-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Asuro - Ritzel defekt

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    35

    Asuro - Ritzel defekt

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    gestern habe ich meinen Asuro fertiggebaut, der Selbsttest funktionierte ohne Fehlermeldungen, also habe ich angefangen mit dem Festkleben der Motoren. Ich weiß nicht wie, aber irgendwann zwischen Endfertigung und dem Festkleben scheine ich mir eines der Ritzel kaputt gemacht zu haben, ein Zähnchen ist nun flach, so das die Zahnräder nicht mehr ineinander greifen. Die Folge ist klar, mein Asuro fährt nur im Kreis.

    Ist es möglich das Ritzel, das schon von Anfang an auf der Welle montiert war, zu entfernen und ein neues bei montiertem Motor aufzuschieben?

    Eine zweite Möglichkeit wäre den Sekundenkleber aufzulösen damit ich den gesamten Motor austauschen könnte, wäre es mit Nagellackentferner möglich?

    Grüße.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Das Ritzel solltest du mit angemessener Gewalt zerbrechen können, evtl. mit einer Zange. Danach musst du aber noch ein Ersatzritzel beschaffen.

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.442
    http://www.slotcar-factory.de/shop/C...ZEL:::161.html

    Schau mal da, lassen sich wohl schwer aufpressen, aber da soll es auch passende geben (Zähnezahl, Modul).

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Hier ist eine Beschreibung des Bauteils:

    http://www.asurowiki.de/pmwiki/pmwiki.php/Main/Aufbau

    Motorritzel:10 Zähne, Modul 0,5, 1,9mm Bohrung

    Das entspricht Teilen aus diesem Sortiment (höchstwahrscheinlich gibt es dieses Ritzel auch einzeln).

    http://www.conrad.de/ce/de/product/2...=detview1&rb=1

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    35
    Hallo an alle,

    das Problemteil ist gelöst. Mit einem Seitenschneider und ein wenig "angemessener" Gewalt hat es sich überzeugen lassen, sich von der Welle zu verabschieden .

    Der Ersatz ist schon bestellt. 10 zähne, 1,9mm Durchmesser. Mal schauen, wie ich das neue Ritzel auf den Motor bekomme.

    Danke für die Hilfe.

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Beim einzelnen Motor mit einem Schraubstock mit Druck auf das andere Wellenende, bei der Einbaulage im Asuro, ich habe es mir gerade noch einmal angesehen, ist es etwas interessanter.
    Gegen ein Blech das zwischen die Motore passt geht es vielleicht.
    Geändert von Manf (04.05.2015 um 20:07 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von wendtdir Beitrag anzeigen
    Mal schauen, wie ich das neue Ritzel auf den Motor bekomme.
    In der Anleitung wir das Ritzel mit dem Hammer aufgeschlagen.
    Mit dem Schraubstock kann man mit mehr Gefühl und genauer arbeiten.
    Alternativ tut es auch eine Klemm- oder Wasserpumpenzange.

    Wichtig ist, dass man gegen das Wellenende drückt, andernfalls wird das Lager oder auch das Gehäuse beschädigt.

    Aber praktisch wirst du nicht in den Spalt zwischen den Motoren kommen.

    Der Sekundenkleber lässt sich aber mit Nagellackentferner, bzw. Aceton, gut auflösen.

    Allerdings ist Sekundenkleber sehr spröde. Ein leichter Schlag, seitlich auf den Motor oder auf die Leiterplatte unter dem Motor, kann auch funktionieren.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    35
    Einen Schraubstock habe ich nicht daheim, da ich in der Hinsicht noch ein absoluter Anfänger bin, aber eine Wasserpumpenzange, damit kann ich aufwarten. Ich denke, bis zum Wochende, werde ich das Ersatzteil haben.

    Das Entfernen des gesamten Motors wäre nur eine Alternative für mich, wenn ich es so nicht schaffe.

    Der Asuro ist mein zweiter Roboter, der erste war der Skywalker von Arexx, den habe ich ausgewählt um zu schauen, ob ich überhaupt Löten kann, da ich dieses vorher noch nie in meinem Leben gemacht habe.

    Gruß,
    wendtdir

Ähnliche Themen

  1. ASURO defekt?
    Von wertzu8989 im Forum Asuro
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 15:03
  2. Asuro defekt?!?!?
    Von neo98 im Forum Asuro
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 23:04
  3. Asuro Atmel defekt?
    Von kopfnuss111 im Forum Asuro
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 22:28
  4. Scxhwinger des ASURO defekt
    Von ralan im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 12:35
  5. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 11:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •