-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: 2 Fragen zu Solarzellen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2005
    Beiträge
    44

    2 Fragen zu Solarzellen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi, heute sind meine Chinasolarzellen angekommen

    kann mir jemand sagen wie ich am besten sowas anschliesse?(Durchmessser 3mm)Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	halterung.jpg
Hits:	52
Größe:	48,0 KB
ID:	30218
    Draht dranlöten, oder kann man auch Schrauben nehmen und durchbohren?

    zweite Frage,
    die Solarzellen haben laut Hersteller 1,5V, haber erstmal 3 Stück.
    Kann ich mit ~4,5V eine USB Powerbank aufladen, oder brauche ich Vorwiderstand/ DC-DC-wandler?
    (Hab Anker13000mAh)

    Die Teile kommen auf eine Tasche, wahrscheinlich passt da noch eine 4te Zelle, selbe Frage mit ~6V

    hab die Teile mit Multimeter noch nicht ausgemessen, muss da irgendwie Draht befestigen, da Sonne meistens von oben scheint^^


    sind die da:

    http://de.aliexpress.com/item/1W-Fle...ig=true#extend

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Lässt sich der innere Kreis (vorsichtig !) ablösen? ist da irgendwas metallisches zu sehen? Vllt. sollen dann federunterstützte Kontakte den Strom abnehmen.
    Nageln, schrauben, nieten - einfach so durch's volle Material - KANN funktionieren.
    Ich bin schon sehr auf die technisch saubere Lösung gespannt.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2005
    Beiträge
    44
    hab es mit einem hochpräzisem....Tapetenmesser abgelöst
    drunter ist Metall, links Zinkfarbend, rechts Kupfer
    man kann etwa die Größe der Plättchen ertasten, würde auf 6x8mm schätzen

    es sollten keine wichtigen Kontakte drunter sein, oder?
    bin am überlegen, ob Löcher rein besser ist, oder löten...eigentlich ist die Aussenseite ja noch wasserfest
    oder eine Klemme bauen, bei der man den Kontakt festschraubt

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Sieht nach grobschlächtig Marke 'Chinamann' freigelegten, eingebetteten Lötflächen aus. Für aufgelegte Kontakte scheint die Oberfläche zu schlampig ausgeführt und klemmen erfordert ja eine Gegenkraft von aussen - das hatte ich vorhin nicht bedacht. Am ehesten also eine Lötverbindung, die man hinterher, z.B. mit flüssigen Silikon, gründlich vor Korrosion schützen sollte.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Ich würde da eher mit einem elektrisch leitenden Kleber kleben.
    http://www.panacol.de/kleber-produkt...de-klebstoffe/

    Beim Löten muss da erst mal der ganze Kunststoff die Temperatur von 200-300°C aushalten ohne zu schmelzen.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    SA
    Alter
    64
    Beiträge
    211
    Hallo,

    habe den Eindruck Du bist völlig auf den falschem Weg.

    1. mit 4,5 Volt kannst Du Deine Powerbank nur entladen. 5,5 Volt sind min nötig für Ladung. Nu muss ja auch noch eine „Rücklaufdiode“ sein (Verlustspannung)damit deine Powerbank bei Dunkelheit nicht entladet wird
    2. Die Kontakte in Deine Modulen sind nur mit Kupferlack beschichtet. Darunter ist Silizium also löten kaum möglich. Bohren ist ein Risiko da die Verbindung zu Kontaktfläche meist sehr dünn sind, also wenn Überhaupt nur kleben wie erwähnt.
    3. Nun rechne mal nach. Wenn Deine Powerbank nur noch 50% Kapazität hat wie lange diese Module benötigen(bei maximalem Ertrag) um es wieder auf 100% zu bekommen.

    Möchte Deine Bastelfreude nicht ausbremsen. Versuch macht klug.
    Mfg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    ... wenn Schaden im voraus akzeptiert sind ...
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2005
    Beiträge
    44
    hatte vor einen dc-dc wandler davor zu hängen, bzw. es gibt ein Arduino-Shield für Solarladegeräte
    hat jemand mit sowas Erfahrungen?
    http://www.watterott.com/de/Solar-Charger-Shield-V2

    als USB out steht da max 5V, aber ich lade Powerbank ja mit 5V Handynetzteil


    für die Verbindungen:
    Ist Wire Glue von Conrad ok? hält das zeug was aus? Werde Kabel später eh noch tapen^^


    evtl sollte ich erwähnen für was ich es verwenden will:
    Raspberry Pi B+, als Display hab ich ("freigeschaltetes") Kindle Paperwhite2
    dazu kommt noch Bluetoothtastatur und Microrouter

    denke sollte mit < 3W laufen
    ja die Powerbank ist etwa überdimensioniert, kommt aber eh alles in eine Tasche bzw die Solarpanel drauf.


    p.s. die Solardinger grad nachgemessen
    alle 2,1V... Leerlauf

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    SA
    Alter
    64
    Beiträge
    211
    Hallöchen NotEvil,

    Die neue Akkugeneration ist Leistungsstark, aber auch sehr sensibel. Die NiMH Typen müssen „tiefentladen“ werden(Memery -Effekt) um die volle Kapazität beim laden wieder zu erreichen.
    Bei den „Neuen“ sollte es er nicht so seien.

    Die Akkupflege ist eine Wissenschaft für sich. Falsches laden/entladen kann die Lebensdauer schon extrem stark verkürzen.
    Gute Solarladegeräte sind teuer. Hat sein Grund im technischem Aufwand, nur die Akkuspannung zu messen, sagt nichts über die Kapazität aus.

    Hast Du dich schon mal die Frage gestellt, z.B. warum der Akku eines Laptop so viele Kontakte hat.
    Einige sind Sensoren und ein Programm überwacht den Zustand. Akku soll ja min die Garantezeit überleben.

    Schlussfolgerung: Beim Laden mit passendem Netzteil ist der Ladestrom dynamisch. Ist Akku voll wird nur noch ein „Erhaltungsstrom“ geliefert. Dieser sollte aber auch nicht ständig anstehen. Wird meist angezeigt/gemeldet.
    Ein langlebiger Akku muss nicht nur „futtern“ auch arbeiten.

    Die Energieeinspeisung mit PVA für Akku schwank ständig und dies ist dass Problem.
    Nicht nur für dich.

    Mit freundlichen Grüßen
    fredred

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2005
    Beiträge
    44
    danke für die Antworten, werd trotzdem weiter dran basteln bis es läuft

    hab grad gefühlte Stunden 6 Kabel an 3 Solarzellen geklebt
    dieser "wire glue" hat Klebeeigenschaften von Spucke+Graphitpulver...
    wahrscheinlich sind es auch die Bestandteile davon...jedenfalls 10€ für den Mist ausgegeben ^^

    wenn der Kleber nicht geht, haue ich Löcher rein und schraube es fest...
    das mit dem Solarshield hab ich jetzt direkt beim Händler gefragt, ob man USB auch zum laden von powerbank nutzen kann,
    oder nur zum laden von am Solarshield angeschlossenen Akkus

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Solarzellen nutzen IR-Strahlung
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2013, 10:20
  2. Solarzellen-Lader
    Von Jada im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 19:51
  3. Solarzellen verbinden
    Von Basteltisch im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 21:43
  4. Suche Solarzellen
    Von ricoderrichter im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.12.2005, 17:34
  5. Kauf Solarzellen?
    Von HAHN im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.12.2004, 19:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •