-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Schaltplan AD595 Thermocouple HEATER FAN - prüfen

  1. #1
    DjEKI
    Gast

    Schaltplan AD595 Thermocouple HEATER FAN - prüfen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin,

    Ich wollte mal von euch prüfen lassen, bevor ich etwas kaputt mache. Bitte seid so nett

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schaltplan AD595 IRLZ34N Thermocouple HEATER FAN.jpg
Hits:	21
Größe:	39,1 KB
ID:	30095

    AD595 soll Temperatur messen.
    Heater und Fan sollen durch IRLZ34N vom Arduino angesteuert werden.
    Die Dioden wollte ich erst weg lassen, aber irgendwie kommt mir die Schaltung ohne so nackig vor. Müssen die dabei sein?

    mfg EKI

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.566
    Die Schaltung vom AD... passt. Nur die Schaltung der Mosfet ist falsch. Ich würde da einfach +12V auf die Heizung (Lüfter) und auf Drain des nfet, source auf GND. Zwischen gate und source noch einen widerstand (über 10k) und fertig.

    Wenn du highside schalten willst einfach einen PFet oder nfet mit highsidetreiber.

    MfG hannes

  3. #3
    DjEKI
    Gast
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schaltplan AD595 IRLZ34N Thermocouple HEATER FAN_2.jpg
Hits:	10
Größe:	37,5 KB
ID:	30096

    So ungefair? Ich habe nur ein Bruchteil von dir verstanden, sorry ^^
    Meinst du, die Dioden sind wichtig?
    Was ist highside?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.566
    Genau so.

    Diode ist eigentlich nur wichtig wenn man eine Induktivität hat, ansonsten entsteht eine hohe Induktionsspannung (beim abschalten) die den fet und vielleicht noch weitere Bauteile zerstört. Also beim Lüfter zum Beispiel. Diese kommt antiparallel zur Last. Also parallel zur Last aber in umgekehrter Richtung (= Anode an J1-2 und Kathode an J1-2). Bei der Heizung ist das nicht nötig weil das nur eine ohmsche Last ist und es keine Induktionsspannung gibt.

    Highside bedeutet "über der last" also zwischen Versorgung + und Last. Das Gegenteil wäre lowside, also das was du jetzt hast.

    MfG Hannes

  5. #5
    DjEKI
    Gast
    die Schaltung vorher, hätte gar nicht funktioniert? Die Verbraucher sind jetzt nur vor dem mosfets, also umgekehrt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.566
    Sie hätte funktioniert, aber nicht so wie du es willst.
    1) was hätten die Dioden für einen sinn?
    2) wie schaut die Spannungsversorgung aus? Wie erzeugst du die 5V? Stammen die aus den 12V? Wenn ja dann sind die Massen gleich und dann würdest du einen PFet oder einen highside Treiber benötigen, weil sonst der fet nicht richtig durch schaltet und heiß wird und die last nicht die volle Spannung erhält.


    MfG Hannes

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.509
    Zitat Zitat von 021aet04 Beitrag anzeigen
    Bei der Heizung ist das nicht nötig weil das nur eine ohmsche Last ist und es keine Induktionsspannung gibt.
    Die Heizung ist zwar eine Wiederstandsheizung, aber bei der Baugröße, und PWM Ansteuerung zur Temperaturregelung, könnte sein, das der Heizwendel schon einen bemerkbaren induktiven Anteil hat.
    Da eine Freilaufdiode nicht die Welt ist, könnte es Sinn machen sie einzubauen, Gibt es keine nennenswerte Selbstinduktion hat man nur eine Diode zuviel. Gibte es eine, spart man sich das vorzeitige Ableben des FETs.

    Eventuell hat der Anbieter da zur Ansteuerung noch Informationen/Empfehlungen.

  8. #8
    DjEKI
    Gast
    Die 5v werden komplett vom arduino kommen, genauer gesehen vom usb. Die 12v ist ein extra netzteil. Stimmt der plan denn noch?
    Wohin sollte ich die dioden am besten anschließen?

    Mfg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.566
    Der Plan stimmt trotzdem. Du darfst nur nicht vergessen die beiden GND (5V und 12V) zu verbinden. Wo die Dioden hingehören habe ich bereits oben geschrieben, antiparallel zur Last.

    MfG Hannes

  10. #10
    DjEKI
    Gast
    Ich hoffe, ich habe das richtig umgesetzt:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dioden Antiparallel Anschluss.PNG
Hits:	4
Größe:	19,4 KB
ID:	30100
    Mhm, sehe gerade, dass es nicht zur Last ist, sondern nach der Last, ist das nicht egal? ^^

    5V und 12V sind wie auf dem Schaltplan mit GND versehen. Also auch verbunden.
    Also, J4-1 ist -5V.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heater beheizen - 3D Drucker
    Von DjEKI im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.04.2015, 19:55
  2. Thermocouple und Analog-Multiplexer, kann das gehen?
    Von ichbinsisyphos im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2013, 15:21
  3. Schaltplan und Layout prüfen :)
    Von Moritz Grosch im Forum Elektronik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 14:27
  4. Kann jemand diesen Schaltplan von mir prüfen ?
    Von Tux12Fun im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 06:48
  5. Fan Screen
    Von MD_Willson im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 17:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •