-         

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Druckbett 3D Drucker beheizen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    6

    Druckbett 3D Drucker beheizen

    Anzeige

    Hallo Forum,

    ich habe einen 3D Drucker mit einem Heizbett 12V DC. Die Elektronik des Druckers schafft es nicht das Heizbett über 70 Grad aufzuheizen. Notwendig sind 100 Grad oder mehr.
    Am Ausgang der Elektronik werden 10,44V zum Heizbett DC geschickt. Schließt man das Heizbett, das für 12V DC ausgelegt ist, direkt an 12V an, wird auch sofort eine deutlich bessere Heizleistung erreicht.

    Frage: das 30A Netzteil im Drucker hat genügend Ampere frei, um vom Netzteil am 12V DC Ausgang eine direkte Leitung zu dem Heizbett zu legen. Nun möchte ich aber, dass die Elektronik des Druckers die Temperatur steuert, also nur soviel zusätzliche Energie über die zusätzliche Verkabelung zuführen, damit der Drucker auf eine höhere Temperatur kommt aber immer noch selbst regelt.

    Im Prinzip möchte die die Druckerelektronik nur mit einem "Stützstrom" versehen.

    Kann ich ein einfaches Potentiometer in die Plus Leitung hängen, die dann vom Netzteil direkt zum Heitzbett geht, um so die Temperatur zu regeln. Das Heizbett kann 10 bis 12A wegstecken, welches Poti bräuchte ich da?

    Vielen Dank.
    Da ich selten in diesem Forum bin schickt mir doch zusätzlich Eure Antwort an cr@rce.de

    DANKE !!!!!!!!!
    Christoph

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo

    Nein, ein Poti nimmt man dazu nicht.
    Nachher wird dein Poti 150 Gad heiss und dein HeizBett nur 60 Grad.

    HeizBett ueber 100 Grad ist aber auch seltsam.
    Power MOS FET zur Ansteuerng messte reichen.


    KR
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur ....

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    6
    Hallo KR,

    vielen Dank - das ist verständlich. Ich brauche am Heizbett 105 Grad für ABS Drucke, und mein Drucker kommt leider nur auf 69 Grad. Die Heizplatte ist aber in anderen Druckern verbaut die bis 120 Grad heizen - damit ist sichergestellt, die Platte hält das aus.

    Wäre es möglich, gerne gegen eine PayPal Vergütung, dass Du mir den benötigten MosFet raussuchst (Link für Amazon oder Conrad), und eine Skizze von der Verschaltung erstellst. Ich bin zwar Ing im Maschinenbau, aber meine letzte Ekektronik Lehrstunde ist 30 Jahre her - Leider;.)

    Die Daten: DIe Heizplatte hat Anschluss 12V und ich habe gehört dann andere diese direkt mit 10 bis 12A ansteuern. Leistung also bis 144W, sicherheitshalber 200W. Die Regelung sollte eine Ansteuerung von 0V bis 12V ermöglichen.

    Das wäre super freundlich, und ich drucke Dir auch gerne etwas aus, falls Du da Bedarf hast. Eine Hand wäscht die Andere sollte das Motto sein. Mit Elektronikratschlägen kann ich halt leider nicht wirklich dienen ))

    Vielen Dank im Voraus!!!!!!!
    Christoph

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo Christoph

    KR steht eigentlich fuer kindly regads.
    Im wirklichen Leben heisse ich Klaus

    Ich besitze schon einen 3D Drucker (mit 24V Netzteil) , mit dem drucke ich hauptsaechlich ABS bei 90 Grad Betttemperatur.
    Kollegen die aehnliche Probleme haben wie du (Vellemann 3D Drucker)weichen auf ein 24 Volt Netzteil aus.

    Gerne helfe ich dir bei der Ansteuerungs elektronik, aber meistens wird auch das Bett von der 3D-Druckerelekronik angesteuert (RAMS Board o.ä)
    Wie ist es bei dir ?

    Kindly Regards
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur ....

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    6
    Hallo Klaus,

    ich habe einen mehr oder weniger Profi Drucker der natürlich ein beheiztes Bett hat. Die Elektronik vom Drucker kann das Bett auch bis 50 Grad problemlos sauber aufheizen. Nur zum einen dauert das bei 50 Grad eine halbe Stunde, und der maximale Wert den die verbaute Elektronik schafft, ist 69 Grad nach 1,5h warten.

    Wenn Der Drucker das Bett aufheizt, liegt am Bett eine Spannung von 10,44V an.

    Die erste Idee war, dass das Netzteil vom Drucker zu schwach ist. Der Hersteller hat ein Tauschgerät (Netzteil) mit mehr A geschickt - das hat aber nichts geholfen. Nun schweigt sich der Hersteller leider tot.

    Was ich Elektro Laie nun machen wollte ist, PARALLEL zu der Heizungsansteuerung durch die Drucker Elektronik, eine Art "Verstärkung" einbauen. So dass ich also mit einem zusätzlichen Regelkreis Spannung auf das Heizbett gebe. Und hier bin ich absolut unsicher, was und wie ich das machen soll, ohne die eingebaute Elektronik zu beschädigen.

    Liebe Grüße,
    Christoph

    - - - Aktualisiert - - -

    Um diesen Kandidaten geht es...
    http://www.gimax3d.com/Maty_eng.pdf

    - - - Aktualisiert - - -

    Kann ich das einbauen und parallel zur Drucker Heizung schalten?
    http://www.ebay.de/itm/KEMO-M195-PWM-Leistungsregler-9-28-V-DC-max-20-A-Power-control-/251165551716?hash=item3a7aa22c64:g:li4AAOSwF1dUSBD p

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...was Du brauchst ist soetwas:
    https://www.reichelt.de/Bauelemente/...691&OFFSET=16&

    mit dieser Schaltung:
    http://www.geeksbase.com/blog/wp-con...schaltplan.jpg

    ...da kannst Du dann auch mit einem 24V-Netzteil ran, damit die Temperatur schneller erreicht wird (eine funkionierende Regelung/Abschaltung vorausgesetzt)
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo

    Genau wie Andree schon schrieb brauchst du eine Regelung. D.h. Temperatur muss gemessen werden und die Leistungsendstufe muss dementsprechend angesteuert werden.
    Hast du diese Regelung bereits in der bisherigen Steuerung?
    (Die ebay Kemo Loesung misst nicht die Temperatur)

    Der beste "Verstaerker" holt auch nicht mehr wie deine 12 Volt raus.

    Wie schon geschrieben loesen die Anderen aehnliche Probleme mit einem 24 V Netzteil.
    Hast du die Moeglichkeit den Strom durch dein Heizbett bei 12 Volt genau zu messen?

    73

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo

    Es gibt auch noch die Moeglichkeit das Heizbett von unten zu isolieren ......

    73 und KR
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur ....

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Christoph,
    Zitat Zitat von chreiter Beitrag anzeigen
    Ich brauche am Heizbett 105 Grad für ABS Drucke, und mein Drucker kommt leider nur auf 69 Grad. Die Heizplatte ist aber in anderen Druckern verbaut die bis 120 Grad heizen - damit ist sichergestellt, die Platte hält das aus.
    Beachten sollte man noch, was für ein Temperatursensor da verbaut ist. Je nach dem macht der bei 100°C nicht mehr mit!

    Eigentlich sollte auch noch ein Übertemperatur-Schalter verbaut sein, damit es im Fehlerfall nicht brennt.

    Bei einer zu hohen Temperatur müsste der Drucker eigentlich auf Störung gehen, da muss man dann auch noch etwas tricksen.

    Und normalerweise wartet der Drucker bis das Bett aufgeheizt ist, bevor er los legt, da wäre also noch etwas mehr zu tricksen.

    Einfach eine externe Heizregelung zu installieren, muss also nicht wirklich funktionieren.


    Normalerweise fängt man mit der hohen Betttemperatur an und fährt diese dann mit zunehmender Schichthöhe langsam runter. Andernfalls verbrennt die das ABS am Boden.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    6
    Vielen Dank an alle.

    @Andre: Bei dem SSD-Relay von Reichelt ist der Ausgang ja 24V. Und wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich auch ein 24V Netzteil.
    Ideal wäre natürlich das verbaute 12V Netzteil zu nutzen, da dieses überdimensioniert ist. Geht das auch, oder MUSS ich ein 24V Netzteil verwenden? Mein Heizbett kann 12V oder 24V
    Den D08 Ausgang habe ich gefunden, das könnte ich umbauen.


    @Klaus: Ich habe bei der aktuellen Installation gemessen, dass am Heizbett nur 10,44V ankommen.

    Inzwischen konnte ich endlich mit dem Hersteller sprechen. Der meint, man könne das verbaute Netzteil mit dem dort befindlichen Trimpotientiometer einfach von 12V auf 13V bringen. Ist das für die RAMP Bausteine nicht zu viel?

    Danke!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    Hi das geht hab das Thema auch grade hinter mir ich hab nen SSR jetzt verbaut der durch das RAMPS Bord angesteuert wird, außerdem waren bei mir die Leitungen zu dünn 2,5mm² haben scheinbar nicht gereicht, seit dem Bricht bei mir die Spannung nicht mehr ein, mein NT kann 40A denke das am Transistor an der RAMPS auch Spannung abgefallen ist, was noch sinnig ist ist in der FW die PID Regelung zu verwenden die Heizt schneller als die BitBang Regelung und geht auch mit 12V, hab zusätzlich mein Heittzbett auf der Unterseite noch isoliert mit einer alten Baudecke (Malerflies), seit dem komme ich auf 130c Max. ich lege beim aufheitzen noch ein alten Handtuch auf die Druckplatten dann dauert es knap 4-5min.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heater beheizen - 3D Drucker
    Von DjEKI im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.04.2015, 19:55
  2. bauteil aus drucker???
    Von simonprein im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.03.2014, 07:10
  3. 3D-Drucker
    Von goara im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 13:54
  4. Drucker mit AVR ansteuern?
    Von CapSob im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.07.2006, 23:16
  5. VB6 & USB Drucker
    Von MrLine im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 14:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •