-
        

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Was für Transistoren, Widerstände etc etc sollte man zu Hause haben?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von forivinx
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    134

    Was für Transistoren, Widerstände etc etc sollte man zu Hause haben?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich würde eigentlich ständig gerne an irgendwelchen neuen Projekten arbeiten, aber egal was mir einfällt ich muss mir immer neue Teile bestellen und meistens endet es dann einfach darin, dass ich es einfach nicht mache.. Mich nervt das irgendwie ein bisschen und ich möchte jetzt einfach mal alles kaufen was ein Hobby-Bastler zu Hause haben sollte, sofern das möglich ist.
    Also was habt ihr so zu Hause und was würdet ihr sagen sollte man immer haben?


    Ich habe hier zB für 6€ ein Set mit 1460 Widerständen gefunden. 73 Sorten und von jeder 20 Stück.
    Dann noch für 10€ 37 verschiedene Sensoren. GPS-Module oder so sind da natürlich nicht bei...
    Und für 30€ ein Arduino set mit diversen kabeln, buttons, anzeigen/displays, ICs und was weiß ich..
    Dann noch 10 Arduinos für 14€.
    Ein Set mit diversen Sachrumpfschläuchen hab ich mir vor einiger Zeit schon mal bestellt.
    10 Platinen für nen Euro.
    Ein Set mit 136 Dremel Teilen für 10€.
    Ein paar von diesen Compartement Boxen wären bestimmt auch hilfreich um die Bauteile einzusortieren. 3€ für ne Box mit 24 Fächern klingt doch gut.

    Das finde ich bisher schon mal ganz gut. Aber ich kenne mich zB gar nicht mit Transistoren und Kondensatoren aus.
    Würde sowas vielleicht Sinn machen?
    http://www.aliexpress.com/item/15Val...384690394.html
    oder gibt es einfach zu viele verschiedene um immer was passendes zu Hause zu haben?
    Und wie sieht's mit Kondensatoren aus? Macht sowas vielleicht Sinn?
    http://www.aliexpress.com/item/1uF-2...444107634.html
    Und was ist mit Dioden, Kupferdrähten, Spulen, Potis, ICs und Motoren etc. Was würdet ihr sagen sollte ich mir da zulegen?

    Und wenn ich schon dabei bin, habt ihr vielleicht noch Geheimtipps für Zubehör? Breadboard und Helfende Hand wurden mir schon empfohlen. Labornetzteil muss eigentlich auch mal her.
    Geändert von forivinx (07.02.2016 um 11:01 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    Tja, wieder einmal die Frage ob man ein Lager aufbauen will wo dann Teile liegen die man dann irgendwann mal, eventuell, unter bestimmten Umständen gebrauchen könnte.

    Fang ich mal hinten an.
    Netzteile: ich habe ein kleines 5V (selbstbau), ein kleines +-12/15V (selbstbau), ein 0-30V, 0-2A (Bausatz) und ein 1-30V gekauftes.

    Bei Wiederständen kann man mal ein Set mit E48 oder E96 Reihe vorhalten plus ein paar mehr 220 und 330Ω für LEDs.
    Bei Kondensatoren kommt es drauf an was man machen will. 100nF (104) kann man immer mal brauchen für Digital ICs.
    Bei Dioden reichen oft 2-3 Typen.
    Bei Transistoren ebenfalls.
    Wenn es nur um Ausgangsbeschaltungen von IO Pins geht um die mit etwas mehr mA belasten zu können oder als Signalverstärkung von Sensorengeht, reichen BC547 (NPN)/BC557(PNP), 200mA.
    Oder BC337(NPN)/BC327(PNP), 800mA.

    Ein paar LEDs kann man immer mal gebrauchen.
    Bei Poties reichen mir je zwei-drei 5k, 10k, 50k und 100k.

    Bei dem Sensorpaket ist ein Großteil gar keine Sensoren.
    Ich bräuchte das meiste davon nicht.
    Bei dem 30€ Set hast Du die 19% Einfuhrumsatzsteuer vergessen die da noch drauf kommen. (30€ sind ja deutlich mehr als 22€)
    http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoe...wert_node.html

    Bei dem "Set mit 1460 Transistoren" werden bei mir Wiederstände angezeigt anstelle von Transistoren.

    Geändert von i_make_it (07.02.2016 um 09:12 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von forivinx
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    134
    Na ja, was will man von einem Sensor-Kit für 10€ erwarten. Aber ich finde ein paar interessante Teile sind schon dabei. Ich glaube bei dem Preis kann man nicht viel falsch machen.
    Beim ersten Link hatte ich mich verschrieben, also ich meinte wirklich Widerstände. Was genau ist denn so eine E96 Reihe? Heißt das einfach, dass die Widerstände 1% Toleranz haben? Dann wäre das verlinkte Set ja schon mal richtig. Und dazu dann noch
    330Ohm und 220Ohm?

    Für die Dioden vielleicht sowas?
    http://www.aliexpress.com/item/1-2w-...432824659.html
    Sind zwar mehr als 3 verschiedene Sorten, ich konnte aber keine kleineren Sets finden.

    Bei LEDs wird man wohl nicht viel falsch machen können:
    http://www.aliexpress.com/item/500pc...936218827.html

    Und bei den Transistoren dann einfach
    BC547+ BC557
    und BC337 BC327
    kaufen?
    Oder vielleicht doch so ein großes Set?

    Wofür ich Kondensatoren brauchen werde kann ich auch noch nicht so genau sagen. Mich interessiert eigentlich alles was mit Rotobern, Home-automation und Fernsteuerung und ich repariere auch gerne mal irgendwelche Elektrogeräte von Freunden.
    Aber auf Grund des Mangels an Bauteilen bin ich in die ganze Materie noch gar nicht richtig eingestiegen.

    Und wie sieht es mit Motoren aus? Es gibt doch bestimmt kleine Motoren die man für 100 verschiedene Sachen verwenden kann die nicht so teuer sind oder muss man für fast jedes Projekt den genau passenden Motor kaufen?
    Ich habe mir schon vieles überlegt was man mal ausprobieren könnte mit Motoren. Z.B das Rollo motorisieren oder die Tür ferngesteuert auf-/abschließen und vielleicht sogar ganz öffnen und schließen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von forivinx
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    134
    Oh und mir fällt da gerade noch was wichtiges ein: Kühlkörper.
    Es gibt doch z.B. für Transistoren diese Mini-Kühlkörper. Haben die irgendeinen bestimmten Namen?
    Und brauchen andere Bauteile evtl unter Umständen auch Kühlkörper?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    405
    Irgendwie gehst Du da nicht richtig ran.
    Z.B. Widerstände - ich bastle schon Jahrzehnte und kann nur sagen - ein Großteil der Werte aus den E48/96 Sets braucht Niemand! Zu den Transitoren - da sind Teile bei von denen ich auch noch nichts gehört habe. Die von Dir verlinkten LED - auch nicht wirklich toll und vielseitig zum basteln geeignet.

    OK. nun zum produktiven Teil meines Posts -
    Grundsätzlich -
    schau im Netz nach Projekten an denen Du Spaß haben könntest und speziell, schau Dir die Schaltpläne mit den verbauten Bauteilen an! Erstelle eine Liste mit den verbauten Teilen der Projekte. Schwups kommst Du ans Ziel!

    Immer gern verwendet -
    Spannungsregler
    7805
    7812
    LM317 (dazu dann ein paar 240 Ohm Widerstände)
    ein paar Gleichrichter mit 1A
    dann ein paar Elkos mit 100uF, vielleicht auch noch 470uF und 1000uF
    Kondensatoren - viele 100nF
    ein paar Standard Dioden ala 4007, vieleicht noch ein paar Schottki Gleichrichterdioden mit 1A -
    Dann sind da zB. LED
    Hier brauchst Du:
    5mm 20mA - ein paar unterschiedliche Farben (am besten durch gefärbte - später sind Klare zB als Lichtsensor auch gut)
    3mm 20mA
    5mm 2mA
    3mm 2mA
    ein paar DuoLED
    ein paar RGBLED

    Dann zB. für MC Projekte:
    Quarze und 22p Kondensatoren
    100n Kondensatoren
    10K Widerstände
    10K Potis
    ein paar Taster
    330 Ohm Widerstände (siehe im zweiten Post)
    470 Ohm
    220 Ohm
    vielleicht ein paar Treiberbausteine ULN2003 oder ähnliches
    ein paar 5 / 12V Relais
    Schraubklemmen / Stiftleisten
    als Basteltransistoren bieten sich die, zum teil schon oben genannten BC547, BC337, BS170. BS250, BD139, TIP122 an
    7 Segment Anzeigen - Matrixanzeigen??
    MAX232 plus Zubehör -

    usw. --------

    Nachtrag: Ich habe fast noch keinen Kühlkörper kaufen müssen - die schlachte ich aus alten PCs, Fernsehern usw aus.
    Geändert von dussel07 (07.02.2016 um 17:00 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Ich verwende dieses Sortiment fürs Breadboard http://www.octamex.de/shop/?page=sho...24_kaufen.html
    Transistoren habe ich bc337 und bc327, mosfet habe ich bs170 zum ansteuern von Relais, leds,... und je nach Spannung und Strom (IRL3803, IRLZ34 und noch einen Typ, müsste aber nachschauen)
    Spannungsregler der genannte 7805 (bzw L-Version wenn es kompakter werden soll), noch einige gebrauchte (ausgelötete mit verschiedenen Spannungen, auch 79xx) und LM317 für sonderspannungen oder wenn ich keinen passenden 78xx habe.
    Ne555 bzw 556
    Verschiedenste Kondensatoren (100u, 470u, 1000u, 100n Kerko, 22p für Quarze) ich habe auch noch ein Kerko Sortiment (0805) und Folien Sortiment (bedrahtet), das wirst du am Anfang aber nicht brauchen. Am Anfang würde ich dir raten das du bedrahtete Bauteile nimmst, damit du es am breadboard verwenden kannst.

    Dioden habe ich 1N400x, die nehme ich auch als Gleichrichter, Gleichrichter habe ich nur ausgelötete, und 1N4148. Habe auch ein paar Schottkydioden da ich auch an Schaltnetzteilen arbeite.
    Einige LEDs mit verschiedenen Farben

    Ich habe noch viel mehr, aber für den Anfang sollte das reichen. Ich habe mit alten Geräten angefangen und dort die passiven Teile ausgelötet (hauptsächlich Kondensatoren).

    Was auch noch eine gute Anschaffung ist wäre eine Loch - bzw Streifenrasterplatine.


    Bei elkos musst du auch darauf achten das diese über die Jahre altern, sollten also nicht zu alt sein (wenn du du auslötest)

    MfG Hannes

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    Wenn man mit Microcontrollern und LEDs arbeitet, hat man es gerne mal mit 5V und sofern es keine Low Current LEDs sind, mit 20mA zu tun.
    Da die LEDs je nach Farbe (Halbleitermaterial) eine andere Vorwärtsspannung haben, rechnet der faule einfach 5V/0,02A=250Ω. Da kann man dann nach E24 220Ω oder 330Ω nehmen. 220Ω, weil ja am Wiederstand nicht wirklich 5V abfallen sondern 5V minus Vorwärtsspannung der LED.
    https://de.wikipedia.org/wiki/E-Reihe
    Die E-Reihe bestimmt welche Werte so ein Wiederstandssortiment hat.
    Da Wiederstände wirklich nur Pfennigartikel sind, ist da der Schaden nicht so groß wenn man Werte hat die man so gut wie nie braucht.
    Der bessere Weg ist aber tatsächlich erst mal zu sehen was man so bauen möchte und sich dann zu überlegen was man braucht.

    Wenn man Kondensatoren auslötet, ist auch ein Kondensatormessgerät nicht ganz verkehrt um die tatsächlichen Werte derselben betimmen zu können.

    Beim Stichwort Fernsteuerung in Verbindung mit selbst Löten kräuseln sich meine Nackenhaare.
    Das kommt Daher, weil ich mal Semiscale geflogen bin und eine Anlage selbst gebaut habe, inklusive Abnahme durch die Postprüfstelle in Darmstadt (Gibt es heute dort nicht mehr) Man kann bei Fernsteuerungen viel selbst machen, sollte man aber selbst einen Sender bauen, bei dem man mehr als nur ein schon zugelassenes Sendemodul mit einer Antenne, einer Stromquelle und einem Datenlieferanten verbindet, ist die rechtliche Lage etwas komplexer.
    Aus dem bisher gelesenem (E-Reihen nicht bekannt) schließe ich auf ein begrenztes Wissen.
    Von daher der Tipp: bei Funk, erst Lesen dann verstehen und erst dann bauen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von forivinx
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    134
    Wow, danke für die ganzen Antworten.
    Okay ich fange mal bei dussel07 an.
    Das Problem was ich ganz oft schon habe wenn ich irgendwelche interessanten Schaltungen sehe ist, dass ich einem Schaltbild nicht entnehmen kann welchen Transistor ich dafür nun bräuchte.
    Meine Überlegung war jetzt einfach einmal alles zu kaufen für hoffentlich unter 200€, um dann hoffentlich 95% aller interessanten Sachen machen zu können.

    In diesem Transistor Set scheinen die 7805, 7812 und LM317 Spannungsregler mit drin zu sein.
    Ein paar 1A Gleichrichter habe ich auch gefunden.
    In diesem Kondensator Set scheint mir alles enthalten zu sein was empfohlen wurde.
    Ein paar Achottki Gleichrichterdioden mit 1A...
    5mm 20mA LEDs
    3mm 20mA LEDs
    Was meinst du mit 2mA LEDs? Ich konnte da so nichts finden. :/
    Und zu den DuoLED/RGBLEDs, was sollte ich da für welche nehmen? Solche? Oder SMD LEDs? Und machen DuoLEDs noch Sinn wenn ich eh schon RGB habe? Dachtest du an sowas?
    Quarze? Ich finde da nur Edelsteine.
    22p Kondensatoren
    Und dieses Potentiometer Kit werde ich mir dann wohl noch holen.
    Kippschalter... andere Knöpfe.
    Ein paar ULN2003
    12V Relays ein paar von diesen 5V Relais
    Stiftleisten
    Ein paar 7 Segement Anzeigen
    MAX232 und was genau meintest du mit Zubehör?

    Streifenrasterplatinen

    Kondensatoren auslöten möchte ich erst mal nicht.
    Bei Fernsteuerung dachte ich nur an IR, Wifi und evtl irgendwann mal über 3G.

    Sollte ich mir vielleicht noch so ein paar Motoren dazukaufen?

    Ich liebäugle außerdem gerade mit diesem Labornetzteil hier.
    Geändert von forivinx (08.02.2016 um 01:54 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Bei smd würde ich aufpassen. Wie verbindest du die Teile mit der Schaltung? Bei einer Streifenrasterplatine geht es häufig, aber am breadboard nicht so einfach. Wenn ich Schaltungen baue, verwende ich am Anfang nur THT (bedrahtete Bauteile) damit ich diese am BB testen kann. Wenn du smd löten willst kann ich dir für Streifenrasterplatinen 1206 und eventuell noch 0805 empfehlen, für Anfänger ist aber 0805 schon relativ schwer.

    Habe noch ein Bild hochgeladen, als Größenvergleich. Widerstände (mit den Zahlen) sind 1206, die Kondensatoren bei den widerstanden (2Stk) sind 0805, die restlichen sind 0603. Die schwarzen Teile sind Bat54 Dioden (Sot23).

    MfG Hannes
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von 021aet04 (08.02.2016 um 08:43 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    .. würde .. ständig gerne .. neuen Projekten .. egal was .. muss mir immer neue Teile .. meistens endet es dass ich es einfach nicht mache ..
    Meine ganz persönliche Meinung ist: anfangs keine wilden, breit gefächerten Zukäufe, da befürchtete ich damals jede Menge zukünftiger Lagerleichen. Meine eigene Erfahrung ist: (m)EIN Projekt als erstes auswählen - die ersten Zukäufe recht sparsam, nur das was für einen ersten Teilabschnitt nötig ists. Beim Fortgang stellte ich dann gewisse Mängel oder nice to have fest - erst dann also entsprechende Zukäufe. Heute habe ich ein breites Spektrum, fast nur Teile die ich auch kenne (nach Verwendungszweck, kritischen Punkten, Datenblatt etc) - und bin auch immer wieder in der Lage dem einen oder andern Kollegen Dinge auf die Schnelle "zu leihen", auch Leuten mit einem deutlich größeren Teilelager. Aber diese Organisation muss sich jeder selbst erstellen.

    Zum Labornetzteil KA3005D. Hab ich auch, trotz teils bescheidener Kritiken. EIN WICHTIGER Punkt, der mich trotz längerer Erfahrung damit vor ein paar Tagen einen ZwanzigflockenMotor gekostet hatte: entgegen der Bedienungsanleitung schaltet der ADJUST-Knopf bei eingestelltem Kanal 4 durch einfache (auch versehentliche) Rechtsdrehung auf Kanal 5. Dumm war bei mir, dass der ab Fabrikeinstellung noch immer auf 30V/5A gestellt war - und schon war das Motörchen gehimmelt. Wenn man das weiß - dann ist kein Problem mehr, der Kanal steht mittlerweile auf 50mV/5mA.

    Viel Erfolg mit Deinen ersten Projekten.
    Ciao sagt der JoeamBerg

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Amazon Echo - Chatbot mit Cloud Anschluss für zu Hause?
    Von Manf im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.12.2016, 22:34
  2. Lieferroboter: Wenn der Roboter die Einkäufe nach Hause bringt
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2015, 13:10
  3. Unsere Forumregeln - Sollte man mal gelesen haben
    Von Frank im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 20:09
  4. interne Pull-Up-Widerstände haben mich ausgesperrt ???
    Von HPM im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.02.2005, 06:52
  5. RoboNexus propagiert Roboter für zu Hause
    Von Frank im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2004, 11:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •