisik.

    2 Rad hab ich mir mal im Bauhaus angeschaut, die hatten da Bosch (1 dickes Schubrad) und nen Gardena (2 Schubrädern), beide machten auf mich einen doch sehr klapprigen Eindruck.

    vom Prinzip will ich verstehen, inwieweit sich der Untergrund auf das 4 WD auswirkt, und wie es das Lenken beeinflußt, wobei Lenken ist da der falsche Ausdruck, eher mehr Richtungsänderung.

    bei einem 2 WD kann er auf der Stelle drehen, da Motor links dreht gegen den Uhrzeiger Motor rechts im Uhrzeiger = links Turn. Bugräder dienen dort ja nur zur Stabilisierung.

    bei 4 WD ist das schon mehr im Rasen wühlen, so meine Vermutung.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    05.11.2009
    Ort
    Gerblingerode
    Alter
    51
    Beiträge
    207
    Das Problem in deinem Konzept sehe ich darin, das du immer ein Wenden in 3 Zügen machen musst.
    Nicht unbedingt, das gelenkte Bugrad kann theoretisch um 360° gedreht werden, brauche aber max nur +/- 90° ...

    Man stellt es auf 90° und lässt die Antriebe gegenläufig laufen, dann dreht der auch auf der Stelle, um den Achsmittelpunkt
    oder man treibt nur ein Antriebsrad an und stellt das Bugrad auf den berechneten Winkel, dann dreht der Bot auf dem fest stehenden Antriebsrad.

    Die Baumarkt-Teile müssen möglicht günstig sein, da müssen die Konstrukteure Kompromisse machen,
    diese Teile werden mehr oder schlecht funktionieren ... ist aber nicht mein Anspruch.
    Gruß Ralf ... Projekt-Beschreibungen www.greinert-dud.de ... "Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2010
    Beiträge
    145
    hi,

    so wie hier ungefähr, was man nicht alles findet bei YT

    https://www.youtube.com/watch?v=tSjApJLshBQ
    https://www.youtube.com/watch?v=Oe6sm39M2hs

    man sieht auch schön wie man ihn zum Richtungs Wechsel bekommt

    da nur eben als Elektro Variante

    cYa

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    05.11.2009
    Ort
    Gerblingerode
    Alter
    51
    Beiträge
    207
    so wie hier ungefähr, was man nicht alles findet bei YT
    Hallo piggituX, kann man recht einfach bauen und wird auch genügen Grip haben und wie Du siehst funktioniert es auch ...

    aber, wie Du es schon erwähntest ...

    bei 4 WD ist das schon mehr im Rasen wühlen, so meine Vermutung.
    Gruß Ralf ... Projekt-Beschreibungen www.greinert-dud.de ... "Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.08.2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    500
    Bei 4wd Panzerantrieb wie bei Ambrogio hast das Problem das der Rasen umgegraben wird. Man muss so schon wegen Fahrspuren aufpassen.
    Sinnvoller kommt mir ein 4wd mit Knicklenkung vor, hat aber immer noch seine Nachteile.
    Bei einem ebenen Grundstück genügt 2wd.
    https://www.youtube.com/watch?v=e2pXdbNwWTA


    Den Gardena kannst als Vorbild nehmen, ist ein Automower mit etwas weniger Softwarefunktionen und angepasstem Design
    alles über meinen Rasenmäherroboter (wer Tippfehler findet darf sie gedanklich ausbessern, nur für besonders kreative Fehler behalte ich mir ein Copyright vor.)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    05.11.2009
    Ort
    Gerblingerode
    Alter
    51
    Beiträge
    207
    Den Gardena kannst als Vorbild nehmen,
    2WD mit einer Gleitrolle hinten, fährt er geradeaus funktioniert diese als Rolle, in Kurven wird über die abgerundeten Kanten der Rolle gezogen, ob man das als Vorbild nehmen sollte ...
    Gruß Ralf ... Projekt-Beschreibungen www.greinert-dud.de ... "Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.08.2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    500
    net den kleinsten Gardena, den normalen mit 4 Rädern. Ist gleich dem Automower 310/315
    alles über meinen Rasenmäherroboter (wer Tippfehler findet darf sie gedanklich ausbessern, nur für besonders kreative Fehler behalte ich mir ein Copyright vor.)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2010
    Beiträge
    145
    ok,

    das hilft schon mal, wenn ich mir meinen alten ALKO Rasenmäher anschaue hat der laut Spec 30 kg gewogen, am Ende werde ich wohl mit Batterien + neuen Motoren (Gel 2-3kg pro Batterie) usw auf 40kg kommen, weil Metallghäuse. Stellt sich die Frage wie ich nun den Motor dimensonieren muss.

    gibt es das eine Berechungsformel ? Rohlstuhlmotoren sind wohl leicht zu überdimensioniert und vllt auch was zu teuer

    Wischermotoren werden ja immer in den Raum geworfen, mit passenden Getriebe dazu.

    cYa

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steuerung Neubau für Rasenroboter: ROBITOBI ?
    Von papapopop im Forum Staubsaugerroboter / Reinigungs- und Rasenmähroboter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 13:45
  2. Rasenroboter http://www.mowbot.nl UDO 5
    Von Voreifel im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 12:18
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 22:18
  4. Suche Rasenroboter-Steuerung
    Von klaro1971 im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 19:31
  5. Rasenroboter robi2mow
    Von robi2mow im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 12:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •