-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: netzgekoppelte KSQ für 500mA

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    45

    netzgekoppelte KSQ für 500mA

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich möchte den Strom für eine LED-Leuchte, gespeisst aus einer 700mA-KSQ mit 230V Netzanschluss, auf etwa 500mA reduzieren (wird von meiner Chefin als zu hell angesehen )
    Am angenehmsten wäre für mich , das durch Austauch z.B. eines strombestimmenden Widerstandes zu erreichen und dabei die galv. Netztrenung und Überlastsicherheit zu erhalten.
    Sieht jemand bei der im Bild dargestellten KSQ so eine Möglichkeit?
    Die (unbequeme) Alternative sehe ich in einer ausgangsseitigen PWM-Stufe. Die braucht aber Platz , muss mit recht hohen und schwankenden Versorgungsspannungen klarkommen und stört womöglich die Schaltung der KSQ.
    Gibts dazu Erfahrungen?

    KKKlicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ksq_700.jpg
Hits:	14
Größe:	51,9 KB
ID:	31511

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.397
    Die einfachste Lösung, die auch am schnellsten (wegen Chefin) funktionieren wird, ist der Kauf von einem anderen Netzteil, z.B.

    http://www.ebay.de/itm/Bioledex-LED-...oAAOSwWnFV--H3

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    1. Dimmbares Netzteil und Dimmer besorgen.

    2. Einstellbares Netzteil besorgen.

    3. Parallel zu den LEDs eine Widerstand anschliessen, durch welchen 200mA fliessen. Energetisch nicht so sinnvoll, aber funktioniert.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    45
    einfach was passendes kaufen ... wie uncool

    Hab aber natürlich genau das von Klebwax verlinkte fix-und -fertig- Klötzchen aus der Bucht gefischt.
    Chefin ist zufrieden und ich hab jetzt eine 700mA-Quelle über und (noch) keine passende Anwendung

    KK

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo KK,
    Zitat Zitat von Kabelkasper Beitrag anzeigen
    Chefin ist zufrieden und ich hab jetzt eine 700mA-Quelle über und (noch) keine passende Anwendung
    Dann such dir eine dunkle Ecke!

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

Ähnliche Themen

  1. 230Volt - 8mA-500mA schalten
    Von alex0815 im Forum Elektronik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 17:13
  2. Spannungsversorgung ab 500mA
    Von Furtion im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 11:11
  3. Last (ca 500mA) mit PWM ansteuern
    Von Johannes G. im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 19:01
  4. Kleines Schaltnetzteil? max.500mA
    Von Kaiser-F im Forum Elektronik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 17:59
  5. 2A => 500mA
    Von Andal im Forum Elektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.03.2005, 14:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •