-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Servos per PC steuern!

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    32

    Servos per PC steuern!

    Hallo!

    Ich bin ganz neuen in Eurer wirklich Klasse Community.

    Ich möchte mit dem PC einen Roboterarm steuern. Der soll aus mehreren Servos (aus dem Modellbau) bestehen. Was ich also Suche ist eine Möglichkeit mit dem PC 4-8 Servos direkt zu steuern. Ich möchte dafür nicht extra eine C-Control anschaffen.

    Der Rechner dafür hat Windows 95 oder Dos-Umgebung. Also nicht die Beschränkungen mit der Schnittstelle.

    Der SD20 gefällt mir sehr sehr gut nur leider braucht dieser ja den I²C-Bus. Kann man das vielleicht SOftwareseitig emulieren? Sorry für die vielen Fragen, bin da totaler Neuling.

    Netten Gruß
    Carsten

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Direkt ( beispielsweise per Druckerport ) geht nicht, da Windows kein Echtzeitbetriebssystem ist und so das notwendige Timing nicht eingehalten werden kann.

    Der SD20 ist da schon besser geeignet. I2C lässt sich auf jeden Fall emulieren. Es gibt im Netz bestimmt auch Programme dazu.

    MfG Kjion

    PS:

    Ich entwickle gerade einen Baustein, der im Prinzip das selbe kann wie der SD20 nur nicht so viele Servos ansteuert, dafür aber auch per RS232 funktioniert. siehe : http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=466

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    32
    Hey Kijon,

    das ging ja irre schnell mit der Antwort. Leider habe ich Softwaremäßig noch nix im Netz gefunden.

    In den von Dir gelinkten Thread habe ich schon reingeschaut. Da gefällt mir das Modul von Luk-As richtig gut. Aber das wird wohl nicht käuflich zu erwerben sein, denke ich.

    Was soll bei Deinem Modul anders sein? Ist da bereits was verfügbar? Fragen über Fragen, die sich schlimm auf eine Antwort freuen.

    Netten Gruß
    Carsten

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.01.2004
    Ort
    Pottenstein
    Alter
    37
    Beiträge
    265
    Hallo zusammen,

    Sach ma, Kjion, weisst du zufaellig, ob das mit dem "nicht echtzeitfaehig" auch fuer Linux gilt?

    Und was mich brennend interessiert: Wie steuerst du fuer deinen Servotreiber vom PC aus den RS232-Port an? Du benutzt doch bestimmt C oder C++, oder? Ich habs da irgendwie nie geschafft, irgendwas ueber den seriellen Port rauszuschieben, parallel war dagegen kein Problem. Ist das der gleiche outp-Befehl? Und funktioniert dein Baustein auch unter XP? Wie man da die daemliche Windows-Sperre fuer Hardwarezugriffe umgeht, hab ich noch nicht rausbekommen...

    Nils

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    @MrMue
    Was soll bei Deinem Modul anders sein?
    Es ging darum das der Chip kleiner sein sollte ( nur 20 PDIP, statt 28 PDIP ). Ist allerdings noch nicht ganz fertig.
    Ich glaube es gibt noch einen käuflichen Chip der die Ansteuerung über RS232 zulässt : FT639 ( ich glaub zumindestest das er sich so schreibt )

    @Minifriese
    Mit Linux kenne ich mich eigentlich nicht aus. Es gibt aber ein EchtzeitLinux. Für alle anderen Versionen gilt das gleiche wie für Windows.

    Wie steuerst du fuer deinen Servotreiber vom PC aus den RS232-Port an?
    Ich verwende dafür Delphi. Es gibt einige gute ComPort Treiber für Delphi im Internet. Damit ist das relativ einfach.

    Ist das der gleiche outp-Befehl?
    keine Ahnung Mit dem Parallelport hab ich noch nie was gemacht...

    Und funktioniert dein Baustein auch unter XP?
    Warum sollte er das nicht ?? Es kommt ja nur auf das Programm auf dem PC an das die Daten sendet. Wenn das unter XP läuft, dann funktioniert der Rest auch. Ich benutzte allerdings kein WinXP von daher hatte ich damit noch nie Probleme

    MfG Kjion

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    32
    Hoi Hoi!

    Das ist ja bis hierher alles ganz spannend. Aber wie nun weiter. So richtig zu einem Ergebnis für mich sind wir ja noch nicht gekommen.

    Ich muß also warten, bis Du Deine Entwicklung fertig hast, oder?
    Oder fällt jemanden eine Software-Lösung ein um den SD20 direkt vom Rechner zu steuern?
    BTW: Die Sache mit dem
    nur 20 PDIP, statt 28 PDIP
    sagt mit nicht viel, bezieht sich doch aber sicher auf die Baugröße des Moduls, oder?


    Netten Gruß
    Carsten

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hallo Carsten,

    Ich muß also warten, bis Du Deine Entwicklung fertig hast, oder?
    Oder fällt jemanden eine Software-Lösung ein um den SD20 direkt vom Rechner zu steuern?
    So ne richtig gute Lösung gibts bislang dafür noch nicht. Es läuft halt alles darauf hinaus, dass man entweder am PC ein Interface installiert (Elektor, ELV) was den COMport oder auch LPT in I2C umsetzt und neben dem SD20 noch für andere Zwecke gebraucht werden kann oder das am PC über die V.24 ein Controller (C-Control, AVR o.ä.) dranhängt, der die Umsetzung mit erledigt.

    Viele Grüße
    Jörg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Stimmt, bezieht sich auf die Anzahl der Pins und damit die Größe...

    Schau mal hier :
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=356

    Da gings auch um den FT639. Den sollte man seriell ansteuern können. Leider ist er aber sehr teuer... außerdem ist er nicht so sehr gut verfügbar ...

    Ich muß also warten, bis Du Deine Entwicklung fertig hast, oder?
    Die serielle Ansteuerung sollte heute Abend fertig sein I2C könnte noch ein bißchen dauern, da ich das erst per Software emulieren muss...

    Oder fällt jemanden eine Software-Lösung ein um den SD20 direkt vom Rechner zu steuern?
    Welche Programmiersoftware hast du denn zu Verfügung ?? Es sollten sich eigentlich die Steuerleitungen der Seriellen Schnittstelle einzeln setzten bzw. löschen lassen. Damit müsste man eigentlich eine I2C Schnittstelle hinbekommen. Fertige Software habe ich allerdings keine, vielleicht kennt ja irgendjemand anderes hier was in der Richtung ??

    MfG Kjion

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    32
    Lach mich jetzt nicht aus, aber das einzige was ich programmiermäßig noch so ein bißchen kann, ist mein Schul-Turbo-Pascal. Außerdem (aber das hilft hier sicher gleich null) PHP für meine Website.

    Hey aber da kann man sich doch überall wieder reinfinden. Wie war das doch gleich mit Delphi ist das nicht so eine Art "visual pascal"?

    Netten Gruß
    Carsten
    dieweissentaubensindmöwen

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    32
    Sorry die Antwort von Jörg hatte ich noch garnicht gesehen.
    Was ist das, was es da von ELV gibt? Hast Du nen genauen Link? Oder nen Preis.

    Tut mir leid wenn ich noch so der Noob bin. Aber irgendwie fangen doch alle mal an, oder?

    Eine Grundsatzfrage noch: Macht es Sinn für einen Roboterarm ModellbauServos zu verwenden?


    Netten Gruß
    Carsten
    dieweissentaubensindmöwen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •