-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Diskussion zu Stellenangeboten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254

    Diskussion zu Stellenangeboten

    Anzeige

    Wahnsinn, jetzt werden die Leiharbeiter schon hier schanghait. Gibt es denn keine anständige Firma mehr, die Leute ohne Zwischenhändler einstellt?

    Da Frank das hierher verschoben hat, möchte ich wenigstens den Zusammenhang wieder herstellen:
    Der Thread bezieht sich auf diesen Post eines Leiharbeitsunternehmens:
    http://www.roboternetz.de/community/...ieur-%28m-w%29
    Geändert von Michael (09.08.2015 um 19:03 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    52
    Beiträge
    376
    grins, dann verdienen die ja nichts mehr
    das leben ist hart, aber wir müssen da durch.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    954
    Tja..da hilft nur eins: Bei diesen Schmarotzern (ja, Firmen die mit meiner Arbeit Geld verdienen ohne daß ich eigentlich für diese praktisch Firma arbeite sind Schmarotzer) grundsätzlich nicht anheuern. Arbeitnehmerfreizügigkeit funktioniert auch in die andere Richtung.

    Vielleicht sollten solche Anwerbungen in Zukunft erst von einem Mod freigeschaltet werden. Und Leihbuden grundsätzlich ausgesperrt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Tja..da hilft nur eins: Bei diesen Schmarotzern ... grundsätzlich nicht anheuern..
    Gute Idee, funktioniert aber nicht immer bzw. nicht bei allen Fachrichtungen. Meine Tochter hat seit ihrem Hochschulstudium (eine der besten Unis, sehr guter Abschluß) bis auf ein despotisches Erstjahr nur Leiharbeitsverträge bekommen. Ein Highlight: eine Automarke (mit Stern) kündigte kurzfirstig die Zusammenarbeit mit IHRER Leihfirma auf - und schon stand sie auf der Straße. Wobei ich bei mehreren Arbeitsverhältnissen den Eindruck hatte, dass diese und ähnliche Wechsel erhebliche innerbetriebliche Aufwendungen bedeuten (EInarbeitung, know-how-Verlust etc). So sind nu mal die Manager (ohne jetzt auf der Zunge liegende abfälligste Bemerkungen zu schreiben).
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Ich habe eure Anmerkungen zur Stellenanzeige mal in extra Thread verschoben!
    Anmerkungen im Stellen- und Job-Forum sollten zukünftig vermieden werden, jeder sollte dort die Möglichkeit haben, Stellen anzubieten und zu suchen ohne mit Kommentaren und Meinungen rechnen zu müssen!
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.442
    Nachdem Randstad anscheinend festgestellt hat, das ihre Anzeigen hier nicht gelöscht werden und sie das hier im Gegensatzt zu Stepstone, Monster und Co auch nichts kostet (für 30 Tage als Anbieter, dort zwichen 600 und 800€)
    http://www.stepstone.de/stellenanbie...igen-aufgeben/
    http://arbeitgeber.monster.de/produk...nanzeigen.aspx
    wird man zukünftig mit noch mehr als die drei jetzt geschaltete Anzeigen rechnen müssen.
    http://www.roboternetz.de/community/...tion-%28m-w%29
    http://www.roboternetz.de/community/...Elektrotechnik
    http://www.roboternetz.de/community/...teur-%28m-w%29
    Außer auf Jobbörse.de wird diese Art der Gewinnoptimierung durch Werbegebühren wirksam verhindert.

    Man kann nur hoffen, das hier so keine Rekrutierungsplatform für die Lohnsklaverei entsteht.
    Geändert von i_make_it (12.08.2015 um 07:04 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    196
    Nix gegen die Freiheit im Internet, aber vielleicht kann sich die Community mit dem Gedanken anfreunden, eine klare Linie im Job-Forum zu ziehen: Thematisch bezogen: ja! Leiharbeiterfirmen: nein!

  8. #8
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Generelles "Nein" halte ich derzeit nicht für sinnvoll, es kann durchaus ein Angebot darunter sein das jemanden, in seiner derzeitigen Situation aus unterschiedlichen Gründen, einen Nutzen bringt! Ob jemand dieses annimmt oder nicht, das sollten wir dem Leser selbst überlassen. Mit verboten sollten man immer sparsam sein, beformenden sollten wir also auch die Leser nicht.
    Sollte es allerdings überhand nehmen, dann muss man das Thema noch mal aufgreifen zumal es ja auch Werbung ist!

    Bereits jetzt sollten folgende regeln gelten:
    - die Poster sollten registriert sein
    - direkte Links auf Jobbörsen sind nicht erwünscht / E-Mail oder Adresse ist ok
    - eine Jobbörse oder Vermittlungsfirma sollte entsprechend gekennzeichnet sein (z.B. Begriff Jobbörse)
    - wenn mehr als zwei Postings pro Monat erfolgen wird einen Werbegebühr / Sponsorbeitrag fällig

    Ich denke damit halten wir das ganze in einem sinnvollen Rahmen.
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    196
    Zitat Zitat von Frank Beitrag anzeigen
    - wenn mehr als zwei Postings pro Monat erfolgen wird einen Werbegebühr / Sponsorbeitrag fällig
    Dann hat Tommilein ja sein Kontingent bis Mitte September ausgeschöpft.

    Klingt pragmatisch

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    954
    Ich würde eine Weißliste für solche Firmen mal ins Rennen schicken, immerhin gibt es auch vernünftig bezahlende Leihbutzen (wenn auch eher wenige), mir fiele da spontan mal die IAV ein.

    Von Firmen wie Brunel, Ferchau oder auch Randstad würde ich mir eine Ausschreibung nichtmal ansehen. Den Zugang zur Weißliste würde ich von den Arbeitsbedingungen abhängig machen. Dazu zählen Gehalt, inklusive gehaltsmindernder Faktoren wie unbezahlte Überstunden, keine Reisekostenübernahme, und womit anständig klingende Stundensätze sonst noch so relativiert werden. Gegebenenfalls wird so eine Anzeige erst von einem Mod freigeschaltet.

Ähnliche Themen

  1. Diskussion: Fernsteuern von Robotern
    Von HannoHupmann im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 19:53
  2. Diskussion einer neuen Steckerbelegung für CAN-Bus
    Von Volker-01 im Forum Elektronik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 13:13
  3. CO2 Projekt - Standby Diskussion
    Von Klingon77 im Forum Elektronik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 09:22
  4. Distanzmessung per Laser -> Idee zur Diskussion...
    Von sonic im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 09:07
  5. Formate zur Diskussion
    Von sonic im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.08.2004, 19:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •