-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bistabiles Relais mit 1 Spule?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315

    Bistabiles Relais mit 1 Spule?

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe mir im Internet ein bistabiles Relais für 5 Volt - bestellt. Nachträglich lese ich, dass das Relais, nicht wie üblich, 2 Spulen, sondern nur 1 Spule besitzt. Dabei wird bemerkt, dass die Änderung der Schaltrichtung durch Stromumkehr erfolgen muss.

    Ich habe schon gegoogelt, aber nichts für mich Verständliches bzw. Anwendbares gefunden. Mich interessiert, wie ich dieses Relais umschalten kann bzw. wie eine Schaltung zur Stromumkehr auszuführen ist.

    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Wie wäre es mit einer H-Brücke. Da kannst du dir vllt. sogar das Relais sparen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    So ein bistabiles Relais schaltet man um in dem man die Polarität der Wicklung ändert.
    Also z.b.:
    A1=+, A2=- Relais ein
    A1=-, A2=+ Relais aus

    Dafür gibt es 2 Möglichkeiten. Entweder mit einer H-Brücke oder mit einer Halbbrücke (wie hier http://www.google.at/search?q=bistab...QccMvA#mhpiv=3)

    MfG Hannes

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo,
    vielen Dank für Eure Hinweise auf eine H-Brücke. Hannes`s Link zeigt ja vielfältige Beispiele darüber. Ich werde mich mal damit beschäftigen. Vielen Dank
    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Falls möglich, am einfachsten wäre die eine Spule auf zwei umwickeln.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo,
    ich habe mal einige der im Link gezeigten Schaltungen auf dem Steckbrett aufgebaut und wieder einiges dazu gelernt. Inzwischen habe ich mir aber ein Bistabiles Relais mit 2 Spulen besorgt, da dieses in mein aktuelles Projekt schaltungsmäßig besser reinpasst.

    Gruß
    Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von Elu Beitrag anzeigen
    Inzwischen habe ich mir aber ein Bistabiles Relais mit 2 Spulen besorgt, da dieses in mein aktuelles Projekt schaltungsmäßig besser reinpasst.
    Das ist wirklich einfachste Realisation meiner o.g. "verrückter" Idee.
    Geändert von PICture (25.10.2015 um 23:07 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    Hallo PICture,
    solch ein von mir verwendetes Minirelais (SIEMENS V23042-C2101-B201) lässt sich, wie ich das sehe, nicht von einer auf zwei Spulen umbauen. Im Relais befinden sich ja für jede Spule auch noch Permanentmagnete. Da kaufe ich mir lieber für 3 EURO die passende Ausführung und mache keine Experimente. Als gelernte DDR-Bürger waren wir vordem sicher auf solche Notlösungen angewiesen (weil es nichts gab). Aber heute????????

    Zur Realisierbarkeit Deines Vorschlages (evtl. bei größeren Relais-Ausführungen) sollten vielleicht noch andere User ihre Meinung äußern.

    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.04.2005
    Beiträge
    181
    Hallo,

    ich nutze die bistabilen Relais mit nur einer Spule schon gerne. Die Ansteuerung mache ich gern mit einer H-Brücke für Arme.
    Auf den linken oder rechten Transistor einen Puls geben. Relaisspule hängt an Re1.
    Hat natürlich auch Nachteile. Es gibt einen unnützen Querstrom, der nicht durch das Relais geht. Aber für 10ms ist das ok. Freilaufdioden braucht es hier nicht, der Strom fliest nach dem Abschalten des Pules über R5/R11 weiter, bis er erlischt.

    Gruß
    Bernhard

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bistabil.PNG
Hits:	14
Größe:	12,2 KB
ID:	30820

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Bernhard
    Zitat Zitat von Bernhard667 Beitrag anzeigen
    Die Ansteuerung mache ich gern mit einer H-Brücke für Arme.
    Auf den linken oder rechten Transistor einen Puls geben. Relaisspule hängt an Re1.
    Hat natürlich auch Nachteile. Es gibt einen unnützen Querstrom, der nicht durch das Relais geht. Aber für 10ms ist das ok. Freilaufdioden braucht es hier nicht, der Strom fliest nach dem Abschalten des Pules über R5/R11 weiter, bis er erlischt.
    Mit je einem Elko parallel zu R5 und R11 kann die Schaltung dann mit einer kleineren Spannung auskommen (Betriebsspannung näher an der Spulenspannung), da der Spannungsabfall an R5, bzw. R11, weg fällt.
    R5 und R11 können dann höhere Werte bekommen, bestimmen dann nur noch die Entladezeit für den Elko.
    Die Ansteuerung kann dann auch mit statischen Signalen erfolgen, da die Elkos die Impulslänge bestimmen.
    Nachteilig ist, dass die Schaltung eine Erholungszeit benötigt, um den Elko wieder zu entladen und eine höhere Stromaufnahme für den Impuls, da der Transistor immer auch einen Elko laden muss..

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

Ähnliche Themen

  1. SUCHE: bistabiles Relais 5V
    Von leibiflo im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 01:51
  2. Bistabiles Relais für 50A
    Von Christoph2 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 19:01
  3. Bistabiles 12V Relais am ATMega
    Von rt1970 im Forum Elektronik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 22:35
  4. Bistabiles Relais
    Von Siro im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 15:53
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 22:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •