-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Time$ weiter laufen lassen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    10

    Time$ weiter laufen lassen

    Anzeige

    Hallo,

    Habe wiedermal eine Frage, hab mir schon die Finger wund gesucht,

    Bin bei einem Multifunktionsdisplay bei, 10cm hohe 6x 7-Segment-LED Displays werden mit einem MAX7219 gemultiplext.
    Ein z.z. Mega8 mit int. Takt (später mit Quarz)) empfängt von einem BME280 die Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit, von einem DS18B20 eine zweite Temperatur und vom DCF-77-Modul die Uhrzeit.
    Jeder Wert (Temperatur1, Luftdruck, Luftfeuchte, Temperatur, Uhrzeit) wird alle 2 Sekunden angezeigt.

    Soweit läuft alles perfekt, solange ein DCF-77 Signal da ist.

    So nun zu meinem Problem.
    Wenn das DCF Signal mal schlecht wird, wird die Zeit nicht in "Time$" übergeben. nun läuft aber "Time$" nicht von alleine weiter.Is ja blöd bei einer Uhr....
    Kann ich irgendwie z.B. "_sec = _sec + 1" weiter Zählen lassen?
    Ich benutze: Config Dcf77 = Pinb.2 , Timer = 1 , Timer1sec = 1 , Debug = 1 , Update = 0 , Inverted = 1 , Gosub = Sectic
    Daher habe ich ja mit "Sectic" schonmal eine SUB die jede Sekunde angesprungen wird.

    Also ich möchte einfach nur das die Interne variable "Time$" weiter läuft.

    Danke schonmal,
    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.434

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    765
    Evtl. redest Du von dem mir bekannten Bug.

    Die Uhr läuft schon weiter, wird aber nicht nach Time$ aktualisiert. Dafür einfach mal die Variablen der Uhr in eine Dummy-Variable lesen hat bei mir geholfen. Dabei passiert dann auch 'intern' die Aktualisierung zwischen Time$ und den einzelnen Variablen. Habe meinen Code gerade nicht zur Hand, da ich DCF vor einiger Zeit 'aufgegeben' habe. Evtl. reichte es auch, Time$ in eine Stringvariable zwischenzuspeichern und diese dann anzuzeigen.
    Wenn das Herz involviert ist, steht die Logik außen vor! \/

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    10
    also ich habe es jetzt folgendermaßen gelöst...

    config DCF77 .........
    Dim Uhrzeit as String * 8
    ...
    ...
    ...

    Do
    Uhrzeit = Time$
    ...
    ...
    Loop

    is zwar nicht optimal...aber es geht

    Danke nochmal an alle

Ähnliche Themen

  1. Schrittmotor im Sinus laufen lassen
    Von julius12345 im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 16:26
  2. Servo schnell und langsam laufen lassen
    Von Dennis2006 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 09:37
  3. Motoren schneller laufen lassen
    Von asuromatze im Forum Asuro
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 19:37
  4. Programm auf Simulator laufen lassen?
    Von StoredProc im Forum Asuro
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 00:45
  5. Programm von einer Speicherkarte laufen lassen
    Von im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2004, 10:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •