-
        

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: nicht invertierender Schmitttrigger

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.11.2015
    Beiträge
    19

    nicht invertierender Schmitttrigger

    Anzeige

    Hi,

    ich habe folgende Schaltung, siehe Anhang.
    UB= 40 V
    UE= 0-12 V
    Ich möchte für diesen nicht invertierenden Schmittrigger die Ausgangsspannung als Funktion der Eingangsspannung zeichnen.

    Über den Spannungsteiler kann ich ja schonmal UR ausrechnen.

    UR=R3/(R4+R3)* UB = 8V

    Nun weiss ich nicht wie ich die Ausgangsspannung berechnen soll?


    Habe UA= (R2/R1+1)*UE raus.
    Das ist denke ich mal falsch , da es die Formel für die Ausgangsspannung eines nicht ivertierenden OPs ist.
    Ich muss da denke ich mal noch die Eingansspannung UE mit einbeziehen?

    Ein Schmitttrigger hat ja Hysteren , also Schaltzeiten und ich muss diese im Diagramm darstellen.

    Wie gehe ich am Besten vor?

    Gruß Lord Integer
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken nicht invertierender Schmitttrigger.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    beim Schmitttrigger ist die Berechnung etwas anders.
    Grund dafür ist, dass wir hier Mitkopplung und keine Gegenkopplung haben.
    Der Opamp wird deswegen am Ausgang an die Betriebsspannungsgrenzen (bzw soweit wie er aussteuern kann) laufen.
    Es muss also bekannt sein, mit welcher Spannung der Opamp versorgt wird.
    Vorab: Ist die Versorgungsspannung unbekannt, lässt sich nichts berechnen.
    Die Schaltschwellen hängen auch von der Versorgung ab!

    Dann rechnet man zwei Fälle:
    1. Nehme an, dass der Op Ausgang auf oberer Betriebsspannung liegt.
    Berechne, welche Spannung für Ue benötigt wird, damit der Op an beiden Eingängen die gleiche Spannung "sieht".
    Die berechnete Spannung ist die erste Umschaltschwelle.
    2. Wie 1. allerdings mit Op Ausgang auf minimaler Spannung.

    Ur müssten übrigens 32V sein (Rechen/Tippfehler? 40v*200/(200+50)=32v).

    SchaltZEITEN lassen sich mit den Angaben nicht berechnen.

    Grüße, Bernhard
    Geändert von BMS (02.03.2016 um 03:37 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. OpAmp als Schmitttrigger
    Von knozi im Forum Elektronik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 20:25
  2. Nicht-invertierender OpAmp, Rechnung geht nicht
    Von Crock im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 14:51
  3. suche optokoppler mit Schmitttrigger
    Von chientech im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 11:46
  4. Nicht-Invertierender Summierverstärker?
    Von Pfiff im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 21:44
  5. Schaltgeschwindigkeit CNY70-SchmittTrigger-ATMega64L
    Von ähM_Key im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 11:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •