-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Servoelektronik defekt

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von carbonkid
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Karl Marx Stadt
    Beiträge
    10

    Servoelektronik defekt

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich habe ein elektronisches Problem und wende mich damit mal an euch.
    Habe für ein RC Car ein Savöx 1283 Servo gekauft und dieses etwas leichtsinnig mit einem LiFe Akku betrieben. Betriebsspannung hat das Servo laut Hersteller 4,8-6V.
    Nun hat es leider einen defekt erlitten, sprich es macht noch was es soll nur hat keine Kraft mehr. Ich kann es mit der Hand anhalten.
    Jetzt meine Frage. Kann man es mit dieser Open Servo Elektronik wieder zum Leben erwecken und wie ein normales für den RC Bereich vorgesehenes Servo verwenden. Muß es noch irgendwie programmiert werden oder ist es sofort einsetzbar?
    Habe dort schon im Forum gelesen aber leider ist mein Englisch ziemlich mies.
    Bin für jeden Tipp dankbar...vielleicht liese es sich auch so wieder reparieren...

    Gruß Daniel

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    So wie du das beschreibst könnte auch der Motor was abbekommen haben, also Windungsschluss oder sowas. Da würde dir eine neue Elektronik auch nicht viel helfen. Ansonsten ist OpenServo hauptsächlich für bustaugliche Servos gedacht, wie auf der Seite schon steht Kommunikation über I2C-Schnittstelle, das hat dein RC-Empfänger sicher eher nicht. Ist soweit ich das verstehe eher für Roboter und Automatisierungsaufgaben gedacht als für RC.
    AI - Artificial Idiocy

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von carbonkid
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Karl Marx Stadt
    Beiträge
    10
    Hi,
    danke für die schnelle Antwort. Das könnte natürlich auch sein. Auf der Servoplatine ist auch kein durchgebranntes Bauteil zu sehen.
    Hatte es natürlich auch zum Vertrieb eingeschickt und die haben es ohne Reparatur/Garantie zurück geschickt mit den Worten "...da mit Überspannung betrieben..."
    Also die haben das ohne den Grund des Defekts zu kennen, hatte ich natürlich nicht dazu geschrieben, ganz einfach heraus gefunden.
    Wenn der Motor durch ist könnte man den ja tauschen, die sollte es doch im www irgendwo geben.

    Hab jetzt auch nochmal im Open Servo Forum etwas gelesen. Das scheint wirklich keine Lösung für meinen Zweck zu sein.
    Leider findet man sonst auch keine Servoelektroniken im Netz.
    Mal schauen, ansonsten bleibts ein Briefbeschwerer.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Da wär ich mir nicht so sicher, dass du genau den Motor mit passendem Ritzel irgendwo findest. Wenn du Pech hast wirst du dir einen neuen Servo besorgen müssen und den dann mit einem 5V oder 6V SBEC betreiben, damit der keine Überspannung bekommt. Wobei, wenn du den mit 6,6V (2 Zellen LiFePo) betreibst sollte da nicht so sehr viel schief gehen können, oder war es noch mehr Spannung?
    AI - Artificial Idiocy

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von carbonkid
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Karl Marx Stadt
    Beiträge
    10
    Ja das kann natürlich sein. Das Ritzel könte man ja weiter verwenden. Ein neues Servo 7,4v wird sowieso besorgt aber die Grundsubstanz ist ja ziemlich gut bei dem Servo.
    Um das Alugehäuse und das Metallgetriebe ist es doch schon schade. Hätte es gern wiederbelebt.
    Das neue hat 7,4v weil der LiFe voll geladen über 7Volt hat und die Spannung gut hält. Somit wären 6V Servos immer überlastet. Manche Servos vertragen das und manche sind eben sehr empfindlich und quittieren ihren Dienst. Außerdem will ich keine zusätzliche Elektronik im Modell.

    Könnte man den Motor irgendwie testen um heraus zu finden was nun den Geist aufgegeben hat? Weil wenn der noch in Ordnung ist muß irgendwie eine Elektronik her, wenns aus einem günstigen "China" Servo ist.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hallo Daniel.

    ... Könnte man den Motor irgendwie testen um heraus zu finden was nun den Geist aufgegeben hat? ...
    Würde ich auch machen (aber sooo teuere Servos hatte ich noch nie :.-./ ).

    Das Servogehäuse hat sicherlich unten vier Schrauben. Die könntest Du lösen und die untere "Haube" abnehmen, das sieht etwa so aus. Der Motor ist bei den dickeren Servos öfters an der Platine direkt angelötet wie hier. Da lötest Du entweder den Motor raus und testest ihn. Oder Du riskierst es den Motor im eingebauten Zustand über ne Testleitung (etwa so) zu bestromen. Diese Ratschläge hier sind rein theoretisch, ungeprüft und ich garantiere für keinerlei Schäden wenn so vorgegangen wird ;.-|). Ähnliche Arbeiten wurden bereits durchgeführt (klick).

    Viel Erfolg!! Bitte mach Bildchen wenn Du so arbeitest und zeig sie uns bitte.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von carbonkid
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Karl Marx Stadt
    Beiträge
    10
    @oberallgeier
    Danke für die Tipps. Das zerlegen ist kein Problem und das Innere ist mir auch schon bekannt. Okay ich mache Bilder und poste sie hier.
    So teuer ist das noch gar nicht, gibt ja noch weitaus teurere. Es handelt sich übrigens um das Lenkservo für ein 1/5er Tourenwagen.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von carbonkid
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Karl Marx Stadt
    Beiträge
    10
    Hallo,

    so nun hab ich die Tage mal das Servo zerlegt, ist ja auch eine Wissenschaft für sich
    Hab es aber ohne zu zerstören geschafft.
    Angehängt hab ich mal ein paar Bilder. Kann mir jemand erklären warum die rot eingeringelten Schaltkreise mit so einer schwarzen Masse eingegossen sind und ob man das Zeug irgendwie entfernen kann?...so aufs erste scheint die ziemlich fest zu sein.
    Das grün eingeringelte ist ein Draht der auf das Gehäuse das Motors geht. Wofür ist das gut?
    Zerstörtes Bauteil ist weder auf der einen noch der anderen Seite zu sehn. So hätte ich wenigstens was zum wechseln gehabt in der Hoffnung das es danach wieder geht.
    Getestet hab ich bisher noch nichts. Werde ich später mal noch machen. Allerdings glaube ich nicht das der Motor durchgebrannt ist denn dann dürfte er sich ja gar nicht mehr drehen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20150414_180130.jpg   IMG_20150415_165340.jpg   IMG_20150415_165419.jpg   IMG_20150415_175206.jpg   IMG_20150415_175329.jpg  

    IMG_20150415_175422.jpg   IMG_20150415_175553.jpg   IMG_20150415_175630_2.jpg   IMG_20150415_175820_2.jpg  

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    ... das Servo zerlegt, ist ja auch eine Wissenschaft für sich. Hab es aber ohne zu zerstören geschafft ...
    Meiner Meinung nach eher Handwerk als Wissenschaft?!!?

    ... Schaltkreise mit so einer schwarzen Masse eingegossen sind und ob man das Zeug irgendwie entfernen kann? ...
    Schaltkreise sind manchmal eingegossen - so ne Art "Billig(?)"-Gehäuse. Vermutlich kann man das Zeugs entfernen - zusammen mit den darin eingebetteten Bonddrähten. Danach wäre das nur noch ein Anschauungsobjekt - selber bonden dürfte übliche DIY-Fähigkeiten doch überschreiten?!

    ... Das grün eingeringelte ist ein Draht der auf das Gehäuse das Motors geht. Wofür ist das gut? ...
    Masseanschluss? Evtl. auch zum Entstören?

    ... Zerstörtes Bauteil ist weder auf der einen noch der anderen Seite zu sehn. ...
    ??? Also ich sehe da einige verschmurgelte Stellen denen ich nicht mehr volles Vertrauen entgegenbringen würde. Aber so richtig der analytische Schadensprofi bin ich keinesfalls.

    ... Getestet hab ich bisher noch nichts ... glaube ich nicht das der Motor durchgebrannt ist ... dürfte er sich ja gar nicht mehr drehen.
    Aha ??? Ohne Test würde ich das nicht sagen, eine Seite sieht mir nach heftigem Hitzeeinfluss aus. Ein Test "nur Motor", wie oben beschrieben, ist angebracht, denn wenn der Motor wirklich elektrisch läuft, wäre wenigstens der mechanische Antriebsstrang Motor bis Abtriebswelle benutzbar. WENNs denn Sinn machte. Insgesamt scheint für mich das Teil deutlich beschädigt.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von carbonkid
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Karl Marx Stadt
    Beiträge
    10
    Hi,

    Danke für deine Antwort. Getestet wird erst am Wochenende.

    ...nach eher Handwerk als Wissenschaft?!!?
    Da hat wohl einer die Goldwaage ausgepackt...hast schon recht, sagt man ja aber umgangsprachlich so

    ...darin eingebetteten Bonddrähten
    Gleich mal gegoogelt was Bonddrähte sind, sehr interessant hatte vorher davon noch nie gehört.

    ??? Also ich sehe da einige verschmurgelte Stellen denen ich nicht mehr volles Vertrauen entgegenbringen würde.
    Kannst du bitte beschreiben welche Stellen du meinst.

    eine Seite sieht mir nach heftigem Hitzeeinfluss aus
    Welche meinst du? Ich kann da irgendwie nichts erkennen

    Gruß Daniel

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Servoelektronik verstärken
    Von dingeldongel im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2012, 14:56
  2. Servoelektronik zu vergeben
    Von Unregistriert im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 14:49
  3. Servoelektronik selberbauen
    Von Studio 54 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 14:18
  4. Getriebemotor an Servoelektronik
    Von RAM im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 23:05
  5. Servoelektronik
    Von PsychoElvis64 im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 14:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •