-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Batteriehalter für 18650 3,7V Li-Ion Akkus - zu dünne Kabel?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    27

    Frage Batteriehalter für 18650 3,7V Li-Ion Akkus - zu dünne Kabel?

    Anzeige

    Hallo,

    ich hatte mir überlegt für ein Projekt, bei dem ich ca. 24V benötige als Stromversorgung 18650 Li-Ion Rundzellen zu verwenden (2x3 Zellen in Serie ergeben ca. 22,2-24V).

    Die Motoren ziehen im schlimmsten Fall bis zu 10A insgesamt (kurzzeitiger Peak). Dafür gibt es passende Rundzellen die z.B. 2200mAh mit 5C Entladestrom spezifiziert sind. Jetzt habe ich gesehen, dass die üblichen Batteriehalter für 18650 Akkus nur 26 AWG Kabel verwenden. Diese Kabel packen ja nur deutlich weniger Ampere, oder?

    18650-Akkuhalter für stärkere Ströme habe ich allerdings nicht gesehen. Sind die üblichen Batteriehalter einfach nicht geeignet für stärkere Ströme?

    Nachtrag:

    Habe jetzt mal den "Voltage Drop calculator" auf der Seite benutzt und komme bei 0,5 feet Kabellänge, 24V DC und 10 Ampere bei 26AWG Kabeln auf einen Voltage drop von 0,42V. Das wäre ja noch vertretbar. Also alles in Butter?
    Geändert von Lop (19.09.2015 um 21:46 Uhr) Grund: mAh nicht mA

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.397
    Zitat Zitat von Lop Beitrag anzeigen
    18650-Akkuhalter für stärkere Ströme habe ich allerdings nicht gesehen. Sind die üblichen Batteriehalter einfach nicht geeignet für stärkere Ströme?
    Mal bei den Modellbauern schauen. Da werden Akkuanschlüsse geschweißt.
    Habe jetzt mal den "Voltage Drop calculator" auf der Seite benutzt und komme bei 0,5 feet Kabellänge, 24V DC und 10 Ampere bei 26AWG Kabeln auf einen Voltage drop von 0,42V. Das wäre ja noch vertretbar. Also alles in Butter?
    Das sind bei 10A schon mal 4W nur auf dem Kabel, die muß der Akku sinnlos liefern. Das wird aber dabei nicht bleiben, allein die Kontaktwiderstände zwischen Akku und Halter dürften eine ähnliche Größenordnung haben. Und wenn die mal wackeln kann es bei induktiver Last interessante Effekte geben.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    .. "Voltage Drop calculator" .. bei 0,5 feet Kabellänge, 24V DC und 10 Ampere bei 26AWG Kabeln auf einen Voltage drop von 0,42V ..
    Klebwax hatt´ ja schon die vier Watt ausgerechnet. Ein halber Fuß sind 15 cm (0,5 * 304,8 mm - ½ angloamerik. ft) - darauf vier Watt als Dissipation dürfte reichlich warm werden.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    27
    Die 10A treten nur als kurze Peaks auf, die übliche Last dürfte bei 1-3A liegen.
    Bei 3A liegt der Spannungsabfall bei 0,126V (0,38 Watt).

    Wenn ich merke dass es Probleme gibt muss ich wohl auf die üblichen Modellbau-Akkus wechseln, die kommen mit XT60 Anschlüssen und 12 AWG Kabeln.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo

    Hatte auch schon mal das Problem die ACCU Zellen in schlechten Batteriehaltern zu nutzen.
    Hab das kabel dann sehr weit gekuerzt und durch dickeres ersetzt.

    Leider ist das Hauptproblem, wie oben erwaehnt, der Kontaktwiderstand im Halter.

    Gruesse
    73
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur ....

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Deshalb habe ich in Notebooks nur Li-Ion Akkus mit punktgeschweisten Lötfahnen gesehen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Würd auch sagen, punktschweißen oder meinetwegen verlöten (hab ich auch schon gemacht). Dann noch einen Balanceranschluss mit einbauen und man kann den Akkupack dann mit einem Modellbauladegerät laden.
    AI - Artificial Idiocy

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Zitat Zitat von Lop Beitrag anzeigen
    Wenn ich merke dass es Probleme gibt muss ich wohl auf die üblichen Modellbau-Akkus wechseln, die kommen mit XT60 Anschlüssen und 12 AWG Kabeln.
    Ich verstehe die Intention auch nicht ganz, 6S 2200 mAh Modellbau-LiPos sind doch fix und fertig für relativ kleines Geld zu haben ...

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    27
    Ich dachte mir für die Benutzer ist es angenehmer mit Rundzellen zu hantieren und keine Kabel ein- und ausstöpseln zu müssen. Andererseits sind sechs 18650 schon eine ganze Menge. Die zu wechseln (und dann laden zu müssen) nervt natürlich auch.
    Geändert von Lop (15.09.2015 um 10:37 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. runder Batteriehalter gesucht
    Von alter Mann im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.2015, 10:51
  2. Fördereinheit für dünne Litzen
    Von redround im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2015, 22:30
  3. Schmale (dünne) Linie verfolgen
    Von Richard im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 11:23
  4. Suche dünne, weiche Reib- bzw. Antriebsrollen oder Schläuche
    Von kini im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 17:22
  5. Suche Dünne Laufräder (ca. 60mm durchm.)
    Von waldwichtel im Forum Mechanik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 14:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •