-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Maximale Eingangsspannung beim Pi

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    17

    Maximale Eingangsspannung beim Pi

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    hab da mal ne Anfängerfrage... Hat der Raspberry Pi 2B einen integrierten Spannungsregler und erlaubt Toleranzen von z.B. über 12V Unterschied wie beim Arduino, oder muss die Spannung vorher zwingend auf die 5V herunter geregelt werden? In diesem Fall müsste ich den Schaltkreis anpassen, denn der Akku wird eine höhere Spannung abgeben als 5V.

    Grüße,
    Don

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.588
    .. ne Anfängerfrage... Hat der Raspberry Pi 2B einen integrierten Spannungsregler ... Toleranzen von z.B. über 12V Unterschied ..
    Ich dachte dass grad Anfänger ALLES lesen. Ist SEHR nützlich. Technische Daten aus Verkaufsangeboten, Datenblätter - überall ist diese Frage beantwortet. Und was nützen schon vier Prozessorkerne, wenn . . .
    5V, 2A, über microUSB-Buchse
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    17
    Dann halt nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    765
    Natürlich verträgt er keine 12V. Knapp über 5V wird es schon eng. Der Raspi benötigt mehrere Spannungen. 5V; 3,3V; 1,8V. Diese erstellt er bis auf die 5V selbst. Einige Pfade arbeiten mit 5V. Die Einsgangsspannung ist 5V. Diese wird direkt auf die 5V-Schiene gegeben.

    Die USART-Eingänge sind, wie die anderen Eingänge auch, nicht 5V tolerant. Das heisst, da muss dann noch mal eine Pegelanpassung zwischen, falls mit 5V Hardware (z.B. Mikrocontroller) gearbeitet wird. Die 3,3V, welche der Raspi zur Verfügung stellt, sind nur bis 50mA belastbar.
    Wenn das Herz involviert ist, steht die Logik außen vor! \/

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von peterfido Beitrag anzeigen
    Natürlich verträgt er keine 12V. Knapp über 5V wird es schon eng.
    Danke peterfido! Das hilft mir doch sehr viel mehr weiter als das typische RTFM-Fraggoogle-Gelaber.. Ich hatte gehofft, dass mehr als die angegebenen 5V Nennspannung möglich sind. Das macht die Sache doch etwas anspruchsvoller. Dann werde ich mich mal einlesen, wie ich nen Spannungsregler auf konstant 5V trimmen kann, nachdem sich die Batteriespannung ja je nach Ladezustand leicht ändert. Nochmals danke für die Antwort

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    gibt doch dafür genug stepdown spielzeug wie http://www.ebay.de/itm/LM2596-step-d...item4aee95bf42
    was gibt es noch zu sagen

Ähnliche Themen

  1. suche: Bauteil, das maximale Eingangsspannung speichert
    Von fofo im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 23:32
  2. Maximale Eingangsspannung ATMEGA32
    Von l3aum im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 18:17
  3. 12V Eingangsspannung -> Spannungsstabilisator -> 12V A
    Von Ausbilder 'Durchdrücker' im Forum Elektronik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.04.2007, 23:10
  4. Grundschaltung Eingangsspannung glätten?
    Von rub im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 16:39
  5. Maximale Wiedergabefrequenz beim Handylautsprecher?
    Von MischaMV im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 08:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •