-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Platine für RN-Propellerclock gesucht

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Frohnleiten, Steiermark,Österreich
    Alter
    69
    Beiträge
    6

    Platine für RN-Propellerclock gesucht

    Anzeige

    Hallo,

    ich Suche schon länger eine Platine (eigentlich bräuchte ich 2 Stk. davon) für die Propeller-Uhr : robotikhardware.de/download/rn_propellerclock_1.11.pdf Leider ist die ja nimmer erhältlich. Mir würde auch ohne weiteres eine gute 1:1 Vorlage reichen, die ich mit Sprint 6.0 nachzeichnen könnte. Im Fertigen von Platinen (auch doppelseitig) habe ich etwas Übung.
    Könnte mir jemand von euch ein Layout oder eine Vorlage zum Nachkupfern zukommen lassen oder - was ideal wäre - hat jemand von euch vielleicht diese Platine herumliegen und würde sie vielleicht veräussern? Es gibt ja etliche Propeller-Clock-Projekte, aber das ist mit Abstand das beste!

    Freudig einer guten Nachricht entgegenblickend:

    Gerhard

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Du kannst die Eagle-Dateien frei unter http://www.mikrocontroller-elektroni...beeindruckend/ herunterladen. Weitere Eagle Freigaben folgen!
    Das Projekt habe ich jetzt unter CC-Lizenz freigegeben.

    Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

    Du kannst es also nach deinen Vorstellungen verändern und dir Platine machen lassen! Allerdings wurden die Dateien in der gekauften Profi Eagle Version erstellt, ich weiß nicht ob man die in der Eagle Freeware laden kann.
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Frohnleiten, Steiermark,Österreich
    Alter
    69
    Beiträge
    6
    Hallo Frank, vielen Dank für den für mich sehr wertvollen Hinweis!
    Mit bestem Gruß
    Gerhard
    Geändert von gerd48 (29.06.2015 um 23:53 Uhr)

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Ich habe jetzt noch Bezugsquellen Links zu den Teilen angegeben, falls du Probleme hast diese zu finden!
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Frohnleiten, Steiermark,Österreich
    Alter
    69
    Beiträge
    6
    Besten Dank! Spitze! Die Uhr würde prima zu meiner Eigenbau-Binäruhr, programmiert in Bascom für einen Uralt-Controller AT89S8252, passen Ich habe etliche Vorschläge durchgeschaut, aber die meisten kommen mir vor, als würde da eine gewaltige Unwucht aufgrund der ungleichen Gewichtsverteilung auf der Platine vorherrschen. SMD-Bauteile sind für so etwas bestimmt ideal.

    Wegen der Eagle - Files muss ich allerdings erst herumfragen, da ich keine Vollversion besitze und daher auf den Abacom Sprint Layout Editor umgestiegen bin, der für meine Zwecke reicht.

    Mir würde schon ein Eins-zu-eins- Ausdruck des Layouts reichen, damit ich das mit Sprint nachzeichnen kann. Man kann da drin ja jpg-Files als Vorlage einblenden und "nachmalen", was z.B. auch für alte Elektor-Schaltungen immer praktisch war.

    Meine Platinenfilme drucke ich 2x auf dem Inkjet-Drucker aus, lege sie passgenau übereinander, fixiere sie mit Tesafilm und belichte sie auf fertig photobeschichtetem Printmaterial mit einem Gesichtsbräunungsgerät etwa 8 Minuten. Entwickelt wird in 500ml Wasser + ein Teelöffel Ätznatron-Granulat, geätzt wird mit 30%-iger Salzsäure, mit Wasser nochmals verdünnt. Ausschuss in letzter Zeit faktisch keiner.

    Gruß
    Gerd
    Geändert von gerd48 (30.06.2015 um 20:10 Uhr)

  6. #6
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Stimmt, SMD ist für sowas schon von Vorteil, das ganze dreht sich schon sehr schön, Unwuchtprobleme hatte ich keine! Nun ich habe Platinen immer bei einem gewerblichen Platinenhersteller machen lassen, von daher weiß ich nicht genau was du für eine Vorlage brauchst. Ich müsste genau wissen welche Eagle Layer der Vorder- und Rückseite du in dem Ausdruck brauchst, dann könnte ich die PNG- oder PDF Datei vielleicht noch hochladen!

    Layer Liste
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Frohnleiten, Steiermark,Österreich
    Alter
    69
    Beiträge
    6
    Eigentlich würde ein S/W-Ausdruck von den Layern Top und Botton ohne und einmal mit den Bauteilen drauf in Originalgrösse genügen. Prima wäre es, wenn ich beide Seiten selbst direkt auf Inkjetfolie ausdrucken könnte, dann könnte ich mir das Nachzeichnen ersparen. Zur Herstellung einer Platine drucke ich die Folien immer so aus, dass die bedruckte Seite auf der Photobeschichtung des Printmaterials zu liegen kommt, da es sonst Lichtstreuungen aufgrund der Foliendicke gibt.
    Mit Eagle habe ich sehr viel gearbeitet.

    In dem Fall würde ich mir die Platine aber auch gerne fertigen lassen, nur kenne ich da keine Firma dafür und ich weiss auch nicht, was genau die benötigen würden. Reicht es der Firma, wenn man das Eagle *.BRD - File einschickt ? Wie gesagt, ich mache meine Platinen seit etwa 40 Jahren selbst (angefangen mit Edding-Stift ) und deshalb kenne ich die Vorgangsweise hinsichtlich professioneller Fertigung nicht.

    Gruß

    Gerhard

  8. #8
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Nun bei Eagle sind ja Vias / Pads / SMDpads / Leiterbahnen etc. alles auf unterschiedlichen Layern (Ebenen) , ich nehme an das soll alles im Ausdruck drin sein! Aber diese Durchkontaktierungen alles selbst machen ist sicherlich ganz schön aufwendig.
    Falls du einen Platinenhersteller nimmst (einfach mal bei Google Leiterplatten Herstellung), dann bräuchtest du gewöhnlich nur die BRD-Datei übergeben. Damit kommt eigentlich jeder vernünftige Dienst zurecht!
    Die BRD-Datei ist ja in der ZIP Datei auf http://www.mikrocontroller-elektroni...beeindruckend/
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Frohnleiten, Steiermark,Österreich
    Alter
    69
    Beiträge
    6
    Hallo Frank,
    dann werde ich die Platine doch fertigen lassen. Besten Dank für Deine freundliche Beratung.
    Gruss
    Gerhard

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor für Drehspieß
    Von Meinzelmaenchen im Forum Motoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.06.2015, 11:20
  2. Platine mit ca. 200-300 (z.B. 16x16) Tastern gesucht
    Von HaWe im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 05.02.2015, 13:24
  3. Mini Platine mit ATmega und Bluetooth gesucht
    Von Thor_ im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2014, 13:30
  4. Star Platine für SMB1W High Power LED gesucht
    Von wkrug im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 23:10
  5. Platine für Fernsteuerung gesucht
    Von DerFuchs10 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 17:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •