-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Sensor im Extruder (3D Drucker) Teacup Einstellung

  1. #1
    DjEKI
    Gast

    Sensor im Extruder (3D Drucker) Teacup Einstellung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin,

    Ich nutze Teacup Firmware auf ein Arduino Uno.
    Hier der Sensor
    Der Sensor ist an Pin A4 angeschlossen.

    Es gibt ein Wiki dazu, aber ich verstehe es Absolut nicht. Das kommt vllt auch von daher, dass ich nicht so gut Englisch kann.
    Ich habe den Sensor gemessen und es hat 5Ohm bei Zimmertemperatur. (an Rot und blaues Kabel gemessen)

    Weis jemand, wie ich Teacup einstellen kann?

    ThermistorTable.h
    Code:
    // Thermistor lookup table for one thermistor or
    // identical thermistors in all places.
    
    /*
       This table doesn't depend on the type of electronics, but on the type of
       thermistor(s) you use. You want one table for each thermistor type you use.
    */
    
    // How many thermistor tables we have.
    #define NUMTABLES 1
    
    // Names for our tables, so you can use them in config.h.
    // Table numbering starts at 0.
    #define THERMISTOR_EXTRUDER   0
    
    /*
       You may be able to improve the accuracy of this table in various ways.
    
       1. Measure the actual resistance of the resistor. It's "nominally" 4.7K,
          but that's ± 5%.
       2. Measure the actual beta of your thermistor:
          http://reprap.org/wiki/MeasuringThermistorBeta
       3. Generate more table entries than you need, then trim down the ones
          in uninteresting ranges.
    
       In either case you'll have to regenerate this table with
       createTemperatureLookup.py, which requires python, which is difficult to
       install on windows. Since you'll have to do some testing to determine the
       correct temperature for your application anyway, you may decide that the
       effort isn't worth it. Who cares if it's reporting the "right" temperature
       as long as it's keeping the temperature steady enough to print, right?
    */
    
    // The number of value pairs in our table.
    // Must be the same for all tables.
    #define NUMTEMPS 20
    
    const uint16_t PROGMEM temptable[NUMTABLES][NUMTEMPS][2] = {
    
    // Table for the Extruder.
    // Thermistor: unknown
    
    // ./createTemperatureLookup.py --r0=100000 --t0=25 --r1=0 --r2=4700 --beta=4066 --max-adc=1023
    {
       {1, 3364}, // 841.027617469 C
       {21, 1329}, // 332.486789769 C
       {41, 1104}, // 276.102666373 C
       {61, 987}, // 246.756060004 C
       {81, 909}, // 227.268080588 C
       {101, 851}, // 212.78847342 C
       {121, 805}, // 201.30176775 C
       {141, 767}, // 191.787692666 C
       {161, 734}, // 183.662212795 C
       {181, 706}, // 176.561442671 C
       {201, 680}, // 170.244089549 C
       {221, 658}, // 164.542298163 C
       {241, 637}, // 159.33475843 C
       {321, 567}, // 141.921298995 C
       {381, 524}, // 131.166509425 C
       {581, 406}, // 101.561865389 C
       {781, 291}, // 72.9710018071 C
       {881, 219}, // 54.8051659223 C
       {981, 93}, // 23.4825243529 C
       {1010, 1} // 0.498606463441 C
    }
    };
    Ausschnitt von Config.h
    Code:
    /***************************************************************************\
    *                                                                           *
    * 4. TEMPERATURE SENSORS                                                    *
    *                                                                           *
    \***************************************************************************/
    
    /** \def TEMP_HYSTERESIS
    
      Actual temperature must be target +/- this hysteresis before target
      temperature is considered to be achieved. Also, BANG_BANG tries to stay
      within half of this hysteresis.
    
      Unit: degree Celsius
    */
    #define TEMP_HYSTERESIS 10
    
    /**
    	TEMP_RESIDENCY_TIME: actual temperature must be close to target (within
    	set temperature +- TEMP_HYSTERESIS) for this long before target is achieved
    	(and a M116 succeeds). Unit is seconds.
    */
    #define	TEMP_RESIDENCY_TIME		60
    
    /**
      TEMP_EWMA: Smooth noisy temperature sensors. Good hardware shouldn't be
      noisy. Set to 1.0 for unfiltered data (and a 140 bytes smaller binary).
    
      Instrument Engineer's Handbook, 4th ed, Vol 2 p126 says values of
      0.05 to 0.1 are typical. Smaller is smoother but slower adjusting, larger is
      quicker but rougher. If you need to use this, set the PID parameter to zero
      (M132 S0) to make the PID loop insensitive to noise.
    
      Valid range: 0.001 to 1.0
    */
    #define TEMP_EWMA             1.0
    
    /// which temperature sensors are you using? List every type of sensor you use here once, to enable the appropriate code. Intercom is the gen3-style separate extruder board.
    // #define	TEMP_MAX6675
    #define	TEMP_THERMISTOR
    // #define	TEMP_AD595
    // #define	TEMP_PT100
    // #define	TEMP_INTERCOM
    
    /***************************************************************************\
    *                                                                           *
    * Define your temperature sensors here. One line for each sensor, only      *
    * limited by the number of available ATmega pins.                           *
    *                                                                           *
    * Types are same as TEMP_ list above - TT_MAX6675, TT_THERMISTOR, TT_AD595, *
    *   TT_PT100, TT_INTERCOM. See list in temp.c.                              *
    *                                                                           *
    * The "additional" field is used for TT_THERMISTOR only. It defines the     *
    * name of the table(s) in ThermistorTable.h to use. Typically, this is      *
    * THERMISTOR_EXTRUDER for the first or only table, or THERMISTOR_BED for    *
    * the second table. See also early in ThermistorTable.{single|double}.h.    *
    *                                                                           *
    * For a GEN3 set temp_type to TT_INTERCOM and temp_pin to AIO0. The pin     *
    * won't be used in this case.                                               *
    *                                                                           *
    \***************************************************************************/
    
    #ifndef DEFINE_TEMP_SENSOR
    	#define DEFINE_TEMP_SENSOR(...)
    #endif
    
    //                 name       type            pin        additional
    DEFINE_TEMP_SENSOR(extruder,  TT_THERMISTOR,  AIO4,      THERMISTOR_EXTRUDER)
    //DEFINE_TEMP_SENSOR(bed,       TT_THERMISTOR,  AIO1,      THERMISTOR_EXTRUDER)
    // "noheater" is a special name for a sensor which doesn't have a heater.
    // Use "M105 P#" to read it, where # is a zero-based index into this list.
    // DEFINE_TEMP_SENSOR(noheater,  TT_THERMISTOR,  1,            0)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Das ist kein Sensor sondern ein gesamter extruder. Das was du gemessen hast ist der Schrittmotor (laut dem Link hat der Motor 5,75ohm). Der Sensor ist ein PT100, hat somit bei 0Grad Celsius 100 Ohm.

    Ich habe mir das Programm nicht genau angeschaut, aber im config.h steht Temp type den musst du auf pt100 stellen, dann sollte es funktionieren, wenn alles richtig angeschlossen ist.

    MfG Hannes

  3. #3
    DjEKI
    Gast
    Na, ich glaube, das es der sensor war, das kabel geht in den heater rein. Das andere kabel, das etwas dicker ist, soll laut ebay der heater sein, der auch in den heater geht. Die kabel am motor sind noch nicht angeschlossen. Also, was ich da gemessen habe, ist anschein nicht normal?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hi,

    ich kenne mich nicht näher mit dem Extruder aus. Aber auf den ersten Blick: kann es sein dass Du den Innenwiderstand der Beheizung des Extruders gemessen hast? Auf ebay ist 12V bei 35 W angegeben, das würde einem Innenwiderstand von R = U2/P = 4.1 Ohm entsprechen. Vielleicht sind die Kabelfarben auf ebay einfach vertauscht angegeben worden? Demnach könnten rot und blau die Heizung des Extruders sein und die beiden weißen Kabel der Temperatursensor. Du könntest also den Widerstand zwischen den weißen Kabeln nochmal messen und gucken ob der plausibel ist.

    Gruß
    Malte

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.435
    Nach der Beschreibung die beim Artikel unten steht, sind die weißen Kabel die Heizung und rot & blau der PT100. Aber der sollte bei Zimmertemperatur über 100 Ohm haben. 5 Ohm kommt wirklich einer Motorwicklung näher.
    http://www.abmh.de/pt100/tabelle.html

    Wenn das Ohmmeter in Ordung ist, Die Batterie in Ordnung ist, der richtige Messbereich gewählt ist und der PT100 beim Messen nicht irgendwo angeschlossen ist, würde ich mir Gedanken machen ob das Teil kaputt ist.
    Features:

    1. extruder Stepper motor Model 42H46 - Operating voltage 12-24V.
    2. the cooling fan operating voltage 12V.
    3. Extrusion head voltage 12V, power 35W, 500MM cable.
    4. K-type thermocouple (PT100 reference temperature of 0 degrees), 500MM connect cable


    Parameters:
    1. Movement axis speed: 40mm /s
    2. Nozzle flow rate: about 24cc / h
    3. Print Material: ABS




    Note


    1. Heating section must have temperature control,Normal operating temperature 190 ° -230 °, set the maximum temperature does not exceed 280 °.
    2. the Two white cables: heating
    3. Red and blue cables: Thermocouple





  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    5 Ohm kommt wirklich einer Motorwicklung näher.
    Ich könnte mir vorstellen, dass man die Motoranschlüsse vom Rest der Kabelage visuell unterschieden kann, sie kommen ja von woanders. Daher mein Gedanke, dass vielleicht die Anschlüsse des Temepratursensors mit denen der Extruderbeheizung verwechselt wurden. Dass das dann nicht mit den Farbangaben im ebay Angebot übereinstimmt, ist schon klar. Solche Fälle sind mir bei China-Kram aber durchaus schon untergekommen.

    Gruß
    Malte

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.435
    Aus dem Heizelement kommen auf dem Bild von der Auktion drei Geflechtleitungen. Zwei weiße und ein Metallgeflecht. Das Metallgeflecht ist mit blauem Schrumpfschlauch abgeschlossen und daraus kommen wohl ein rotes und ein blaues Kabel.
    Dann gibt es noch rot und schwarz am Lüfter und die Kabel vom Stepper (rot, gelb, grün,grau).
    Ein vertauchen erfordert wohl komplette Farbenblindheit und die Abwesenheit jedes Technik wissens.
    Ich denke schon das Erik Huber die richtigen Kabel genommen hat.
    Außer er hat den Lüfter gemessen.

    Es könnte auch ein DOA Teil sein.
    Geändert von i_make_it (16.04.2015 um 16:51 Uhr)

  8. #8
    DjEKI
    Gast
    Also, Kabel wurden nicht vertauscht. Der Heater funktioniert, denn es wird heiß. Nur der Sensor zeigte heute bei Zimmertemperatur 6,8 Ohm an. Der Multimeter funktioniert, habe es an ein paar Widerständen ausprobiert.

    Aber danke für den Hinweis, wegen PT100. Dann stelle ich das mal ein und wird in den nächsten Tagen ausprobiert. Werde es mit ein Digitalen Thermometer überwachen.

    Wüsste aber jemand, an welchen Pin vom ATMega328 ich den Sensor anschließen dürfte?

    mfg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.435
    Spannungsteiler mit PT100 und einem normalen Wiederstand aufbauen und an einen Analogeingang.

    Rot an 5V, an blau den anderen Wiederstand der am anderne Ende auf Masse liegt. An blau kommt dann noch der Analogeingang.
    (ADC0 bis ADC5)
    Geändert von i_make_it (16.04.2015 um 20:55 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    279
    wie schon gesagt wurde, sind 5 Ohm für einen PT100 vollkommen utopisch. PT100 heißt ja gerade, dass es ein temperaturabhängiger Platin-Sensor ist mit 100 Ohm bei 0 Grad.

    Das mit dem Anschluss einen PT100 ist so eine Sache. Das Problem ist, dass sich der Sensor bei zu hohem fließenden Strom selbst erwärmt. Eigentlich nimmt man dafür einen Instrumenten-Verstärker. Wenn man es ganz genau machen will (was in diesem Anwendungsfall aber wohl eher nicht notwendig ist), dann in einer sog. 4 Draht Ansteuerung. Einfach mal danach googlen. Auf mikrocontroller.net gibt es auch einen ganzen Haufen unterschiedlicher Schaltungen für die Auswertung - mit zum Teil sehr kontroversen Diskussionen dazu. Es gibt auch schon fertige Verstärker-Module für die PT-Sensoren ... aber auch da muss man aufpassen, da die Schaltung dort auch nicht immer wirklich gut ist.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RepRap Farb-Extruder
    Von goara im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 16:00
  2. DAS BAND - Big Banana Polyethylen Extruder
    Von Brantiko im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 17:14
  3. encoder einstellung ? help
    Von fischer-max im Forum Robby RP6
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 18:42
  4. Allgemein Takt Einstellung und PWM Takt einstellung
    Von Neo120484 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 10:53
  5. [ERLEDIGT] ultraschallsensor-einstellung
    Von im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2005, 14:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •