-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: 240 V AC 250V DC mit minimalem Strom umrichten möglich?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.07.2015
    Beiträge
    10

    Idee 240 V AC 250V DC mit minimalem Strom umrichten möglich?

    Anzeige

    Hallo,

    ich Suche für eine Anwendung einen Trafo oder eine Schaltung, wo aus 240V AC, 250V DC Spannung gemacht werden können.
    Diese Spannung muss nicht stabil sein, kann also auch ein bischen schwanken.

    Die Stromstärke spielt hier eine unter geordnete Rolle, da die angelegte Spannung als Schaltwert gilt, der für diese Anwendung wichtig ist.
    Die Stromstärke würde ich mal mit 0,1 - 0,5A beziffern, also minimal.

    Ich konnte keinen direkten Trafo finden und frage mich nun, ob es Alternativen gibt um den Wert zu erreichen?
    Da ich in der Google nichts passendes gefunden habe (oder ich habe nur falsch gesucht?), frage ich Euch mal hier im Elektronik Forum, welche Alternativen mir da noch zugänglich wären.

    Vielen Dank für deine Antwort im vorraus!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    Um aus AC DC zu machen, muss man die Wechselspannung gleichrichten. Das werden bei 240VAC (sinus) dann etwa 330VDC...
    Da dir die Gleichrichtung scheinbar unbekannt ist, fehlt Grundlagenwissen und bei diesem Kenntnisstand rate ich dringend davon ab, an Netzspannung zu arbeiten.
    Umgang mit Netzspannung ist lebensgefährlich und man muss sich an geltende Sicherheitsvorschriften halten.

    Das war jetzt nicht böse gemeint, es geht nur um deine Sicherheit !!!
    Grüße, Bernhard
    "Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen." R.L. Stevenson

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.07.2015
    Beiträge
    10
    Sicherheit geht vor, auf jeden Fall !!
    Deswegen bin ich ja hier um das Problem mit Eurer Hilfe gelöst zu bekommen und bastel da nicht einfach was rum, grade bei solchen Spannungs Größen nicht!
    Ich habe den größten Respekt vor Strom !!

    Es soll alles seine Richtigkeit haben und kein gemurkse werden!

    Deshalb ist mein Motto auch: Fragen kostet nichts!

    Dann frage ich doch mal, gibt es eine Möglichkeit, das hin zu bekommen?

    Im Prinzip könnten die 330V DC auch verwendet werden, habe eine Spanne von 210V DC bis 500V DC zur Verfügung. Deswegen dachte ich mir, das 250V DC mit Schwankungen ausreichen würden, um über dem Schwellwert von 210V DC zu bleiben.
    Sind es jetzt 330V DC, dann könnte ich diese auch nehmen, somit müßte die Spannung dann nicht runter transferiert werden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Was willst du eigentlich machen?

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Es gibt Trenntransformatoren (Trenntrafos) die man nur nach erforderlicher Leistung auswählen muss: http://www.reichelt.de/index.html?AC...CH=Trenntrafos .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.07.2015
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von PICture Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Es gibt Trenntransformatoren (Trenntrafos) die man nur nach erforderlicher Leistung auswählen muss: http://www.reichelt.de/index.html?AC...CH=Trenntrafos .
    Das heißt, wenn ich diesen Trafo nehmen würde
    https://www.reichelt.de/Trenntrafos/...CH=Trenntrafos
    und dann die Spannung dahinter gleich gerichtet wird mit einer Schaltung würde das dann reichen?

    Wie heißt dann diese Schaltung oder ist das ein einfacher Gleichrichter?
    Muß da noch auf was bestimmtes geachtet werden?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von Q321 Beitrag anzeigen
    Das heißt, wenn ich diesen Trafo nehmen würde
    https://www.reichelt.de/Trenntrafos/...CH=Trenntrafos
    und dann die Spannung dahinter gleich gerichtet wird mit einer Schaltung würde das dann reichen?
    Sorry, aber das musst du selber ausrechnen und abschätzen, weil nur du den genauen Ausgangstrom kennst.

    Zitat Zitat von Q321 Beitrag anzeigen
    Wie heißt dann diese Schaltung oder ist das ein einfacher Gleichrichter?
    Ich kenne "diese" Schaltung nicht ._.

    Zitat Zitat von Q321 Beitrag anzeigen
    Muß da noch auf was bestimmtes geachtet werden?
    Ja, dass ausser dir noch jemand deine Fragen versteht.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.442
    Wenn ein expliziter Trenntravo das Buget sprengt, dann bei 250V 0,5A zwei baugleiche 130VA(oder mehr) Trafos nehmen und sehen ob das günstiger kommt.
    Man hat natürlich etwas Verlust, durch die zweifache Transformation, kann aber dafür am niederspannungs Zwichenkreis auch noch etwas Strom für Logikschaltungen abgreifen.
    Prinzipiell sollte man das notwendige Grundlagenwissen zum Bau eines Netzteiles beherschen, also Transformation, Gleichrichtung, Siebung, Stabilisierung.

    Um Tips für die konkrete Fragestellung geben zu können, sollte diese schon etwas präzisiert werden.

    Erst kommt 240 bis 250V bei 0,1 bis 0,5A das ist eine Spannweite von 24VA bis 125VA. Also der höhere Wert mehr als 5 mal so hoch wie der niedrigere.
    Dann spielt sich alles oberhalb der Berührungsschutzspannung von 48V ab, also spielt der Uwissende mit seinem Leben wenn er da ran geht.

    "die angelegte Spannung als Schaltwert gilt" ???
    Soll die Spannung was shalten oder wird die Spannung überwacht und es schaltet etwas bei über oder unterschreiten einer Schwellspannung?
    Imletzteren Fall könnte man auch einen 24V oder 12V Travo nehmen und gefahrlos eine 10 bis 20 mal kleiner Spannung auswerten. (Schmitt Trigger, Fenster Dikriminator)

    "habe eine Spanne von 210V DC bis 500V DC zur Verfügung" Diese Nachgeschoben Information macht das Verständniss nicht grade leichter.
    Das beste wäre wirklich eine Erklärung was genau gemacht werden soll, dann kann man auch sagen ob Dein Ansatz unter Umständen schon falsch ist.
    Fehlendes Wissen führt ja auch oft dazu das man auf die einfachste/eleganteste Lösung gar nicht kommt.
    Geändert von i_make_it (08.07.2015 um 12:23 Uhr)

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.07.2015
    Beiträge
    10
    Ich habe da ein Gerät, was eine Max. Eingangsspannung von 550,0 V DC hat und einen angegebenen Spannungsbereich von 210 V bis 500 V DC hat.

    Da ich aber so nicht an diese hohe DC Spannung rankommen kann, wollte ich etwas haben, was quasi diese DC Spannung erzeugen kann und wo die Stromhöhe in diesem Fall unrelevant ist, deshalb habe ich diesen mal mit 0,1-0,5A angegeben.

    Wenn es später nur 100mA wären, wäre es auch ok. Nur das nachher keiner fragt, wieviel Strom wird denn benötigt, was man immer wieder hier lesen kann, habe ich diesen Wert angegeben.
    Wichtig ist, das ich eine DC Spannung erzeugen kann, welche im obigen Spannungsbereich liegt.

    @ i_make_it Du hast recht, die Spannung wird überwacht und wenn die unterste Spannung erreicht wird, schaltet etwas.

    ***Prinzipiell sollte man das notwendige Grundlagenwissen zum Bau eines Netzteiles beherschen, also Transformation, Gleichrichtung, Siebung, Stabilisierung.***

    Da ich dieses Wissen nicht habe und Euer Forum gefunden habe, frage ich doch lieber bei den Experten nach, wie man das richtig machen kann, weil ich solch ein Teil noch nicht zum kaufen gefunden habe. Was es nicht gibt, das muss man sich dann halt bauen. Bevor ich nun aber was falsch mache, frage ich lieber nach, da es keine Kleinspannung mehr ist und wie bereits erwähnt wurde, es Lebensgefährlich sein kann ...

    Mir wäre ein Trafo lieber, anstatt mit 2 Stück zu hantieren. Je weniger Bauteile vorhanden sind, desto kleiner ist eine mögliche Fehlerquelle, wenn mal was ausfallen sollte.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich würde einen Gleichrichter ohne Trafo verwenden. Es ist doch egal ob ich einen Trafo an den 230V anschließe oder einen Gleichrichter. Dann wäre auch nicht schlecht zu wissen ob eine konstante Gleichspannung (also mit siebelko) oder eine pulsierende gleichspannung (dann würde der Gleichrichter reichen) benötigt. Einem Relais wäre das egal, bei einer elektronischen Schaltung normalerweise nicht.

    MfG Hannes

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 250V Glassicherung an 12V machbar?
    Von Accenter im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 21:28
  2. 240 lumen lichtwerfer
    Von robocat im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2007, 07:56
  3. Billiges Grafik Display mit 240*128 Pixel !
    Von Roberto im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 08:44
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 18:19
  5. hohe spannung (250v)mit einem uC messen
    Von mojo777 im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 12:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •