-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Eine Anregung nach Besichtigung eines USB Dead Drops

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    199

    Frage Eine Anregung nach Besichtigung eines USB Dead Drops

    Anzeige

    Neulich einen dieser USB Dead Drops in der Gegend hier besichtigt, welcher leider kaputt war, dachte mir so etwas ist doch ganz nett als Kunst und Nachrichtenaustausch im Alltag, oder?

    Ich dachte es wäre doch auch nett wenn man so etwas mit Ton und Bild machen könnte, einfach eine Klinkenbuchse einzementieren, oder ein paar Leds in einer 5x5 Matrix da kann man schon was spaßiges machen.
    Das Problem ist nur die Energieversorgung.
    Gibt es da irgendwas wie einen Federgetriebenen Dynamo den man anziehen und dann laufen lassen kann und der dann für 1min oder mehr, ein paar Volt generiert?

    Kann mich erinnern sowas in Klein, mit Schnurr gesehen zu haben.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Es gibt jede Menge Taschenlampen und Radios mit Kurberdynamo:
    https://www.google.ch/search?q=tasch...HV8VAv0QsAQISA

    Eine andere Möglichkeit wäre eine Solarzelle mit Akku und ein Klingelknopf welcher das Ganze dann 1-2 Minuten laufen lässt.

    Diese USB Dead Drops sind allerdings ideal um Viren und andere Malware zu verbreiten!

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    199
    Ja das stimmt, weshalb man sie regelmäßig "entseuchen" sollte
    Allerdings gefällt mir die Idee mit dem Musik oder Led Dead Drop (wenn die Bezeichnuntg überhaupt noch passt)
    Die Dynamolampen kenne ich bereits, jedoch ist so ein teil das raushängt immer ein Problem da irgendein Depp das dann doch abbricht wie früher bei den telefonzellen die Hörer.
    Was mir in den Sinn gekommen ist wäre so eine art uhrwerk-dynamo, der wie eine alte Wählscheibe aufgebaut ist und um die Klinkenbüchse liegt. Also man dreht mit dem Finger die Scheibe fast 360° und sie fährt langsam zurück und erzeugt über übersätzungszahnräder genügend Strom für 1x einen 3min Song anhören.
    Auch könnte man wirklich das mit den Dynamos versuchen, auch mit wählscheibe, dann müßte halt eine Led anzeigen wenn genügend Saft vorhanden ist und durch einstecken des Klinkensteckers sollte die Musik losgehen, in so einem Fall würde ein einfacher kleiner Motor genügen. Was ich nun nur noch nicht weiß ist wie lang man da drehen müßte.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    199
    Hat sonst wer eine Idee wie man das Ding "powern" könnte?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.444
    "Schütteln"
    Linearführung, Neodym Magnet dran, Spulen und an den Enden Piezos.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von i_make_it Beitrag anzeigen
    "Schütteln"
    Linearführung, Neodym Magnet dran, Spulen und an den Enden Piezos.
    Geht nur schlecht zum Einmauern

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.444
    Ok, die Variante geht dann nur in Erdbebengebieten.
    Dann Piezo und Boxhandschuh. 1mm VA Platte dahinter Piezo und dahinter was sehr massives.
    Solange dagegen schlagen oder treten bis genug Strom erzeugt ist.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Zitat Zitat von i_make_it Beitrag anzeigen
    Dann Piezo und Boxhandschuh. 1mm VA Platte dahinter Piezo und dahinter was sehr massives.
    Solange dagegen schlagen oder treten bis genug Strom erzeugt ist.
    Wäre dann etwas für einen Fitness-Pfad!
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    199
    Man kann auch einen tief zu drückenden Knopf mit dem piezoelement bauen, oder?

    btw.:Bringts denn so ein Piezo Element Energiemäßig für ein 3min Musikstück?

    edit:Könnte man nicht mit diesen Piezozündern aus Feuerzeugen was machen?
    Geändert von Modellbauer (21.07.2016 um 01:44 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.444
    Ein Piezozünder dürfte eher ungeeignet sein.
    Da ist das Ziel ja kurzzeitig eine hohe Spannung um einen Funken zu erhalten.
    Man müsste also Bauteile verwenden, die diese hohe Spannung aushalten, damit man die erzeugte Energie nutzbar machen kann.
    Und man hat quasi einen kleinen Funkensender, in direkter Nachbarschaft zur übrigen Elektronik.
    Man muß also prüfen, ob es dadurch nicht zu negativen Auswirkungen kommt.


    http://www.piceramic.de/anwendungen/...arvesting.html

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Roboterarm nach Vorbild eines Schweißroboters
    Von Antony Train im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 14:51
  2. Was nach Asuro? Eine Zukunftsfrage.
    Von Asuroneuling im Forum Asuro
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 12:00
  3. Eine (ab-)art eines Hexabots
    Von Jango1987 im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 18:55
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 00:03
  5. Runden eine Stelle nach dem Komma
    Von Stargate im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 19:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •