-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hilfe bei Folienkondensator

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.03.2005
    Beiträge
    47

    Hilfe bei Folienkondensator

    Anzeige

    Hallo zusammen

    Heute ist mir leider etwas auf die Platine meiner Alarmanlage gefallen und dabei ist ein Folienkondensator abgebrochen.
    Leider bin ich kein Profi um im Internet eine neue zu finden, deshalb brauche ich eure Hilfe.
    So sieht der Kondensator aus http://m.pollin.de/item/323030373735
    Von oben steht drauf 1M
    Von der Seite
    63 1826
    9439

    Kann mir da jemand weiter helfen was ich brauche?

    Gruß Hendrik

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ohne großen, scharfen und lesbaren Foto kann ich nix sagen. Wenn die Nummer des Kondensators auf der Platine gedruckt wäre, könnte man in Schaltplan bzw. Liste der Bauteile von bisher unbekannter Alarmanlage schauen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    526
    MKT1826 ist von Vishay eine spezielle Serie
    Die 63 ist sicher Spannungsfestigkeit von 63 Volt
    Die 94 steht vermutlich für UL-class 94 entflammbarkeit
    1M würde ich jetzt auf 1,0 Mikrofarad tippen

    Also ein Folienkondensator 1µF/63 Volt

    Ich kann das natürlich nicht garantieren
    Siro

    - - - Aktualisiert - - -

    Anhand der Maße kannst Du eventuell noch feststellen welcher es sein kann.
    Im Zweifelsfalle nimmst Du den mit der höheren Spannung.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kondi-01.jpg  

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.03.2005
    Beiträge
    47
    Ich habe gestern mal mein Multimeter dran gehalten (ich wusste garnicht das man sowas messen kann).
    Multimeter hat 94 nF angezeigt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Wenn auf dem Kondensator nicht "1M" sondern ".1M" stehen würde, dann wird gemessene 94 nF = 0,1 µF perfekt passen. Dabei "M" bedeutet 20 % Toleranz,
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe, Hilfe, ist das Zumo-Reflectance-Sensor-Array fehlerhaft ???
    Von oderlachs im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.01.2014, 09:57
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.11.2013, 17:44
  3. Folienkondensator VS Elektrolytkondensator
    Von Microtolix im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.12.2012, 00:27
  4. hilfe Anfänger braucht hilfe beim start
    Von thomas3 im Forum Robby RP6
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 22:07
  5. Hilfe Hilfe Schnelle es qualmt
    Von Larzarus im Forum Motoren
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 15:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •