-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: strombegrenzung mit schmitt trigger

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.03.2005
    Ort
    Bozen
    Beiträge
    41

    strombegrenzung mit schmitt trigger

    Anzeige

    ich arbeite ein einer steuerung für einen Getriebemotor der einen schwenkkopf bewegt. anstatt endschalter benutzte ich einen kleinen widerstand der mit dem motor in reihe geschalten ist. die spannung die am widerstand abfällt geht in einen schmitt trigger der dann den motor steuert.
    ist die schaltung ausreichend für diese steuerung?

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Das kommt drauf an. Ein normaler Schmitt-Trigger schaltet irgendwo bei ~3 Volt, und die müssen erstmal an dem Widerstand abfallen.
    Und das prinzipielle Problem ist der Anlaufstrom, der ja auch höher ist.
    Wenn du Pech hast, kannst du die zwei Strom-Spitzen nicht gescheit auseinanderhalten.
    Ich persönlich würde doch irgendeinen Schalter anraten.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Gast
    machs mit nem komparator statt nem schmitt trigger da kannst du nen kleinen wiederstand unter einem ohm in reihe schalten und den anderen eingang mit nem spannungteilerpoti einstellen.. läuft 100pro

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Du setzt in der Beschreibung einiges voraus.
    Der Schmit Trigger hat zwei Zustände, die den Motor nach rechts und nach links laufen lassen. Der andere Motoranschluß ist damit (über Shunt) auf einem Potential in der Mitte zwischen den beiden Ausgangspotentialen.
    Der Eingang des Schmitt triggers ist am Shunt gegen Mittenpotential und die Schaltwerte werden bei Blockierungsstrom erreicht.

    Das geht gut und ist schön einfach. Der Strom sollte so begrenzt werden, durch den Shunt oder an der Quelle, daß der Motor bei Blockierung keinen Schaden nimmt.
    Manfred

  5. #5
    Gast
    Da bleibt aber noch das Problem mit dem Einschaltstrom. Mein Loesungsvorschlag waere folgendes: Man fuehrt dem Trigger die Abfallspannung am Shunt ueber ein RC-Glied zu, dh das Signal kommt erst an wenn der Kondensator geladen ist und das braucht Zeit. Die Stromspitze beim Einschalten dauert best. nicht lange und kann den Trigger dann nicht ausloesen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •