-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Frage zum VIA Technologies EPIAN10000G Nano-ITX VIA Socket Luke Motherboard

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    18

    Frage zum VIA Technologies EPIAN10000G Nano-ITX VIA Socket Luke Motherboard

    Anzeige

    Hallo Freunde,

    ich habe das VIA Technologies EPIAN10000G Nano-ITX VIA Socket Luke Motherboard für ein Bruchteil des Preises neu angeboten bekommen und möchte bevor ich es kaufe, euch fragen ob dieses Board sich für den Roboterbau usw. eignet bzw. dafür benutzt werden kann. Ist es möglich mit dem Board Linux zu benutzen und programme wie blindtext, mpg321, espeak, recognize usw. zu nutzen?

    Das sind die Daten :

    Nano-ITX
    EPIA N

    Prozessor: 1× Luke CoreFusion mit 1.000 MHz
    Chipsatz: Luke CoreFusion (integrierte VIA CN400 Northbridge) + VIA VT8237R Southbridge
    Hauptspeicher: 1× DDR-SDRAM als SO-DIMM (PC3200, PC2700, PC2100 und PC1600)
    Sonstiges:
    1× Mini-PCI
    1× Serial ATA
    1× LVDS-Anschluss
    1× S-Video
    1× Cinch (für S/PDIF oder Composite)

    Weshalb ist das Board eigentlich so teuer? Preispolitik oder gibt es da spezifische gründe? Als Laie kenne ich mich nicht so aus, bin aber sehr neugierig. Meine Suche im Internet hat kaum weiter geholfen. Eventuell ist der eine oder andere da, der mir mit Information aushelfen kann. Im Voraus vielen Dank

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    599
    Hallo,

    das scheint ein x86 kompatibler Chip zu sein. Ein Kern mit 1 GHz => ziemliche Gurke.

    Wenn man keinen Wert auf Geschwindigkeit legt kann man da sicher Linux drauf laufen lassen. Keine Ahnung, ob es da gescheite Grafiktreiber gibt.
    Soweit die genannten Programme normale Linuxandwendungen sind, werden sie sicher laufen, so Prozessor und Arbeitsspeicher das irgendwie hinkriegen.


    Wie meinst Du das mit dem Roboterbau ? Sicher man kann einen Roboterarm mit einem PC steuern, oder einen PC auf einem Roboter herumfahren lassen. Aber der PC ist nur ein PC, da braucht es dann noch andere Hardware, um Sensoren oder Motoren anzusteuern. Eigene IOs, wie z.B. ein Raspberry Pi, hat das genannte Board nicht.

Ähnliche Themen

  1. Starship Technologies: Fahrender Roboter soll Waren ausliefern
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2015, 12:40
  2. Hoverbike: Schweben wie Luke Skywalker
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 12:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 00:06
  4. Frage zu Arduino Nano
    Von Ratzfatz78 im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 12:42
  5. 32 Pin Socket für ATMega32... ähm.. woher?
    Von CaptainKiwi im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 12:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •