-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Oszilloskop Punkt an der linken Seite

  1. #1
    GRÖL
    Gast

    Oszilloskop Punkt an der linken Seite

    Anzeige

    Guten Tag,
    ich habe ein neues, gebrauchtes Oszilloskop gekauft. Mir ist aufgefallen, das ein Punkt bzw. Fleck auf der linken Seite zu sehen ist.
    Wenn ich das Oszin in Dualmodus versetze, habe ich 2 Punkte/Flecken.
    Ist das normal? Habe ich was falsch eingestellt? Verzeiht bitte einem Neuling für sein Unwissen
    Hier ein Foto:
    [IMG]hthttps://picload.org/thumbnail/rgpcilll/1.jpg[/IMG]
    ich bedanke mich

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    sorry, Vorschaubild wird nicht angezeigt. Tippfehler. Nochmal:

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Das ist nicht normal. Entweder ist ein Bauteil defekt/liegt außerhalb der Toleranz oder jemand hat an der Röhre herumgedreht (an den Potis) .

    MfG Hannes

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Unregistriert

    Wahrscheinlich ist nur zu hoche Helligkeit eingestellt.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich kenne mich mit Analog Oszilloskopen nicht so aus, aber würde nicht die gesamte Linie heller werden wenn die Helligkeit weiter nach oben gedreht wird?

    MfG Hannes

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Der Punkt ist heller, weil er wartet hier auf Start/Synchroimpuls. Ohne Synchro müsste er verschwinden.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    sorry, Vorschaubild wird nicht angezeigt. Tippfehler. Nochmal:
    Der Punkt ist die Warteposition des Strahls, während auf den Trigger gewartet wird.

    Normalerweise wird dieser unterdrückt, bei gaaaanz gaaaanz alten Oszilloskopen war dies noch nicht der Fall, aber so alt ist deines noch nicht.
    Er kann bei manchen Modellen er sichtbar werden, wenn man die Helligkeit ganz aufdreht.

    Wenn dein Oszilloskop eine Z-Modulation hat (Strahlaustastung) hat, funktioniert diese?
    Normalerweise kann man mit etwa +5V am Z-Eingang den Strahl dunkel tasten. Gibt man eine passende Frequenz auf den Eingang bekommt man einen gestrichelten Strahl.
    Gedacht war dies ursprünglich um Marken zu setzen, z.B. wenn ein Zähler auf 0000 oder 1111 steht. Manche Sweep-Generatoren (Oszillatoren welche eine veränderliche Frequenz erzeugen) haben dazu einen passenden Ausgang.
    Den Z-Eingang hat man auch benötigt um das Oszilloskop als Graphik-Display zu benutzen, z.B. als Display für Logik-Analysatoren. Da hat man dann 0en und 1en auf den Schirm gemalt. Naja, das war vor 40 Jahren mal ...

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  8. #8
    RN-Premium User Roboter-Spezialist Avatar von witkatz
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    458
    Blog-Einträge
    16
    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    Er kann bei manchen Modellen er sichtbar werden, wenn man die Helligkeit ganz aufdreht.
    Bei meinem alten Hameg war der Anfang des Strahls auch heller als die Linie - wenn ich mit x-Mag.x10 die Zeitachse gestreckt und die Helligkeit aufgedreht hatte.

  9. #9
    GRÖL
    Gast
    Tag,
    danke danke für die ganzen Antworten!
    Ich konnte den Fehler ausfindig machen. Die Netzspannung war falsch eingestellt. Es kam einfach zu wenig Strom an.
    Jetzt klappts

Ähnliche Themen

  1. Arduino IDE (Linux), DUE C++ Linken geht nicht
    Von alexander_ro im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.09.2015, 22:22
  2. [ERLEDIGT] eclipse- Fehler beim Linken
    Von Renatraps im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.06.2014, 11:05
  3. Verkaufe Verkaufe ein Oszilloskop VOLTCRAFT® 610/2 Analoges 1-Kanal Oszilloskop
    Von funkheld im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 19:56
  4. scheitern am linken ODOMETRIE sensor
    Von SMHRambo im Forum Asuro
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 00:05
  5. [ERLEDIGT] Problem beim Linken mit WinAVR
    Von im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.03.2004, 18:16

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •