-         

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: Ein Wunschgehäuse für den Roboter

  1. #1
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.956
    Blog-Einträge
    1

    Ein Wunschgehäuse für den Roboter

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ein Wunschgehäuse für den Roboter

    Nachdem wir nun mit unserem Standard-Board und Standard Steckerbelegungen auf gutem Wege sind und auch in den kommenden Wochen erste Projekte hier veröffentlich werden, sollten wir uns in diesem Thread auch gleich noch ein wenig um das Äußere des Roboters kümmern.

    Also um ein Gehäuse! Ich weiß das die meisten Bastler da Anfangs nicht allzu viel Wert drauf legen, ich selbst ja auch nicht. Ein paar Kabel und Schaltkreise sehen ja schließlich ganz nett aus. Allerdings teilen diese Meinung meist Eure Mitbewohner / Besucher nicht ganz so sehr. Den Spruch "Bleibt das jetzt so" kennt vielleicht der ein oder andere von Euch

    Also von daher kann auch ein schönes Gehäuse durchaus mal angebracht sein. Hier läßt sich ja mit Sperrholz, Alu-Profilen, Papierkörben, Kuchenhauben etc. oft schon was ganz nettes basteln. Allerdings besonders schöne Designstücke schaffen nur wenige handwerklich sehr geschickte und mit Maschinen gut bestückte Bastler.

    Von daher wollen wir in diesem Thread ein wenig diskutieren wie ihr Euch eurer Wunschgehäuse vorstellt. Jede Art von Anregung ist erwünscht. Das interessante ist nämlich auch, das sich das Mitglied viserobot die Möglichkeit geäußert hat ein Gehäuse nach wünschen der Roboternetz-Mitglieder zu entwickeln und günstig als Bausatz anzubieten. Viserobot hat über seine Firma auch die Möglichkeit runde Bauformen zu konstruieren, was ich als sehr interessant empfinde denn gerade runde Bauformen sind ja eigentlich ideal für Roboter – allerdings für Heimwerker sehr schwierig zu basteln.

    Aber Viserrobot wird sich sicher in die Diskussion noch einschalten und seine Möglichkeiten darlegen.

    Also wie soll das Wunschgehäuse aussehen?

    Gruß Frank

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.01.2004
    Alter
    61
    Beiträge
    74
    Hallo Frank,

    ich schau auch lieber meinen Kabelsalat an

    Doch hier meine Wünsche:

    1. Das Gehäuse soll aus Unterteil und Oberteil bestehen, evtl. Seitenteil
    2. Oberteil/ Seitenteil für Modifikation schnell abnehmbar
    3. Oberteil soll Unterteil verdecken.
    4. Oberteil in verschiedenen Design's wechselbar
    5. Größe und Form ?

    reicht erstmal

    Gruß
    Jörg
    Geduld......... [-(

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Speyer
    Alter
    42
    Beiträge
    28
    Ich denke um solch eine Diskussion zu führen sollte ersteinmal die Art des Roboters bestimmt werden oder?
    Denn ein Gehäuse für einen 6 Beiner sieht halt anders aus als ein rollender Roboter oder ?

    Krischan100

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.12.2003
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    15
    Hallo Krischan100

    Genau aus diesem Grund wurde der Thread eröffnet. Es gilt herauszufinden, was gehäusetechnisch gewünscht ist und welche Anteile an verschiedenen Roboterformen existieren. Allerdings dürfte es recht schwierig werden, ein "Standard-Gehäuse" für einen "Krabbler" anzubieten. Ich werde mir selbstverständlich um diese interessante (allerdings noch seltene) Bauform ebenso viele Gedanken machen, wie bei den anderen (rollenden) Bauformen.

    Möglicherweise läuft es bei den "Krabblern" in die Richtung, dass man bei uns ähnliche Bauteile erwerben kann, wie man sie bei www.Lynxmotion.com findet. Nur eben weitaus günstiger ... und auf Wunsch auch individuell hergestellt. (Aus Kunststoff oder Alu nach Zeichnung gelasert)

    Mit bestem Gruss,
    viserobot

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.956
    Blog-Einträge
    1
    Hallo

    dann will ich auch mal mein Wunschgehäuse etwas beschreiben:

    • - möglichst sechseckig notfalls rund
      - Duchmesser 22 bis 25 cm
      - Höhe 30-40 cm
      - die obere 10 cm des eckigen runden Gehäuses sollten unabhängig vom Körper über Stepper/Servo gedreht werden können. Dadurch könnte man da Sensoren Ultraschall/Infrarot/Kamera für alle Richtungen nutzen etc. und fein in diesem Kopf unterbringen
      - Ausschnitte oder vorgestanzte Stellen für wichtige Senoren; US oder IR im Kopf
      - als Antrieb würden mir erst mal 2 Getriebe oder Schrittmotoren reichen (später wäre ne Alternative für Krappler oder Ketten auch interessant)
      - Gehäuse sollte nicht zu schwer sein
      - auch stärkere Batterie Bleiakku mit min 7A besser 12 sollte untergebracht werden können

      - mein Traum wäre noch Platz für Staubsauger und rotierende Walze und luftdichte Staubkammer. Aber das ist natürlich hier in dem Thread zu speziell - denke da muss ich wohl selbst was basteln


    So das war es erst mal - andere Ideen reiche ich nach!

    Gruss Frank

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.12.2003
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    15
    Nun denn. Die Erste Umfrage zum Thema hat begonnen. Ihr findet sie in der Rubrik "Umfragen" Die Laufzeit beträgt 7 Tage.
    Ich bitte um eine rege Beteiligung ...

    Beste Grüsse,
    viserobot

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    64
    Beiträge
    1.597
    Hi Frank, Hi Viserobot,
    die Dose alleine tut´s wohl nicht. Ich kann hier meine Erfahrungen aus dem Truck-/Radlader-/Kettenmodellbau zumindest teilweise einbringen. Zeit ! . Baue zur Zeit, wie bereits erwähnt, an einem 1:10 Modell von nem Radlader der letztendlich autonom werkeln soll und die Fernsteuerung nur noch als Emergencycontroll. Wird wohl noch min. 1 Jahr dauern bis ich alle Teile fertig habe. Aber so Dinge wie Radaufhängung , Getriebeauslegung usw. kann ich natürlich schon mit einbringen. Wenn´s weiterhilft gerne.

    Gruß Hartmut

  8. #8
    Gast
    Wäre toll wenn auch Motoren und Antrieb bereits in dem Gehäuse eingebaut wären. So da sman sich dann vorwiegend auf Elektronik und Sensoren konzentrieren kann.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.11.2003
    Beiträge
    26
    Ein Krieg der Sterne Design R2D2 ähnlich, wäre doch geil

  10. #10
    Gast
    Ist mit "Gehäuse" wirklich ein Gehäuse gemeint?

    Als Anfänger kann ich mir irgendwie noch gar kein Bild machen, welches Gehäuse irgendwann mal auf meinen Robby passen könnte wenn er fertig ist. Dafür müsste ich ja jetzt schon wissen, was alles drauf und dran soll, wie gross die Teile sind, wie und in welche Richtung sie sich bewegen sollen, wie sie verdrahtet werden usw..

    Wenn man ein fertiges Gehäuse verwenden möchste müsste man das ja schon von Anfang an bei den meisten anderen Bauteilen und Ausbaustufen irgendwie berücksichtigen. Da ich die Bauteile usw. als Anfänger aber noch gar nicht kenne, wäre das für mich unlösbar.

    Einen kompletten Bausatz aus Gehäuse, Platinen, Motoren, Räder usw. aus dem man dann nur genau einen Standardroboter bauen kann, fände ich wiederum zu langweilig.


    Was ich Klasse fände wäre eine Art "Gehäuse-System", also verschiedene Träger, Räder, Achsen, Platten, Halterungen, Verkleiderungen usw. die man miteinander kombinieren kann und individuelle Gehäuse aus Standardteilen zusammensetzen kann.

    Das soll natürlich nicht heissen, dass irgendjemand die Legosteine oder Fischertechnik neu erfinden soll. Es sollte schon auf so wenige unterschiedlicher Teile beschränken, dass es für den Anbieter noch finanzierbar und machbar bleibt.

    Aber vielleicht lassen sich da ja mit etwas Phantasie und KnowHow ein paar Standardbauteile entwickeln die diese Flexibilität ermöglichen.

    Wichtig fände ich dann auch noch, das man irgendein Material wählt, dass der Kunde dann möglichst einfach für eigenen Ergänzungen Umbauten usw. nachbearbeiten kann.

    Bei Trägern, Halterungen usw. fände ich dünnere Bleche die man löten, biegen usw. kann z.B. besser als ALU. Bei Kunstoffteilen sollte man irgendwas wählen, dass man kleben kann usw.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •