-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Wo preiswert Kette und Kettenräder?

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Wo preiswert Kette und Kettenräder?

    Anzeige

    Hallo Experten,
    wo kauf ihr eure Kettenräder und Ketten?
    Ich will eine kleine elektrische Scheefräse (60cm Breite) bauen, welche Ketten und Kettenräder eignen sich denn dafür besonders und wo bekommt man diese her?
    Sind diese Ketten stark genug?

    Teilung x Lichte Weite: 6 x 2,8 mm
    Innere Breite: 4,1 mm
    Rollen-Ø: 4 mm
    Bolzenlänge: 7,4 mm
    Überstand: 2,9 mm
    Bruchlast: ca. 300 kg.
    http://www.conrad.de/ce/de/product/2...tahl-?ref=list

    Leider hat Conrad dafür nur Kettenräder mit Nabe, weiß jemand wo man irgendwo günstig passende Kettenräder ohne Nabe (also Kettenradscheiben) bekommt? Ich weiß, Mädler hat die, aber die haben immer Mindestbestellwert!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    Im Maschinenbau nimmt man Ketten überwiegend für langsamere Bewegungen und Zahnriemen für schnelle. BMW hat zwar Ketten auch schon für Nockenwellenantriebe genommen, aber die kurze Lebensdauer bei den hohen Drehzahlen, haben immer zu Problemen und zu kapitalen Motorschäden geführt.
    Da eine Schneefräse ein Schnelllaufendes System ist, wären erst mal die Drehzahlen zu ermitteln und dann die Bauteile nach Grenzdrehzahl auszuwählen.
    Geändert von i_make_it (18.06.2015 um 15:23 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Z.B. bei Mädler gibt's was, oder auch bei GHW. Und sicher auch bei vielen anderen, die Google kennt.

    Edit: sorry, Du hattest Mädler schon ausgeschlossen, hab ich überlesen ...

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    Ich brauche Drehzahlen um die 150 bis 190 Upm. Ist das zu schnell für Ketten?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    190 Umdrehungen pro Minute ist nicht schnell da würden Ketten gehen, allerdings bezweifele ich das man damit Schnee fräsen kann.
    Bei einem Fräsdurchmesser von einem Meter sind das grade mal 596,7m/min oder 9,9m/s.
    Bei 50cm sind es nur noch 298,3m/min oder 4,97m/s.
    Und bei den geplanten 60cm sind es 357,96m/min oder 5,97m/s.

    Bei 76cm Durchmesser haben käufliche Fräsen oft 3600 1/min das sind 8591m/min oder 143,2m/s.

    Mit rund 6m/s wird der Schnee vermutlich im Auswurfschacht so weit abgebremst das er verstopft oder grade noch so rausfällt wenn es Pulverschnee ist.

    Eine käufliche Schneefräse ist rund 24 mal schneller.
    Rund 15 mal Schneller sollte Deine schon werden, damit das nicht von vorneherein zum Scheitern verurteilt ist.
    Geändert von i_make_it (18.06.2015 um 13:24 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von i_make_it Beitrag anzeigen
    Im Maschinenbau nimmt man Ketten überwiegend für langsamere Bewegungen und Zahnriemen für schnelle. BMW hat zwar Ketten auch schon für Nockenwellenantriebe genommen, aber die kurze Lebensdauer bei den hohen Drehzahlen, haben immer zu Problemen und zu kapitalen Motorschäden geführt.
    Da eine Schneefräse ein Schnelllaufendes System ist, wären erst mal Dei Drehzahlen zu ermitteln und dann die Bauteile nach Grenzdrehzahl auszuwählen.
    Sorry, aber Ketten sind schon vor Zahnriemen zum Antrieb von Nockenwellen benutzt worden. Der Zahnriemen war erst in den 70er ein Ding. Manche Hersteller haben noch nie einen Zahnriemen angerührt.

    mfg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    Deshalb sind bei denen auch entsprechend bis zu 75% kürzere Wechselintervalle notwendig. Da gibt es einige Foren voll mit schmerzlichen Erfahrungen.
    Da die Kunststofftechnik bei der Erfindung des Automobil noch nicht so weit war, Ketten aber schon stand der Technik war ist das logisch.
    Auch heute gibt es noch Kreuzgelenke, obwohl es seit 1948 Gleichlaufgelenke gibt.
    Da darf man bei einem Fronttriebler halt nicht so weit einschlagen.

    Ich habe in der Lehre selbst einen alten Drehautomaten überholt wo noch Kettenantriebe drin waren.
    Und wenn es um einen Einsatz in einer Umgebung über 300°C oder unter -40°C oder mit stark abbrasiven Stäuben geht empfehle ich auch Ketten statt Riemen.
    Bei "normalen" Bedingungen haben Riemen aber viele Vorteile vor Ketten.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.245
    Mein oller Fiesta hatte ne Steuerkette drin vor Jahren. Die hat das gesamte Auto überlebt- das hält _länger_ als nen Zahnriemen!
    Die Kette habe ich nie gewechselt.
    Wenn du Lust hast, kannst du ja mal ausrechnen, welche Drehzahlen an nem Motorrad bei knapp 300 auftreten- das dürft so einiges sein, und funktioniert problemlos. Die halten natürlich nicht wirklich lange aber bei ner Schneefräse- was sind da 200 Betriebsstunden bitte?

    Nachteile sind: höhere bewegte Masse (bei schnellen Lastwechseln nicht so gut), und vor allem deutlich mehr Lärm, ein Zahnriemen läuft weit leiser.
    Schnell laufende Ketten haben, bei längeren Wegen, meist noch Beruhigungsrollen verbaut, oft werden die (bzw. eine davon) dann gleich zum spannen benutzt. Auch hier ist der Zahnriemen etwas im Vorteil, da er leichter ist gibts auch weniger Fliehkräfte.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  9. #9
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    BMW hat zwar Ketten auch schon für Nockenwellenantriebe genommen
    Mein T4 Bj.99 mit VR6 hat auch noch eine Steuerkette: http://www.t4-wiki.de/wiki/Steuerkette_%28Wechsel%29

    Aus dem Artikel:
    Da die Steuerkette von VW nicht als Verschleißteil gesehen wird und ein Motorleben lang halten soll(t)e, gibt es kein vorgeschriebenes Wechsel- und noch nicht einmal ein Wartungsintervall für die Steuerkette.
    Selbstverständlich muss man die Führungen und die Spanner der Kette im Auge behalten. Aber die sterben nicht so schlagartig wie ein Steuerriemen.

    Mein "Moped" Bj. 83 hat übrigends auch eine Steuerkette: http://www.for-ever-free.de/page3.php

    Bei günstigen Ketten oder Ritzeln hilft vielleicht der freundliche Fahrradhändler weiter. Meiner sammelt z.B. regelmäßig alte "Fahrräder für Afrika" bei denen ich mich auf Anfrage bedienen kann. Die Räder werden zum Teil nicht komplett benötigt sondern für Low-Tech-Anwendungen (z.B. Antrieb für Seilpumpen) umgebaut.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  10. #10
    Unregistriert
    Gast
    Kann ich noch mal auf die Ausgangsfrage zurück kommen?

    Wären diese Ketten stark genug für ca. 150 Umdrehungen und eine Leistung von 150 Watt?

    Teilung x Lichte Weite: 6 x 2,8 mm
    Innere Breite: 4,1 mm
    Rollen-Ø: 4 mm
    Bolzenlänge: 7,4 mm
    Überstand: 2,9 mm
    Bruchlast: ca. 300 kg.
    http://www.conrad.de/ce/de/product/2...tahl-?ref=list

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Preiswert: Das neue Modell A des Raspberry Pi
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2013, 23:00
  2. [ERLEDIGT] Steckbrett Zubehör preiswert selbst hergestellt
    Von HM im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 22:59
  3. Kettenräder, Laufrollen und Fahrzeugketten
    Von CodeX im Forum Mechanik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 14:41
  4. Bezugsquelle für Kettenräder und Ketten
    Von X5-850 im Forum Mechanik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 22:33
  5. Corel sehr preiswert
    Von Weja im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 16:23

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •