-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Stromzweig priorisieren?

  1. #1
    Andyyy
    Gast

    Stromzweig priorisieren?

    Anzeige

    Hallo Forum,

    ich Suche eine Schaltung, welche Strom nur durch einen Zweig lässt, wenn der Strom in einem anderen Zweig unter einem Schwellwert liegt.

    Hier meine Anwendung:

    Ich habe drei Komponenten:
    Quelle: 5V (max. 1A)
    Akku1: USB Powerbank 1000 mAh
    Akku2: USB Powerbank 5000 mAh

    Paralleles Laden beider Akkus sähe so aus:

    Code:
    [Quelle liefert 5V/1A] -------+----------[ USB Powerbank 1 (1000 mAh) ]
                                  \----------[ USB Powerbank 2 (5000 mAh) ]
    Nun möchte ich nach dem anschließen der beide Akkus weggehen und nach
    gewisser Zeit den vollen Akku 1 entnehmen während Akku 2 noch lädt.

    Genauer: Akku 2 soll nicht geladen werden solange Akku 1 noch lädt.

    Daher kommt nun meine Idee die Spannung über einen Shunt im Zweig für
    Akku 1 zu messen und bei entsprechend niedriger Spannung schaltet ein
    pmos den Weg zum Akku 2 frei:

    Code:
    [Quelle liefert 5V/1A] -----+--[Shunt]---[ USB Powerbank 1 (1000 mAh) ]
                                |    |
                                |  [Amp]
                                |    |
                                |  [Komp]
                                |    |
                                \---[x]----[ USB Powerbank 2 (5000 mAh) ]
    [x] = PMOS/Switch-IC/Relais?

    Funktioniert mein Lösungsansatz prinzipiell?
    Wenn nicht, was wäre denn richtig?
    Wenn ja, was würdet ihr für [x] einsetzen?
    Geht es ganz anders oder viel einfacher?

    Ich bin für sämtliche Tipps dankbar!

    Gruß
    Andy

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    Erst mal würde ich prüfen welche "inteligenz" schon im Ladergerät steckt.
    Nicht das die Zusatzschaltung es für das Ladegerät unmöglich macht den Ladezustand des Akkus zu prüfen und es dadurch mit falschen Werten arbeitet.

    Bei einem "dummen" Ladegerät (z.B. für Autobaterien) Gibt es Schaltungen mit Relays die sogar die Erhaltungsladung mehrerer Batterien ermöglichen. (Hatte ich Canada mal in der Hand gehabt)

  3. #3
    Andyyy
    Gast
    Zitat Zitat von i_make_it Beitrag anzeigen
    Erst mal würde ich prüfen welche "inteligenz" schon im Ladergerät steckt.
    Nicht das die Zusatzschaltung es für das Ladegerät unmöglich macht den Ladezustand des Akkus zu prüfen und es dadurch mit falschen Werten arbeitet.

    Bei einem "dummen" Ladegerät (z.B. für Autobaterien) Gibt es Schaltungen mit Relays die sogar die Erhaltungsladung mehrerer Batterien ermöglichen. (Hatte ich Canada mal in der Hand gehabt)
    Ähm... Also da ist eine Quelle und zwei Senken. Ich möchte, dass nur Strom zur zweiten Senke fließt, wenn zu der ersten nur noch wenig (Schwelle) fließt.

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von PICture Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Am einfachsten wäre genug starke 5V Quelle für gleichzeitiges Laden von beiden Powerbanks. Bei mir hängen z.B. immer 4 Lipos mit Schutzschaltungen am 5 V Schaltnetzteil und sogar ich kann nach leerer Steckdose erkennen welchen ich zuletzt benutzt habe.

    Leider sind die Akkus sowie die Quelle zum Laden gegeben. Ich Suche das "da zwischen", dass mit erlaubt erst einen, dann den anderen aufzuladen OHNE manuell den Akku zu tauschen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von Andyyy Beitrag anzeigen
    Nun möchte ich nach dem anschließen der beide Akkus weggehen und nach gewisser Zeit den vollen Akku 1 mit linkem Fuß entnehmen während Akku 2 noch lädt.
    Ich kann auch dein Zitat aktualisieren.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Andy,
    Zitat Zitat von Andyyy Beitrag anzeigen
    Daher kommt nun meine Idee die Spannung über einen Shunt im Zweig für
    Akku 1 zu messen und bei entsprechend niedriger Spannung schaltet ein
    pmos den Weg zum Akku 2 frei:

    Code:
    [Quelle liefert 5V/1A] -----+--[Shunt]---[ USB Powerbank 1 (1000 mAh) ]
                                |    |
                                |  [Amp]
                                |    |
                                |  [Komp]
                                |    |
                                \---[x]----[ USB Powerbank 2 (5000 mAh) ]
    [x] = PMOS/Switch-IC/Relais?

    Funktioniert mein Lösungsansatz prinzipiell?
    Wenn nicht, was wäre denn richtig?
    Wenn ja, was würdet ihr für [x] einsetzen?
    Geht es ganz anders oder viel einfacher?
    Grundsätzlich ist deine Idee richtig.

    Der Komparator sollte allerdings mit Hysterese sein.

    Grundsätzlich gibt es noch Alternativen zum Shunt:
    1. Das einfachste wäre ein Strom-Relais.
    Du nimmst einen Reed-Kontakt
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...f=searchDetail
    Dieser hat einen AW-Wert von 10-15, also brauchst du für 100mA 100 bis 150 Windungen mit einem möglichst dicken Draht um einen kleinen Spannungsabfall zu haben.

    2. Man kann den Strom mit einem Hall-Sensor und einer Spule messen

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •