-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Mosfet ohne Bodydiode

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    521

    Mosfet ohne Bodydiode

    Anzeige

    Beim Basteln kam mir grad eine Idee: iregendwer suchte mal nen Mosfet OHNE Bodydiode (PN Übergang vom Subsrat)

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	NO_BODY_DIODE.jpg
Hits:	31
Größe:	21,0 KB
ID:	30399

    Der einzige Nachteil is der doppelte RDSon.

    Jetzt fehlt mir doch glatt die Anwendung dafür ....

    Siro

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Und wie steuert man dieses Gebilde an?
    Das Gate sollte immer um, sagen wir mal, 5V positiver sein als Source.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    521
    Ganz normal:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	No_Body_Off..jpg
Hits:	47
Größe:	81,0 KB
ID:	30401 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	No_Body_On.jpg
Hits:	17
Größe:	84,5 KB
ID:	30402

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von Siro Beitrag anzeigen
    Ganz normal:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	No_Body_Off..jpg
Hits:	47
Größe:	81,0 KB
ID:	30401 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	No_Body_On.jpg
Hits:	17
Größe:	84,5 KB
ID:	30402
    Auch schon mal in Real getestet?

    Das Problem ist, dass immer einer der FETs im III Quadranten betrieben wird und dazu gibt es keine Angaben im Datenblatt!
    Möglicherweise verwendet deine Simulation einfach die Parameter aus dem I Quadranten.
    Das Problem ist, dass ein FET aber keine nicht unbedingt eine symmetrische Geometrie, bezogen auf S und D hat.
    Desweiteren ist nicht bei allen FETs die Gate-Schutzschaltung symmetrisch.

    Mit FETs habe ich keine praktischen Erfahrungen, aber mit bipolaren Transistoren.
    Wenn man E und C vertauscht, sinkt die Sättigungsspannung auf 10-20mV, aber die Verstärkung wird auch um den Faktor 10 kleiner.
    Allerdings funktioniert dies nur mit Planar (Mesa) Transistoren, da hier C und E geometrisch sehr unterschiedlich sind.
    Mit Alloy- und Spitzentransistoren-Transistoren geht es nicht, diese sind symmetrisch aufgebaut.

    OK, heute gibt es praktisch nur noch die Planar-Transistoren.

    Mit Bipolar-Transistoren kann man auch sehr genaue Stromteiler machen, indem man den Collector-Ring in z.B. 2 Segmente unterteilt. Das Stromverhältnis der beiden Collector-Ströme entspricht dann der Geometrie (Ist in vielen ICs zu finden). Manchmal wäre es praktisch, wenn man solche Transistoren auch als Einzelbauteil bekäme

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Das muss ich mal real ausprobieren.
    Die Gate-Source Spannung von Q2 kann maximal um Vgs von Q1 höher ausfallen. Die Bodydioden für den Stromfluß zu benutzen halte ich für nicht gut.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von Hubert.G Beitrag anzeigen
    Die Bodydioden für den Stromfluß zu benutzen halte ich für nicht gut.
    Kommt jetzt auf die Anwendung an!

    Rein vom Strom her, macht die das mit und es gibt etliche Schaltungsvorschläge der Hersteller, bei welchen die Body-Diode, im Leistungsbereich, auch so verwendet wird.
    Wenns dann um die Verlustleistung geht, sieht es anders aus.
    Nicht umsonst verwendet man heute auch aktive Gleichrichter.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    521
    Ich habe es eben aufgebaut mit dem IRFR5305 und kann bestätigen: es funktioniert.
    Bei höheren Spannungen muss natürlich eine Z-Diode zwischen Gate und Doppelsource die auf 8 Volt begrenzt.
    Ich hab mal eine ZD5,1 genommen um das Gate Soure Potential zu begrenzen und die Schaltung bis 30 Volt ausprobiert.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	No_Body_ZD..jpg
Hits:	13
Größe:	72,4 KB
ID:	30404
    Die beiden Drainpins (mit DS bezeichneten) habe ich auch mal vertauscht. Ist egal wie rum, das funktioniert.
    Geändert von Siro (04.07.2015 um 17:51 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] Diode parallel zur Mosfet Bodydiode
    Von Siro im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2015, 16:43
  2. MOSFET für 230V PWM/ geeigneter MOSFET Treiber
    Von malthy im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 18:24
  3. High Side Mosfet Treiber [ohne Bootstrap]
    Von locked im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 17:56
  4. MOSFET ohne Gate - Source - Verbindung
    Von The Man im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 21:25
  5. Ohne mampf kein Kampf (ohne strohm geht nichts)
    Von Andal im Forum Elektronik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.11.2004, 20:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •