-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Der 'größte' Leistungstransistor?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.055

    Der 'größte' Leistungstransistor?

    Anzeige

    Hallöchen zusammen,

    ich hab mich grade gefragt, was eigentlich so etwa die Eckdaten des stärksten Leistungstransistors sein könnten Ohne Hintergedanken, rein interessahalber

  2. #2

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    es kommt erst mal auf den Typ und die Anwendung an. IGBTs und Thyristoren gehören zu den "größeren". Ehrlich gesagt müsste ich da auch mal genauer suchen. Vermute mal, dass einige kiloVolt und kiloAmpere möglich sind Bipolartransistoren und MOSFETs sind dazu im Vergleich eher die schwächeren.
    Grüße, Bernhard

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.055
    Mehrere KV und KA habe ich auch in anderen Foren gelesen....allerdings auch nur Schätzungen und nicht anhand von definierten Bauteilen.
    Den Infineon-Link finde ich klasse, das sind für miene Vorstellung echt mal Hausnummer, die da geschaltet werden können.

    Die Wiki-Seite sagt, IGBTs können 100MW. Das finde ich unvorstellbar. Wie groß muss dann bitte so ein Transistor sein? Und wie wird er gekühlt? Der braucht doch eine monströse Fläche für die Abwärme...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Dieser Thyristor hat 2.8kV und um die 4kA (Peek für eine Halbwelle bei 60Hz 46kA)
    Ist aber mit 2.8kg nicht wirklich für Handheld-Geräte geeignet
    https://library.e.abb.com/public/0b1...04May%2007.pdf

    Dieser ist noch etwas dicker:
    https://library.e.abb.com/public/75c...20Mar%2014.pdf

    Hier der Link zur Übersicht:
    http://www.abb.ch/product/ge/9AAC910029.aspx

    MfG Peter(TOO)

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo,
    Zitat Zitat von Cysign Beitrag anzeigen
    Die Wiki-Seite sagt, IGBTs können 100MW. Das finde ich unvorstellbar. Wie groß muss dann bitte so ein Transistor sein? Und wie wird er gekühlt? Der braucht doch eine monströse Fläche für die Abwärme...
    Die 100MW sind die geschaltete Leistung, nicht die Verlustleistung im IGBT!

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Wenn du Schaltelemente für hohe Leistung suchst kannst du dich über HGÜ informieren.

    In diesem Artikel findet man einen IGBT mit 4,5kV und 1,2kA Dauer bei einer maximalen Verlustleistung von 15kW.

    MfG Hannes

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    Die Bauteile an sich sind nicht so groß, die werden gestact, dann wird es Groß.
    http://www.siemens.com/press/de/pres...92.htm&content[]=IS&content[]=ISD&content[]=IMT&content[]=PDMT

    Mal Google Bildersuche mit "HGÜ IGBT" bemühen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.055
    15kW Verlustleistung ist schon ne ziemlich Hausnummer finde ich.

    Werden solche IGBTs auch zur PWM verwendet? Dann müssten die ja während der Schaltvorgänge nochmal um einiges wärmer werden als im nicht PWM-Dauerbetriebn.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Die 15kW sind im Datenblatt angegeben. Das ist die max. Verlustleistung bei 25 Grad Umgebung und 150 Grad PN Übergang (laut DB).
    Die CE-Spannung beträgt bei diesem Modul zwischen 2,35V und 3,55V. Somit kann man den Verlust ausrechnen. Das Datenblatt habe ich im letzten Post angegeben, einfach auf IGBT klicken.

    MfG Hannes

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. uint16_t größte Variable?
    Von Wsk8 im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 21:04
  2. Car2Go - Größte Elektro-Autoflotte rollt in Stuttgart
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 14:50
  3. Leistungstransistor D44C8 und Optokoppler CNY17-4
    Von inoculator im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 09:09
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 08:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •