-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Laser Entfernungs-Messgerät für Roboter?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    2.449

    Laser Entfernungs-Messgerät für Roboter?

    Anzeige

    heya,
    hat schon mal wer probiert, ein Laser Entfernungs-Messgerät (z.B. wie den BOSCH PLR 15
    https://www.conrad.de/de/bosch-plr-1...-m-752593.html, ca. 40 EUR) )
    für Roboter zu verwenden?
    Irgendwie die Messwerte über einen Arduino abgreifen ?

    Oder gibt es ähnliche Geräte in dieser Preisklasse mit serieller oder i2c-Schnittstelle, um das direkt digital verwerten zu können?
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.08.2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    500
    alles über meinen Rasenmäherroboter (wer Tippfehler findet darf sie gedanklich ausbessern, nur für besonders kreative Fehler behalte ich mir ein Copyright vor.)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    2.449
    hallo,
    danke, aber das ist alleine schon doppelt so teuer (USD $114.89), und dazu kommen aus USA nochmal 50-75 $ Versandkosten.
    Damit ist es insgesamt so teuer, dass beim Zoll auch noch zusätzlich ca. 40 EUR MWSt und 40 EUR Zoll anfallen - - - also kein Gedanke...!
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Interessant, wieviel ne Zehnerpotenz an Genauigkeit kostet. Das Laser-Doppelaugengerät kostet rund dreimal so viel wie der Bosch-Taschenschätzer und bringt drei Zehnerpotenzen an Genauigkeit mehr. Dagegen kostet der Sharp 2y0a710 (bis 6 m) zwei Drittel vom Boschgerät und schafft auf sechs Meter eine Zehnerpotenz weniger, nach meinen Tests ca. ± 25 mm, auf ein Meter hat er >fast< die Werte des Boschgerätes.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    2.449
    danke,
    aber deine Analyse in allen Ehren - es ist reichlich OT...

    meine Frage war doch:


    Zitat Zitat von HaWe Beitrag anzeigen
    heya,
    hat schon mal wer probiert, ein Laser Entfernungs-Messgerät (z.B. wie den BOSCH PLR 15
    https://www.conrad.de/de/bosch-plr-1...-m-752593.html, ca. 40 EUR) )
    für Roboter zu verwenden?
    Irgendwie die Messwerte über einen Arduino abgreifen ?

    Oder gibt es ähnliche Geräte in dieser Preisklasse mit serieller oder i2c-Schnittstelle, um das direkt digital verwerten zu können?

    edit:
    blöd, der Zitieren-Button funktioniert ja überhaupt nicht...
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  6. #6
    Unregistriert
    Gast

    Gibt es keine für Roboter?

    Das Ding von Bosch sieht auch sehr klobig aus. Einfach auch weil der für Endnutzer gedacht ist. Wenn du was für einen Roboter suchst gibt es auch systeme speziell dafür. Die machen dir nicht nur Anschluss und komunikation mit dem Roboter leichter sondern kosten oft sogar noch weniger. Achso und du hast dabei garantiert eine höhere Präzision. Ich hab hier zum Beispiel den Hersteller für alle Arten von Laser Nanoplus gefunden. Aber es gibt bestimmt auch Entfernungsmesser die für den Raspi augelegt sind. Hab aber so spontan nichts gefunden. Merkwürdig eigentlich...

    lg

  7. #7
    Hallo HaWe,
    schon mal daran gedacht das Lidar vom APM ( Pixhawk) zu nutzen ?
    grüsse Flo

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.01.2014
    Beiträge
    398
    Blog-Einträge
    3
    Was genau willst du messen? Nur Abstand? Oder Profile? Auf welche Entfernungen?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    2.449
    uuups - die letten Antworten sind mir leider entgangen...


    Tatsächlich will ich sie als einfachen LIDAR-Ersatz zur Hindernis-Erkennung und zum Raum-Mapping auf einem mobilen Roboter einsetzen, denn die LIDARS sind ja unerschwinglich und viel zu schwierig zu programmieren (für Arduinos oder Pis), und US und IR sind nicht exakt genug, da sie einen viel zu breiten Mess- / Reflexions-Bereich haben.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    196
    Zitat Zitat von HaWe Beitrag anzeigen
    ..., und US und IR sind nicht exakt genug, da sie einen viel zu breiten Mess- / Reflexions-Bereich haben.
    Bist Du Dir da sicher?
    "DiversityGridSlam" z.B. verwendet einfach andere Sensormodelle für US, die eine Punktwolke im Grid generieren.

    Ich bin mir nicht mehr so ganz sicher, muss aber zu meiner Schande gestehen, ich hab's auch noch nicht ausprobiert.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Laser erkennen für Roboter-Fernsteuerung
    Von der_Gast im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 15:41
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 02:04
  3. Welcher Ultraschall entfernungs Sensor? für Fahrzeugroboter
    Von ma-power im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 19:17
  4. EMV Messgerät
    Von etsmart im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 21:25
  5. USB Messgerät
    Von Pfiff im Forum PIC Controller
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2005, 16:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •