-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ansteuerung A 4988

  1. #1

    Ansteuerung A 4988

    Anzeige

    Hallo !
    Ich habe folgendes Problem: Bisher habe ich mit einer einfachen Timerschaltung (NE 555) eine Schrittmotorsteuerung um L 297/298 angesteuert. Die kann aber nur Halbschritt, und der ist für meine Zwecke zu grob. Jetzt erfuhr ich, dass sich grundsätzlich auch der A 4988 so ansteuern lassen sollte. Da ich aber leider elektrotechnisch ganz unbedarft bin, habe ich hierzu einige Fragen :
    1.STEP muss wohl einfach an den Taktgeber; aber was ist mit DIR und ggf. ENABLE ? Analog zu der anderen Schaltung einfach an einen Schalter und dann an GND?
    2. Für 1/16 Schritt müssen MS1; MS2 und MS3 auf HIGH gesetzt werden; das soll vermutlich einfach heissen, dass sie mit einem der "regulated outputs" verbunden werden müssen ?

    Mit freundlichen Grüssen
    Marc

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Step ist der Schrittimpuls. Dir ist Direction, also Richtung. Mit enable deaktivierst du den Motortreiber. Dann ist es egal was du an Step bzw dir machst. Steht aber normalerweise im Datenblatt.

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Genau, Step ist dein Taktsignal, Dir ist die Richtung und Enable das Aktivieren der Ausgänge. Bei letzteren ändert sich der Zustand eben, wenn der jeweilige Pin mit High (5V) oder Low (Gnd) verbunden wird. Ob Enable jetzt bei High oder Low aktiviert wird kannst du dem Datenblatt entnehmen, zur Not kannst es auch ausprobieren. Mit einem Schalter nach Gnd verbinden geht, wenn Pull-Up-Widerstände verbaut sind, das entnimmst du auch besser dem Datenblatt. Ähnlich verhält es sich bei den MS-Pins, wobei es da reicht, die mittels Jumper oder DIP-Schalter auf High oder Low zu legen, im Betrieb wird in der Regel nicht zwischen den Mikroschritt-Modi umgeschaltet (dadurch kann auch die Referenzierung verloren gehen). Das Meiste sollte also wirklich im Datenblatt zu finden sein.
    AI - Artificial Idiocy

  4. #4
    Hallo
    Im Datenblatt habe ich leider nur den Hinweis auf verbaute Pull - Ups in den MS 1 bis 3 gefunden. Ich muss aber zumindest auch DIR beschalten, weil ich die Drehrichtung wechseln muss. Das Problem ist wohl, dass diese Schaltung meist mit einem Micro - Kontroller kombiniert wird, was für mich nicht in Frage kommt. Hatt schon mal jemand eine andere Ansteuerung versucht ?

    Gruß
    Marc

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Wie du ihn ansteuerst ist egal. Du könntest auch tasten verwenden. Wie willst du die Signale erzeugen bzw wie werden die Signale erzeugt. Auch wenn im Datenblatt nur eine uC Schaltung zu finden ist, ist das kein muss. Ich habe aber nicht ins Datenblatt geschaut.

    MfG Hannes

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Ich habe diese Treiber auch schon ohne Controller verwendet, Taktgenerierung einfach über einen Taktgeber aus ein paar Invertern und nem RC-Glied mit Poti, Dir mit Schalter umschaltbar (musst ja nur zwischen Gnd und 5V wechseln), Enable war da sogar fest verdrahtet, da man die Stepper nicht abschalten brauchte. Den Sinn von Pull-Up-Widerständen kennst du aber schon?
    AI - Artificial Idiocy

  7. #7
    Hallo

    Wie oben gesagt, bin ich elektrotechnisch unbedarft (nur zwingende Notwendigkeit im Rahmen eines anderen Hobbies brachte mich zum Schaltungsbau) und weiss über Pull - up Widerstände eigentlich nur, dass man sie braucht; ich glaube auch zu wissen, wo ich sie plazieren muss. Nicht sicher bin ich mehr jedoch in Bezug auf die Stärke.

    Gruss
    Marc

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Der WIderstandswert ist da eigentlich eher unwichtig, sie werden gebraucht, um an einem EIngang einen definierten Pegel zu haben. Stell dir vor, du setzt an einen Eingang einen Taster nach Gnd, wenn du ihn drückst liegt der Eingang deutlich auf 0V, wenn du ihn allerdings losläst liegt nix mehr am Eingang an. Er ist dann weder mit 5V, noch mit Gnd verbunden, stattdessen nimmt der Draht, der zum Taster geht, irgendwelche Störungen auf. Da wirst du also alles Mögliche bekommen, wenn die Störungen groß genug sind könnte der Eingang sogar triggern, ohne dass der Taster gedrückt wird. Um das zu beheben, wird dieser Draht einfach zusätzlich über den Pull-Up-Widerstand an die 5V angeschlossen. Wenn der Taster offen ist, gibt es keinen anderen Strompfad und der Eingang nimmt die 5V an. Schließt man den Taster, so fließt das bisschen Ladung ab, was auf der Leitung liegt, und der Eingang ist quasi mit Gnd verbunden. Somit bekommt man immer einen definierten Zustand. Die Höhe des WIderstands richtet sich ein wenig nach den zu erwartenden Störungen, ich denk aber mal dass du mit so etwa 10k nix falsch machen dürftest. Wobei, wenn im Treiber eh schon Pullups sind, brauchst du nicht extra welche zu verbauen.
    AI - Artificial Idiocy

  9. #9
    Vielen Dank für die Erklärung. Ich hoffe, jetzt krieg ichs hin.

    Gruß
    Marc

Ähnliche Themen

  1. Ansteuerung RGB LED
    Von ceekay im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 08:34
  2. PIC LCD Ansteuerung
    Von Elo-Azubi im Forum PIC Controller
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 13:59
  3. 1*8 LCD Ansteuerung
    Von Björn im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 12:46
  4. LCD ansteuerung
    Von Spion im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 19:50
  5. Led Ansteuerung
    Von felixx87 im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.10.2004, 07:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •