-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: SRF05 mit Servo auf RP6 Control M32

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.06.2011
    Ort
    Hechingen
    Alter
    45
    Beiträge
    20

    SRF05 mit Servo auf RP6 Control M32

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo RP6-Bastler,

    ich habe nach 4 Jahren meinen RP6 reaktiviert. Nun möchte ich mit dem Erweiterungsmodul den Ultraschallsensor SRF05 zur Hinderniserkennung einsetzen. Dafür soll dieser mit Hilfe eines Servos in drei Positionen gedreht werden (halblinks, mittig und halbrechts) und jedesmal eine Abstandsmessung durchführen. Ich habe zum Sensor und zum Servo Beispielprogramme gefunden und diese erfolgreich an meine Vorstellungen und Pinbelegungen angepasst, d.h. der Servo und der Sensor funktionieren getrennt voneinander. Wenn ich aber die einzelnen Programme zusammenstricken will dann macht der Servo einen kurzen Ruckler bei der Initialisierung und der Sensor geht auf Dauermessung.
    Nach eigenen Nachforschungen vermute ich dass der Fehler darin liegt, dass beide Programme den Timer1 verwenden. Ich habe versucht Timer0 für den Sensor zu verwenden, komme da aber nicht weiter.

    Bevor ich Code poste wollte ich erstmal folgende Fragen stellen um Anhaltspunkte zu bekommen wie ich selber das Problem lösen kann:

    1. Ist es überhaupt möglich und sinnvoll einen 8-bit-Timer für die Ultraschallmessung oder die Servosteuerung zu verwenden?

    2. Ist es möglich Timer1 parallel für beide Aufgaben zu verwenden?

    3. Kann man eine der beiden Aufgaben ohne Timer realisieren (evtl mit einer Stopwatch?) und wenn ja, welche?

    Natürlich bin ich bereit den Code zu Veröffentlichen (spätestens wenn er funktioniert), habe schliesslich selber von der Veröffentlichung von Code profitiert.

    Grüsse, Jordi

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.06.2011
    Ort
    Hechingen
    Alter
    45
    Beiträge
    20
    Hallo,

    ich habe jetzt doch den Timer1 des Ultraschallsensors durch den Timer0 ersetzen können, die Entfernungen werden zwischen 3 und 50 cm auch linear berechnet (>50cm habe ich nicht geprüft). Aber ich habe das Gefühl dass trotzdem etwas faul ist. Eigentlich müsste ich doch den Timer an der Stelle starten wo die Zeilen auskommentiert sind, oder? Wenn ich diese Zeilen statt denen weiter unten im Code verwende, dann bekomme ich keine linearen Entfernungen angezeigt: bei 10cm Abstand werden 20cm angegeben, bei 20cm 30cm, bei 30cm 40cm, etc.
    Mit einem Vorteiler von 256 habe ich denselben Effekt, nur dass Entfernungen oberhalb 40cm gar nicht mehr erkannt werden (wegen Overflow?).
    Verwende ich den Timer evtl falsch? Muss ich einen anderen Modus einstellen? Für Hinweise wäre ich dankbar.


    uint16_t range;

    while(true)
    {
    DDRA |= ADC5; // ADC5 Ausgang
    PORTA = ( 1<<PORTA5 ); // ADC5 high
    _delay_us(10); // 10uS warten
    PORTA = ( 0<<PORTA5 ); // ADC5 low

    //TCNT0 = 0; // Timer0 zurücksetzen
    //TCCR0 = (1<<CS02) | (1<<CS00); // Timer0 mit Prescaler 1024 starten

    DDRA &= ~ADC5; // ADC5 Eingang
    while(!(PINA&0x20)); // Warten bis steigende Flanke an ADC5

    TCNT0 = 0; // Timer0 zurücksetzen
    TCCR0 = (1<<CS02) | (1<<CS00); // Timer0 mit Prescaler 1024 starten

    while(PINA&0x20); // Warten bis fallende Flanke an ADC5
    TCCR0 = ~(1<<CS02); // Timer0 stoppen
    range = TCNT0; // Wert aus Timer Counter Register = Abstand in cm.

    displayData(range);
    _delay_ms(1000); // 1s warten bis zur nächsten Messung
    }
    return 0;

    Grüße, Jordi
    Geändert von Jordi (27.05.2015 um 00:44 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    70
    Beiträge
    1.344
    hi,

    wir haben uns hier mit timern beschäftigt, es ging aber um den HC-SR04, aber den thread hast Du sicher schon gesehen...
    gruß inka

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.06.2011
    Ort
    Hechingen
    Alter
    45
    Beiträge
    20
    Hallo inka,

    danke für den Hinweis. Über das Thema war ich schon mal gestolpert, hatte es aber vor lauter Suche im Internet wieder aus den Augen verloren. Werde mir das Thema genauer zu Gemüte führen. Beim Überfliegen ist mir eine Sache wieder in den Sinn gekommen: Die Timer 0 und 2 sind auf der RP6 Control bereits vom System belegt. Kann ich die M32 überhaupt mit sinnvollem Aufwand für mein Vorhaben (US mit Servosteuerung) verwenden oder brauche ich ein anderes Board mit 2 freien Timern?

    Ich habe mal den Timer0 gegen Timer2 getauscht, dann machen Servo und Sensor was sie wollen. Diese Timer sind eine Wissenschaft für sich.

    Der Stand ist jetzt, dass Servo und US gemeinsam Harmonieren: links messen->mitte messen->rechts messen->mitte messen->.... und die Mess-Ergebnisse plausibel sind....ABER: der Servo ist wesentlich träger als ohne US und wenn ich die Hinweise im Internet richtig verstanden habe, dann müsste ich den Timer für die Messung direkt nach dem Ausschalten des Ausgangspins starten...

    Werde dranbleiben.

    Grüsse, Jordi

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Das hier:
    http://www.roboternetz.de/community/...3%BCr-8-Servos

    kennst Du vermutlich schon. Da ist auch gut erklärt wies funktioniert.


    Du könntest da auch den Stopwatch Timer für umbauen (die ISR in der Lib!), dass er sowohl Stopwatches als auch den einen Servo ansteuert.
    Dann wäre Timer 1 frei für den SRF. Oder die Timer tauschen wenn die Hardware PWM Pins sonst auf Pins liegen die nicht frei sind.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.06.2011
    Ort
    Hechingen
    Alter
    45
    Beiträge
    20
    Hallo,

    vielen Dank für Eure Hilfe. Jetzt funktioniert alles wie es soll. Ich habe die Stopwatch- und die Servo-Lib aus diesem Forum und Code für den Sensor aus dem holländischen Arexx-Forum verwendet und angepasst. Als nächstes werde ich mich mit der Kommunikation zwischen RP6 Base und RP6 Control befassen.


    Hier ist der Code:

    Code:
    #include "./RP6Lib/RP6control/RP6ControlServoLib.h"
    #include "./RP6Lib/RP6common/RP6Stopwatch0Lib.h"
    #include "RP6ControlUltrasonic.h"
    
    volatile uint16_t pos = 0;
    
    //ULTRASONIC FUNCTIONS #######################################
    
    void task_US_SW()
    {
    	uint16_t range;
    	//MEASURING
    	DDRC |= IO_PC3;						// IO_PC3 Ausgang
    	PORTC |= (1<<PORTC3);				// IO_PC3 high  IO_PC3;
    	_delay_us(10);						// 10uS warten
    	PORTC &= (0<<PORTC3);				// IO_PC3 low  ~IO_PC3;
    		
    	DDRC &= ~IO_PC3;					// IO_PC3 Eingang
    	while(!(PINC & IO_PC3));			// Warten bis steigende Flanke an IO_PC3
    	setStopwatch01(0);
    	while(PINC & IO_PC3);				// Warten bis fallende Flanke an IO_PC3 
    	range = getStopwatch01() * 1.67;	// Wert der Stoppuhr * 1,67 = Abstand in cm.
    			
    	displayData(range);
    	//MEASURING END	
    }
    
    
    void displayData(uint16_t r)
    {
    	
    	writeString_P("Abstand:");
    	writeInteger(r, DEC);
    	writeString_P(" cm\n");
    	
    	sound(170,40,0);
    }
    
    //END OF ULTRASONIC FUNCTIONS ################################
    
    int main(void)
    {  
    	initRP6Control();
    
    	setLEDs(0b111111);
    	mSleep(500);
    	setLEDs(0b000000);
    
    	initSERVO(SERVO1);
    
    	startStopwatch2();
    	startStopwatch01();
    	
    	while(true)  
    	{
    		if (getStopwatch2() > 2000) {	// Alle 2000ms Servo drehen
    			
    			if (pos == 0) {
    				servo1_position = 0;
    			}
    			if (pos == 1) {
    				servo1_position = MIDDLE_POSITION;
    			}
    			if (pos == 2) {
    				servo1_position = RIGHT_TOUCH;
    			}
    			if (pos == 3) {
    				servo1_position = MIDDLE_POSITION;
    			}
    			
    			pos++;
    			if (pos > 3) {pos = 0;}
    			
    			setStopwatch2(0);
    			
    			task_US_SW();	
    		}
    		task_SERVO();		
    		
    		mSleep(3);
    		
    	}
    	return 0;
    }
    Und hier sind meine Einstellungen für den Servo aus der RP6ControlServoLib.h:
    Code:
    #define LEFT_TOUCH			56
    #define RIGHT_TOUCH			42
    #define MIDDLE_POSITION		(RIGHT_TOUCH / 2)
    #define PULSE_REPETITION           17			
    #define F_TIMER1			50000
    Geändert von Jordi (31.05.2015 um 09:28 Uhr) Grund: code-tags eingefügt

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    70
    Beiträge
    1.344
    hallo Jordi,

    wie sieht die "RP6ControlUltrasonic.c" und "*.h" denn aus?

    btw, der code macht sich viel besser, wenn er in den "code" tags eingegeben wird (erweiterete ansicht, mittlere iconreihe, drittes von rechts)
    gruß inka

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.06.2011
    Ort
    Hechingen
    Alter
    45
    Beiträge
    20
    Hallo inka,

    Die RP6ControlUltrasonic.c existiert gar nicht, ich habe die beiden Methoden in der Hauptdatei implementiert. War da etwas schlampig, werde die Methoden noch auslagern.

    In der Headerdatei sind eigentlich nur die Methoden definiert. In der Orginaldatei waren vorher noch #defines für die Nutzung mit Timer1.

    RP6ControlUltrasonic.h:
    Code:
    //  Defines
    
    // Prototypes
    
    // RP6ControllerUltrasonicTest.c
    void task_US_SW(void);
    void displayData(unsigned int r);

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    70
    Beiträge
    1.344
    Hi Jordi,


    Zitat Zitat von Jordi Beitrag anzeigen
    Die RP6ControlUltrasonic.c existiert gar nicht, ich habe die beiden Methoden in der Hauptdatei implementiert.
    also würde es bei übernahme Deines codes reichen die zeile mit dem include zu entfernen, denke ich. Ich habe in dem thread den ich neulich hier erwähnt habe eine blockierende lösung des auslesens von hc-sr04 gehabt, und wollte Deien code auch ausprobieren...

    Zitat Zitat von Jordi Beitrag anzeigen
    War da etwas schlampig, werde die Methoden noch auslagern.
    ist mir gar nicht aufgefallen und war gar nicht gemeint, manchmal sind die funktionen im programm selbst sogar übersichtlicher...
    gruß inka

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.06.2011
    Ort
    Hechingen
    Alter
    45
    Beiträge
    20
    Hallo inka,

    ich muss mal ganz blöd fragen: Was meinst Du mit 'blockierend'? Ich vermute mal dass mein Code auch 'blockiert', da der Code nur weiter ausgeführt wird wenn der Sensor das Echo erkennt (was bisher immer passiert ist, da die Sensorreichweite bisher nie ausgereizt wurde). Ich denke ich sollte noch die Stopwatch01 überwachen und bei Zeitüberschreitung die nächste Messung auslösen.

    Funktioniert der Code bei Dir?

    Grüsse, Jordi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe RP 6 Roboter mit RP6 Control M32 und allerhand Zubehör
    Von andij84 im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.2014, 19:16
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 18:03
  3. LCD am RP6 Control M32
    Von tobuc0 im Forum Robby RP6
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 21:34
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 18:46
  5. RP6 CONTROL M32 - stand alone benutzen? also ohne RP6
    Von dirtyklaus im Forum Robby RP6
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 22:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •