-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Belichtungszeiten bei lichtempfindl. Platinenmaterial

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2005
    Ort
    Winhoering
    Alter
    75
    Beiträge
    2

    Belichtungszeiten bei lichtempfindl. Platinenmaterial

    Anzeige

    Hallo, bin nei in Eurem Forum, aber ein alter hobby-Elektroniker (seit 37 Jahren).
    Habe schon viele Platinen belichtet und geätzt, aber mit unterschiedl. Lichtquellen. Seit kurzem (nach einem Hinweis in diesen Foren) habe ich einen Gesichtsbräuner als UV-Lichtquelle. Mit diesem habe ich noch keine Erfahrung bezüglich Abstand Platine/Lichtquelle und passender Belicht.zeit.
    Um keine längeren Tests machen zu müssen (bin fauler Rentner), frage ich die Spezialisten um evtl. Richtwerte.
    Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    208
    Ist nicht ganz so heilig, ich verwende ein dafür gebautes Belichtungsgerät das aber nicht allzuweit von der Wellenlänge abweichen dürfte.
    Abstand zur Glasplatte 10cm und Belichtungszeit 3-4 Minuten geht einwandfrei.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2005
    Ort
    Winhoering
    Alter
    75
    Beiträge
    2
    Danke coldfirev3

    Damit kann ich was anfangen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Der Nachteil bei Gesichtsbräuneren ist,
    man kann sich schnell die Augen verbrennen.
    Einen Sonnenbrand bekommt man auch noch gratis.


    Ich nehme eine Nitraphot "Birne" von Osram.
    Wenn die Platine mit einer Transparentpapier Vorlage und einer 5mm Glasplatte als Auflage benutze, habe ich so ca. 3:00 bis 3:30 Minuten.


    Testanordnung für Belichtungszeiten:

    Verwende einen Rest Photoplatine.
    Nimm einen Testausdruck mit Konturen (Linien Kreuz und Quer)
    Mach Dir ein paar Hilfsmakierungen drauf.

    |-30-|-40-|-50-|-60-|-70-|-80-|-90-|-100-|-120-|-130-|-140-|-150-|-160|-170-|-180-|-190-|-200-|-210-|-220-| ... usw.

    Decke den größern Teil ab, bis zur |-30-| Markierung

    Beginne mit dem belichten und ziehe nch ca. 30 Sek. die Abdeckung so ca. alle 10 Sekunden ein Stück weit zurück (Bis zur nächsten Marke).

    Wenn alles belichtet ist darf entwickelt werden, wo es dann am besten geworden ist gilt die Zeit als Richtwert.



    Beachte Gesichtsbräuner erreichen ihre volle Stärke erst nach einiger zeit (wenn diese kalt gestartet wurden), Wird der Bräuner aber mehrmals hintereinander in kurzen abständen benutzt, wirkt sich die auf die BElcihungszeiten aus, da die UV- Werte dann früher erreicht werden.
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •