-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Beamerlift - Auslegung Motor / Trapezgewindespindel

  1. #1

    Beamerlift - Auslegung Motor / Trapezgewindespindel

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich plane derzeit einen Beamerlift für einen Couchtisch und scheitere mangels Erfahrung mit mechanischen Antrieben an der Auslegung des Motors. Das Gesamtgewicht inkl. Beamer sollte bei rund 15 kg liegen (inkl. Abdeckscheibe aus Glas).
    Angedacht ist ein Schrittmotor in Kombination mit der Trapezgewindespindel. Über die Trapezgewindespindel soll ein Draht/Segelseil über Umlenkrollen gezogen werden. Die eigentliche Vorrichtung wird mit Schubladenauszügen in der Spur gehalten.

    Skizze:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20160118_110949.jpg
Hits:	18
Größe:	23,9 KB
ID:	31155

    Die Spindel habe ich bereits gekauft:
    Spindel
    An folgenden Schrittmotor hatte ich gedacht:
    Schrittmotor Nema 17

    Könnte dies Eurer Einschätzung nach hinsichtlich des Motors so funktionieren, oder muss dieser deutlich stärker ausgelegt werden? Soweit ich weiß, sorgt die Trapezgewindespindel für eine massive Entlastung des Motors und hält die Last auch bei abgeschaltetem Motor in Postion.

    Nachfolgenden Thread hatte ich über die Suche gefunden:
    http://www.roboternetz.de/community/...otor-auslegung
    So wie ich die Ergebnisse interpretiere sollte es mit einem Drehmoment des Motors von 0,4Nm passen. Trotzdem wäre ich euch für Eure Meinung sehr dankbar!

    Viele Grüße

    marci
    Geändert von marci107 (18.01.2016 um 17:58 Uhr)

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    28
    Ich denke mal wenn du das Seil nur an einer seite befestigt, das der tisch nicht sauber hoch fährt und sich verkantet.
    Wäre es nicht einfacher 2 Getriebemotoren links und rechts anzubringen die über die Trapezgewindespindel den tisch direkt anheben und einfach über endschalter abschalten.
    So sparst du dir den Schrittmotor plus ansteuerung.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von MisterMou
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Stralsund
    Alter
    26
    Beiträge
    433
    Warum überhaupt einen Spindeltrieb? Das ist doch nur unnötig kompliziert.
    Wickel das Seil einfach so auf eine Trommel, muss ja kein Stahlseil sein. 15kg sind nicht viel.

    Das benötigte Drehmoment kannst du dir ganz einfach ausrechen.

    min. Motordrehmoment = Gesamtgewicht * Erdbeschleunigung * Radius der Trommel

    0,73Nm = 15kg * 9,81m/s² * 0,005m

    Also bei einem Durchmesser von 1cm brauchst du 1Nm damit das gut läuft. Je nach dem wie gut die Schienen laufen.

    Wenn du direkt die Motorwelle nimmst mit 5mm Durchmesser, ist es nur noch das halbe Drehmoment.

    Beim Gesamtgewicht aber das Gewicht vom Tisch mit einbeziehen.
    Geändert von MisterMou (19.01.2016 um 21:45 Uhr)
    Mähh macht der Rasenmäher. http://moufx.wordpress.com/

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe 2 Stk. Trapezgewindespindel TR8 x 1.5 rechts + passende Sechskantmuttern Stahl
    Von matthias00 im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 14:27
  2. Auslegung Addierverstärker
    Von womb@t im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 18:55
  3. Auslegung Akku
    Von kwak im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 21:45
  4. schrittmotor-auslegung
    Von DocM im Forum Motoren
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 18:12
  5. Trapezgewindespindel
    Von Gasi_Hasi im Forum Mechanik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.07.2004, 08:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •