-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Pflanzen gießen - Schlauchlänge

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von drew
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    150

    Pflanzen gießen - Schlauchlänge

    Anzeige

    Hallo,
    Ich will meine Pflanzen im Urlaub automatisch gießen lassen. Dazu habe ich:
    - eine 12V Tauchpumpe
    - 8mm Schläuche
    - einen Atmega48 (einfache Zeitsteuerung, 2 mal in 24h kurz Pumpe einschalten)
    - einen FET zum Ansteuern der Pumpe

    Das Problem ist, dass ich 6 Pflanzen gießen will und nur eine Pumpe einsetzen will. D.h. ich muss mit meinem Schlauch verzweigen. Dazu habe ich mir Y-Verbinder besorgt.
    Bei 6 Pflanzen geht das aber nicht auf. (Eine Verzweigung: 2 Ausgänge; An jedem der Ausgänge wieder eine Verzweigung: 4 Ausgänge; danach 8 Ausgänge.)
    Also wollte ich einfach nicht an allen Ausgängen einen Verteiler anbringen. Dann kommt aber extrem unterschieflich viel Wasser raus. (Bei meinem letzten Versuch kam an einem Ausgang sogut wie gar nichts mehr raus.)

    Wie muss ich die Schläuche anordnen, das ich 6 Ausgänge bekomme und überall in etwa gleich viel Wasser raus kommt?
    Das muss wohl so ähnlich wie beim Ohmschen Gesätz gehen.
    Welche Rolle spielen die Abzweigungen? Muss ich die bei der Berechnung berücksichtigen?

    Danke,
    Drew


  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Drew,
    Am einfachsten machst du an jedes Schlauchende eine Düse. Also einfach den Schlauchquerschnitt verringern, dann baut sich etwas Druck im System auf und du hast was du willst.

    Im Baumarkt gibt es fertige Systeme, da sind meistens verstellbare Düsen dabei.
    http://www.rotopino.de/urlaubsbewaes...-1265-20,40794
    Die Teile gibt es auch einzeln zu kaufen.

    Die Discounter haben solche Systeme auch ab und zu im Sonderangebot.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    Ich habe mal in einer halboffenen Gärtnerei gejobbt und da hat man sich eines einfachen Tricks bedient. Statt die Pflanzen nur selten und mit gezielten Mengen zu bewässern, hat man einfach einen dünnen Schlauch durch alle Pflanzen gelegt, diesen dann mit ein paar dünnen Nadelstichen punktiert, sodass das Wasser nur tröpfelt. So musste man nur das Reservoir am Dachbalken füllen und von dort aus hat die Schwerkraft das verteilen übernommen.
    Durch die geringe Durchflussmenge war der Druck im Schlauch auch relativ statisch und wenn eine Pflanze zu wenig bekommen hat, hat man einfach ein Loch mehr reingestochen oder wenns zu viel war etwas Klebeband genommen und neue Löcher gemacht

    Das Set von Peter ist genau sowas in der Art
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    371
    Das mit den Düsen ist ein guter Weg, oder sowas hier:
    http://www.bosch-maschinenbau.de/pro...chklemme-u.php

    Generell ist der Strömungswiderstand der Schlauchlänge ungefähr proportional, könntest also an den Enden, die weniger Verzweigungen zu durchlaufen haben, den Schlauch dafür länger machen. Aber da wirst du lange fummeln müssen, bis es passt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von drew
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    150
    Danke für Eure Antworten,
    ich hatte noch sowas rumliegen:Gardena Endtropfer Drip Head
    Die habe ich jetzt allerdings falsh herum reingesteckt. (Wurde in den rezensionen als Problem geschildert. Bei mir war das jetzt ganz praktisch.)
    Damit kommt auf allen Schläuchen die gleiche Menge. (Hab's noch nicht ganz 100% getestet.)

    Ich wollte das Tropfen nicht haben, da ich auf einen Akku angewiesen bin. Darum will ich die Pumpe nicht zu lange laufen lassen.
    Allerdings ist der Strahl etwas stark. Da muss ich mir noch was einfallen lassen.

    Gruß,
    Andi L.


  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von MisterMou
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Stralsund
    Alter
    26
    Beiträge
    433
    Und wenn man einfach auf 8 Leitungen aufteilt und dann zwei von ihnen wieder ins Becken der Pumpe legt?
    Dann nutzt man zwar nicht 100% der Pumpe aber das Problem ist gelöst, solange die Leitungen gleichlang sind.
    Mähh macht der Rasenmäher. http://moufx.wordpress.com/

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    Dein Plan mit einer "Förderpumpe" Wasser über unterschiedlich lange Sehläuche gleichmäßig zu verteilen ist generell Falsch

    Die Drip Heads benötigen einen Konstanten Druck im System, dann geben sie auch gleichmäßig das Wasser ab, würde das wasser anfangen schneller zu fließen, würden wieder uterschiedliche Drücke in den verzweigten Leitungen entstehen und es wäre keine gleichmäßige Verteilung möglich!

    Du brauchst entweder eine kleine Pumpe und ein Druckgefäß, welches du dann per Elektronik immer wieder zyklisch aufpumpst solange die Pflanzen wasser bekommen.

    Oder du nimmst einfach die Gravitation zur Hilfe mit einem hoch gelegenen Reservoir definiertert Größe mit einem Füllstandssensor. Da pumpst ud dann zum gegebenen Zeitintervall das Wasser hinein und lässt es dann in die Blumen tröpfeln.
    Geändert von Ceos (13.07.2016 um 08:12 Uhr)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

Ähnliche Themen

  1. Pflanzen - Projekt
    Von Christoph2 im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 22:28
  2. Sensor für Messungen an Pflanzen gesucht
    Von Jungforscher im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 15:35
  3. Sensor zur Erkennung von Pflanzen!?
    Von grex im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 16:26
  4. Wie fang ich jetzt an, die CC in einen Roboter zu pflanzen?
    Von CapSob im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.06.2004, 20:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •