Mit dem IC MLX90393 hat die Firma Melexis ein dreiachsiges digitalen Magnetometer vorgestellt, der sich für Mikropower-Anwendungen eignet, bei dem ein duty cycle von 0,1 bis 100 % möglich ist. Außerdem lässt sich der Chip sich zwischen mehreren Betriebsarten im Betrieb umschalten.
Der Magnetsensor bietet 16 bit Auflösung und liefert der magnetischen Flussdichte proportionale Daten für die drei Raumachsen. Auch der integrierte Temperatursensor kann ausgelesen werden. Die anliegenden Daten können seriell via I2C und SPI ausgelesen werden, wobei sich der MLX90393 als Slave am Bus verhält. Mit den vom IC gelieferten Daten kann man z.B. einen Joystick, Drehknöpfe oder auch komplexere 3D-Positionssensoren für industrielle Anwendungen realisieren. Für das IC gibt es jetzt auch ein Evaluations-Board von Melexis. Außerdem steht ein umfangreicheres Dokument mit Application Notes und neben dem Datenblatt auch ein kondensierter Produkt-Flyer zur Verfügung.

Technische Daten
• Gehäuse: Mini-QFN mit 3 x 3 mm
• Messung: Magnetische Flussdichte von X, Y und Z sowie Temperatur
• Mikropower: Duty cycle 0,1 bis 100 % einstellbar
• Modi: Single Measurement, Burst und Wake-up On Change
• Schnittstellen: SPI und/oder I2C Slave
• Zur Laufzeit programmierbare Funktionsparameter



Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: Elektor
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.