-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frage zu einer Abluftkonstruktion

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556

    Frage zu einer Abluftkonstruktion

    Anzeige

    Hi Kollegen,
    für eine Ablüftung wird aktuell eine handelsübliche Küchabzugshaube genutzt. Um zum Einsaugen dort einen Schlauch dranzubekommen haben wir die Abzugsgitterfläche mit einer Öffnung bis auf etwa diesen Schlauchdurchmesser mit einer Platte abgedeckt. (Ich hoffe, man kann sich das vorstellen)

    Die Frage ist nun :
    Wird dadurch die Saugleistung mehr verringert, wie wenn man z.B. einer nach unten zeigende "Trichterpyramide" (die ebenfalls in dem Schlauch münden wird) drunterbauen würde ?

    ...meine Überlegungen gehen halt dahin, ob sich die Lüftermimik in den beiden Lösungen physikalisch ganz unterschiedlich verhält, trotz im Endeffekt gleichem hereingeführten Schlauchdurchmesser.

    Hier sind vielleicht gerade die Flugmodell-/Raketenbauer mit Kenntnissen in Strömungsverhalten gefragt.
    Geändert von Andree-HB (30.04.2015 um 10:13 Uhr)
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Weil ich weiss, dass nur durch eine Diskussion sich nix ändert, habe ich mich ziemlich lang mit diversen Messungen beim Aufbau meines Staubsaugers beschäftigt. Siehe, bitte, dafür z.B. http://www.roboternetz.de/community/...gel%C3%B6st%29 & http://www.roboternetz.de/community/...beantwortet%29 .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    ... Wird dadurch die Saugleistung mehr verringert, wie wenn man z.B. einer nach unten zeigende "Trichterpyramide" ... drunterbauen würde ? ...
    Das kommt drauf an - - - wenn die Trichterpyramide a) einen sauberen Übergang 1) vom Schlauch auf den Trichter und b) einen ziemlich kleinen Öffnungswinkel (also Winkel zwischen gegenüberliegenden MANTELflächen) hat. Bei einem Übergang von Schlauch zu expandierendem Trichter ist ab rund zehn bis zwanzig Grad Ablösung und Wirbelbildung mit Druckverlust zu erwarten. Also viel Aufwand und teils wenig Effekt. Bei Windkanälen und ähnlichen Erweiterungen/Umlenkungen-etc werden üblicherweise Leitbleche eingebaut und/oder genaue Winkel eingehalten. Alles zusammen also reichlich aufwendig. Besitzer eines Volumendruckers könnten sich einen trompetenähnlichen Übergang bauen - die wird entweder als Übergang Schlauch-Platte oder als Innenteil bei dem der Schlauchdurchmesser mit dieser "Trompete" in den kantigen Raum reinragt. Ich wage keinerlei Voraussagen über die Druckverluste, leider. Das Problem ist (milchmädchenhaft) besonders bei Erweiterung des Strömungsquerschnittes, Verengungen sind eher einfach zu behandeln.

    1) Sauber gerundet meint hier die Kante Schlauch-Trichter muss gerundet werden und ebenso der Übergang vom Kreisquerschnitt auf den - möglicherweise viereckigen Trichter - da sollte eben der Schlauchradius sanft in die eckige Form übergehen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.437
    Antwort zur Frage: Ja wird.
    Quelle: Physik Strömungslehre. (Wirbelschleppen an an scharfen Kanten kontra laminare Strömung)

    Die Frage kommt immer wenn es um den Rohleitungsbau für Pneumatikversorgungen und um Klima/Lüftungsanlagen geht.

    Ist die Engstelle direkt vor dem Ventilator, gilt nur der kleinere Querschnitt als Wirkquerschnitt. Der Rest des Ventilators läuft zum Spaß mit und verschlechtert erheblich den wirkungsgrad, da durch den Unterdruck auf der Zuluftseite ein Bremseffekt entsteht.

    Ist die Engstelle mehr als 1,5 mal der größten lichten Weite am Ventilator vor diesem, hat sie bei unterschall Strömungen kaum noch Einfluß darauf (abhängig vom Verhältniss großer Querschnitt zu kleinem Querschnitt).

    Allerdings entstehen an dem scharfkantigen Übergang vom kleinen Querschnitt zum großen Querschnitt Wirbelschleppen und ebenfalls ein Unterdruck der dem Medium Energie entzieht, was man durch Abkühlung feststellen kann (auch abhängig vom Verhältniss großer Querschnitt zu kleinem Querschnitt). Die Wirbelschleppen selbst erzeugen erzeugen durch ihre Rotation ebenfalls Unterdruck indem die Luft auf einer Seite ja entgegengesetzt der Strömungsrichtung fließt.

    Ein Trichter ist eine Annäherung, der die Effekte stark vermindert und in der Praxis einen gangbaren Kompromiss zwichen Nutzen und technischem Aufwand Darstellt.
    Geändert von i_make_it (30.04.2015 um 13:06 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...danke Euch für die Antworten!
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

Ähnliche Themen

  1. Frage zu einer Diode
    Von bnitram im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 07:02
  2. Frage zu einer Schaltung
    Von Kampi im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 11:08
  3. Frage zu einer Schaltung
    Von Profdok im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2007, 11:16
  4. Frage zu einer Schaltung
    Von Profdok im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2007, 13:13
  5. Frage zu einer Schaltung
    Von cyberlord im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2005, 19:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •