-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: widersprüchliche Logiklevel bei meinem Atmega32U4.

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2016
    Beiträge
    13

    widersprüchliche Logiklevel bei meinem Atmega32U4.

    Anzeige

    Hallo! Ich versuche gerade mein Datenblatt zu lesen, und habe da was wideersprüchliches gefunden, könnt Ihr mich bitte aufklären? Es geht um die Logiklevel für meinen Atmega32U4 (bei ~5v Betriebsspannung). Aus der Tabelle "DC Characteristics" ergeben sich für VIL und VIH andre Werte, als in den Charts "Pin Treshold and Hysteresis", ich hab das mal als Collage zusammengestellt:

    s. Anhang (aus Versehen doppelt).

    Wie darf ich das verstehen? Die Tabellen erklären ja leider nicht allzuviel.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken test.jpg   test.jpg  
    Geändert von knuspel (31.03.2016 um 05:57 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von knuspel Beitrag anzeigen
    Wie darf ich das verstehen? Die Tabellen erklären ja leider nicht allzuviel.
    Die Werte in der Tabelle sind garantierte Werte!

    Die Diagramme zeigen die typische Übertragungscharakteristik.

    Figure 30-22 zeigt, dass Spannungen >1.6V @5V typischerweise als "1" gelesen werden. Somit wird ein Minimal-Pegel von 1.9V garantiert als "1" gelesen. Damit hat man typischerweise noch 0.3V für überlagerte Störsignale als Reserve.

    Entsprechend (Figure 30-22) liegen die 0.9V mit Sicherheit unterhalb der 1.6V.

    Praktisch musst du das Ganze so verstehen:
    <=0.9V = "0"
    >=1.9V = "1"
    Zwischen 0.9V und 1.9V ist nicht garantiert, was das Port als Wert liest.
    Hinzu kommt noch, dass die Schaltschwelle auch noch eine Hysterese hat.

    Auffällig wird es, wenn du die beiden Diagramme übereinander legst, die Kurvenschar ist nicht wirklich deckungsgleich.

    Treshold ist in diesem Zusammenhang so zu verstehen:
    Figure 30-22 zeigt was passiert, wenn du an dem Pin 1.8V anlegst und dann die Spannung langsam absenkst
    Figure 30-23 entsprechend, wenn du die Spannung von 0V an langsam erhöhst.
    Die Diagramme zeigen das typische Verhalten für unterschiedliche Temperatuten, sind aber keine garantierten Werte, diese können je nach Exemplar unterschiedlich sein.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2016
    Beiträge
    13
    Hallo Tom. Danke für die Erläuterung, das ist mir soweit klar. Mir geht es darum wie der Atmega sich bei mir konkret verhält, wanan er "1" und wann "0" interpretiert, und so wie ich es verstehe muß ich das wohl durch Messen selbst herausfinden. Dazu brauche ich eine stufenlos regelbare Spannungsquelle, also ein Oszilloskop ...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von knuspel Beitrag anzeigen
    Hallo Tom.
    ????

    Zitat Zitat von knuspel Beitrag anzeigen
    Danke für die Erläuterung, das ist mir soweit klar. Mir geht es darum wie der Atmega sich bei mir konkret verhält, wanan er "1" und wann "0" interpretiert, und so wie ich es verstehe muß ich das wohl durch Messen selbst herausfinden. Dazu brauche ich eine stufenlos regelbare Spannungsquelle, also ein Oszilloskop ...
    Was soll das werden?

    Aus den Diagramm, kannst du grob ersehen, wie die Schaltschwelle abhängig von Temperatur und Betriebsspannung ist.
    Vermutlich wird es noch eine Abhängigkeit vom aktuellen Stromverbrauch und vor allem den benachbarten Ports geben, die Leitungen auf dem Chip haben auch einen Widerstand. Und dann ist da noch die Alterung.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2016
    Beiträge
    13
    Achso, ich weiß auch nicht wie ich auf Tom komme .. Danke soweit.

Ähnliche Themen

  1. ATMega32U4-AU wird leer geliefert?
    Von knuspel im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2016, 14:06
  2. Atmega32u4 Timer 3 Probleme; PWM Probleme
    Von Mons im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2014, 11:47
  3. Vorstellung - Xmega Tutorial - Linksammlung - Atmega32U4 Beispiel
    Von stromflo im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 15:35
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 11:10
  5. was ist mit meinem RN-Control los?
    Von pod32 im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 13:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •