-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Wie ist das Schema zur Ansteuerung dieses Motors?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    235

    Wie ist das Schema zur Ansteuerung dieses Motors?

    Anzeige

    Hallo,

    in diesem Angebot für einen Schrittmotor findet man weit unten einen Link auf ein Video, das vermittelt, dass dieser kleine Motor mit Spindel doch relativ strak ist.


    http://http://www.ebay.de/itm/DC5v-2-phase-4-wire-Stepper-Motor-Schrittmotor-long-linear-screw-slider-Stages-/311555041045?hash=item488a20a715:gusAAOSwu4BVwDJ4

    Ich habe so einen Motor, der mir aber viel schwächer erscheint und ich vermute, dass ich den nicht richtig ansteuere.

    Die Ansteuerung kann ich in meinem Programm beliebig festlegen durch eine Folge von 4 Bit.
    (byte[]){8, B1000, B1010, B0010, B0110,B0100,B0101,B0001,B1001}
    Die 8 gibt die Anzahl der B.... an (es können auch weniger sein) und die 4 Stellen hinter dem B stehen für die 4 Anschlüsse des Motors bzw. die Ausgänge eines Treibers.

    Welche Kombination muss ich für diesen Motor wählen?

    Gru?

    fredyxx

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo fredyxx,
    Zitat Zitat von fredyxx Beitrag anzeigen
    in diesem Angebot für einen Schrittmotor findet man weit unten einen Link auf ein Video, das vermittelt, dass dieser kleine Motor mit Spindel doch relativ strak ist.
    Stark ist etwas anderes!
    Das zeigt nur, dass die Linearführung eine relativ kleine Reibung hat
    Macht aber mächtig Eindruck bei den Kunden!

    So einen Motor findest du in jede CD/DVD-Laufwerk für die Kopfpositionierung.

    Schon mal einen beladenen Eisenbahnwagen von Hand geschoben oder ein grosses Schiff von der Kaimauer weggedrückt?
    Geht eigentlich recht leicht.

    Zitat Zitat von fredyxx Beitrag anzeigen
    Welche Kombination muss ich für diesen Motor wählen?
    Kommt drauf an, wie das verdrahtet ist und welche Drehrichtung gewünscht wird.

    Der Motor hat 4 Anschlüsse, zwischen jeweils 2 befindet sich eine Spule.
    Jetzt muss du erst mal rausfinden, welche zwei Bit für jeweils eine Spule zuständig sind.

    Und dann liest du das hier:
    http://rn-wissen.de/wiki/index.php?title=Schrittmotoren

    MfG Peter(TOO)


    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    235
    Hallo Peter,

    das war mir schon alles bekannt. Die Spalten Common in den Tabellen haben mich aber davon abgehalten, diese genauer zu betrachten, weil ich doch bei diesen Motoren keinen Commonanschluss habe.
    Naja, war ja auch schon ziemlich spät / früh. Heute Morgen habe ich das dann anders gesehen.

    Melde mich wieder, wenn ich weiter experimentiert habe!

    Gruß

    fredyxx

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    235
    Hallo Peter,
    nach einigen Versuchen kenne ich den Motor nun etwas besser.
    Er kann sowohl im Voll- als auch im Halbschrittverfahren an einem Treiber L293D betrieben werden.
    Man kann Spannung, Strom und Drehzahl stark variieren. Maximalwerte, die ich probiert habe sind:
    10 V Vcc am Treiber; 900 mA Gesamtstrom; Zugkraft am Schlitten der Spindel bis 0,53 N.
    Dabei muss man wissen, dass das keine Sinusströme/-spannungen sind. Die Spannung an einer Wicklung sieht auf einem Oszilloskop sehr anders aus.

    Es ist möglich, dass diese Zugkraft für meinen Anwendungsfall ausreicht.

    Gruß

    fredyx

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.397
    Zitat Zitat von fredyxx Beitrag anzeigen
    Hallo,

    in diesem Angebot für einen Schrittmotor findet man weit unten einen Link auf ein Video, das vermittelt, dass dieser kleine Motor mit Spindel doch relativ strak ist.


    http://http://www.ebay.de/itm/DC5v-2-phase-4-wire-Stepper-Motor-Schrittmotor-long-linear-screw-slider-Stages-/311555041045?hash=item488a20a715:gusAAOSwu4BVwDJ4
    Das ist, wie Peter schon schrieb, ein Motor aus einem CD bzw DVD Laufwerk. Ich würde aber keine Sekunde verschwenden, ihn mit einem so alten Chip wie dem L293D zu betreiben. Dieser gehört wie auch der L298 auf den Müllhaufen der Geschichte, das ist Technologie von vor 30 Jahren. Da sollte auch der Artikel im RN-Wissen mal angepasst werden. Bipolare Schrittmotore werden heutzutage über Treiber mit integriertem Stromchopper angesteuert. Durch die Popularität der 3D-Drucker gibt es auch kein Mangel an solchen Treibern zu kleinen Preisen.

    Hier mal ein Beispiel. Ich hab das mit genau solchen Motoren vor kurzem probiert und es funktioniert gut. Man hat eher das Problem, den Maximalstrom klein genug einstellen zu können, daß der Motor nicht auf Dauer überhitzt. Um die Schrittfolge muß man sich keine Gedanken machen, auch Mikroschritt ist mühelos möglich. Und mit dem Stromchopper kann man sicher sein, alles an Speed und Drehmoment herauszuholen, was das Motörchen so hergibt.

    MfG Klebwax
    Geändert von Klebwax (05.05.2016 um 11:29 Uhr)
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo, fredyx,
    Zitat Zitat von fredyxx Beitrag anzeigen
    Zugkraft am Schlitten der Spindel bis 0,53 N.

    Es ist möglich, dass diese Zugkraft für meinen Anwendungsfall ausreicht.
    Komischerweise hängt die Antwort von den Anforderungen der Anwendung ab!

    [] Ja
    [] Nein
    [] Vielleicht
    [] Vielleicht eher nicht
    Zutreffendes bitte selbst ankreuzen.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    235
    Danke für eure Tipps.

    Ich werds wohl probieren.

    Gruß
    fredyxx

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von Klebwax Beitrag anzeigen

    Hier mal ein Beispiel. Ich hab das mit genau solchen Motoren vor kurzem probiert und es funktioniert gut. Man hat eher das Problem, den Maximalstrom klein genug einstellen zu können, daß der Motor nicht auf Dauer überhitzt. Um die Schrittfolge muß man sich keine Gedanken machen, auch Mikroschritt ist mühelos möglich. Und mit dem Stromchopper kann man sicher sein, alles an Speed und Drehmoment herauszuholen, was das Motörchen so hergibt.

    MfG Klebwax
    Hallo Klebwx,

    ich habe nun die DRV 8825.

    Wo kann ich eine Erläuterung der Anschlusspins finden?

    Gruß

    fredyxx

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich habe bei Popolu was gefunden

    Gruß

    fredyxx

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Würde das schon helfen oder geht es um weitere Erläuterungen?

    https://www.pololu.com/product/2132

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	0J4124.600.png
Hits:	8
Größe:	74,4 KB
ID:	31601

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.397
    Zitat Zitat von Manf Beitrag anzeigen
    Würde das schon helfen oder geht es um weitere Erläuterungen?

    https://www.pololu.com/product/2132

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	0J4124.600.png
Hits:	8
Größe:	74,4 KB
ID:	31601
    Ist schon mal ein guter Start. Nach "DRV8825" googlen fördert noch mehr, unter anderem das Datenblatt zu Tage.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pro Bot 128 - Problem mit Ansteuerung des rechten Motors
    Von erik95 im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 12:47
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 13:47
  3. Ansteuerung eines Motors mit ATmega µC (totaler Noob)
    Von Athlonxp2000 im Forum Motoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.12.2006, 17:04
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.11.2005, 17:50
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2004, 20:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •