-
        

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Dualpotentiometer bringt halbe Leistung

  1. #11
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2016
    Beiträge
    8
    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Zitat Zitat von 021aet04 Beitrag anzeigen
    Bei einer LED ist es so. Es könnte sein das du das ic schon eliminiert hast. Eine LED benötigt immer einen Vorwiderstand. Und wenn du meinst das eine LED keine last ist hast du die Elektronik nicht verstanden. Genau genommen ist alles was du anschließt, also auch das Messgerät, eine last.

    Ich würde am schleifer (wiper) einen Widerstand und erst dann die LED anschließen. Widerstand so wählen das der max. Strom pro Ausgang bzw Gesamtstrom nicht überschritten wird.

    MfG Hannes
    wieso denn, wo steht denn geschrieben ne LED wäre keine Last? Aber wenn jedoch eine LED immer einen Widerstand benötigt - warum funktioniert sie denn dann wenn ich sie direkt an die Spannungsquelle lege - bloss am Wiper nicht? Da fehlt mir doch eine Erklärung, sieht für mich eher danach aus als ob da irgendwo etwas "verschluckt" wird? Ausserdem hätte ja die Hintergrund LED des Displays ebenfalls nen Vorwiderstand eingebaut - der Fehler tritt aber trotzdem auf.

    Nach wie vor ist es so, dass der eine Wiper "besser" weil zuverlässiger funktioniert als der andere: Speziell beim Kontrast am Display bricht der Pot A immer wieder ein und zeigt starke Schwankungen auch wenn nichts zusätzliches dranhängt. Ansonsten wird das Poti richtig erkannt und lässt sich auch gut steuern.

    Ich dachte ja dass meine Schaltung fehlerhaft ist oder gar die Lötstellen, also dass das typische Symptome sind. Vielleicht ist aber wirklich einfach nur das Poti defekt. Das mir dem neuen Widerstand werde ich aber mal versuchen bevor ich das ganze aus dem Fenster schmeisse

    danke euch trotzdem für die tipps

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.236
    Hallo,
    Zitat Zitat von fera Beitrag anzeigen
    Was mache ich falsch?
    Alles

    Der "Schleifer" hat typisch einen Widerstand von 325 Ohm maximal 675 Ohm. Der minimale Widerstand ist nicht definiert.

    Wenn du den Ausgang auf 5V schaltest und die LED eine Vorwärtsspannung von 2.4V hat, liegt schon dadurch der LED-Strom zwischen 4 und 8mA.
    Wenn der Schleifer-Widerstand kleiner als 325 Ohm ist, liegt der Strom noch höher.
    Allerdings ist das absolute Maximum mit 5mA angegeben, Werte darüber führen zu Schäden am IC.
    Jeder PKW hat eine maximale Zuladung, wenn du den mit 10t belädst, macht der auch die Grätsche, da muss dann halt ein LKW her, aber auch der verträgt nicht unbedingt über 40t Gesamtgewicht.

    Du kannst die Spannung mit dem Voltmeter messen, aber sonst nichts am IC anschliessen, Ein DVM hat typisch was um die 1-10 MOhm Innenwiderstand, da fliesst also kaum ein Strom.

    Was du machen willst geht sowieso so nicht!

    Den Kontrast des LCD kannst du evtl. mit dem MAX5477 einstellen, dieser Steuereingang ist hochohmig. Allerdings haben manche LCD an diesem Anschluss eine negative Spannung, Welche auf dem Modul erzeugt wird, das verträgt der MAX5477 aber nicht.

    Die Hintergrundbeleuchtung braucht je nach Displaygrösse, etwas zwischen 20 und 500mA!
    Du brauchst also nach dem MAX5477 noch eine Leistungsstufe! Normalerweise macht man dies aber nicht über eine steuerbare Stromquelle, sondern über PWM.

    Also, setze dich zuerst einmal mit den Grundlagen der Elektronik, der LEDs und den Datenblättern des MAX5477 und des LCDs auseinander!
    Zudem solltest du den MAX5477 austauschen! Nach deinen Misshandlungen kann der schon einen Hau weg haben.


    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #13
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2016
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Alles

    Der "Schleifer" hat typisch einen Widerstand von 325 Ohm maximal 675 Ohm. Der minimale Widerstand ist nicht definiert.

    Wenn du den Ausgang auf 5V schaltest und die LED eine Vorwärtsspannung von 2.4V hat, liegt schon dadurch der LED-Strom zwischen 4 und 8mA.
    Wenn der Schleifer-Widerstand kleiner als 325 Ohm ist, liegt der Strom noch höher.
    Allerdings ist das absolute Maximum mit 5mA angegeben, Werte darüber führen zu Schäden am IC.
    Jeder PKW hat eine maximale Zuladung, wenn du den mit 10t belädst, macht der auch die Grätsche, da muss dann halt ein LKW her, aber auch der verträgt nicht unbedingt über 40t Gesamtgewicht.

    Du kannst die Spannung mit dem Voltmeter messen, aber sonst nichts am IC anschliessen, Ein DVM hat typisch was um die 1-10 MOhm Innenwiderstand, da fliesst also kaum ein Strom.

    Was du machen willst geht sowieso so nicht!

    Den Kontrast des LCD kannst du evtl. mit dem MAX5477 einstellen, dieser Steuereingang ist hochohmig. Allerdings haben manche LCD an diesem Anschluss eine negative Spannung, Welche auf dem Modul erzeugt wird, das verträgt der MAX5477 aber nicht.

    Die Hintergrundbeleuchtung braucht je nach Displaygrösse, etwas zwischen 20 und 500mA!
    Du brauchst also nach dem MAX5477 noch eine Leistungsstufe! Normalerweise macht man dies aber nicht über eine steuerbare Stromquelle, sondern über PWM.

    Also, setze dich zuerst einmal mit den Grundlagen der Elektronik, der LEDs und den Datenblättern des MAX5477 und des LCDs auseinander!
    Zudem solltest du den MAX5477 austauschen! Nach deinen Misshandlungen kann der schon einen Hau weg haben.


    MfG Peter(TOO)
    ok danke für die anschauliche Erklärung, dass ich mich damit noch nicht besonders gut auskenne hatte ich ja bereits geschrieben. Dann lass ich das Teil mal wo es ist und verwende den funktionierenden Wiper eben nur für den Kontrast des LCD, bis ich mich besser eingelesen habe

    Danke für die Hilfe!
    Geändert von fera (31.03.2016 um 23:07 Uhr)

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.236
    Hallo,
    Zitat Zitat von fera Beitrag anzeigen
    Dann lass ich das Teil mal wo es ist und verwende den funktionierenden Wiper eben nur für den Kontrast des LCD, bis ich mich eingelesen habe
    Welches LCD verwendest du denn? das hat auch einen Hersteller und eine Typennummer.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  5. #15
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2016
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    Hallo,


    Welches LCD verwendest du denn? das hat auch einen Hersteller und eine Typennummer.

    MfG Peter(TOO)
    Habe 3 Verschiedene hier rumliegen, eines davon wird schon funktionieren! XD.
    Das hier ist Neuland für mich und ich wusste nicht wie Digipotis richtig eingesetzt werden, habe extra den dual genommen. Aber natürlich leuchtet es mir jetzt ein woran es lag. So unkompliziert und universell einsetzbar wie die guten alten analog "Dreher" sind sie wohl doch noch nicht

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2008, 13:24
  2. nach hindernis halbe drehung
    Von Riff im Forum Asuro
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 15:15
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 00:28
  4. halbe Schnittstelle
    Von fedelio im Forum Elektronik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.10.2006, 15:44
  5. Nur halbe Baudrate mit Software-UART
    Von badamtam im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 17:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •