-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Kleine CNC-Fräse für Hackerspace

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937

    Kleine CNC-Fräse für Hackerspace

    Anzeige

    Ich hatte mir ja mal eine kleine CNC-Fräse gebaut (hier gehts zum Thread) und als die Kollegen im örtlichen Hackerspace (das ist das Turmlabor, wen es interessiert) ein paar von meinen Werkstücken gesehen haben, kam schnell der Wunsch nach einer eigenen Fräse für den Hackerspace. Durch glückliche Zufälle hatten wir dann die Möglichkeit bekommen, diverse Teile aus alten Maschinen an der Uni ausbauen und mitnehmen zu dürfen, die sonst verschrottet worden wären. Zwischen diesen Teilen fanden sich unter anderem diverse Mechanikteile wie Linearführungen, kleine Kreuztische inklusive Schrittmotoren und Verbindungsteile aus Aluminium. Aus diesen Teilen haben wir uns dann erstmal eine dreiachsige Mechanik zusammengebaut, die für eine CNC-Fräse geeignet ist:




    Da das schon ganz gut funktionierte, haben wir uns entschieden weiterzumachen und haben einen Arduino Uno samt grbl-Shield und Schrittmotortreibern auf A4988-Basis sowie ein 24V 10A Netzteil bestellt. Als Fräsmotor wird der Proxxon-Handschleifer verwendet, der schon vorhanden war. Nachdem erste Tests mit der Steuerung erfolgreich waren, wurde für die Steuerung noch ein Gehäuse gebaut:




    Die fertige Fräse nochmal als Komplettansicht:




    Und eines der ersten Werkstücke:



    Insgesamt bin ich ziemlich zufrieden, wie das Maschinchen geworden ist. Als Geschwindigkeit habe ich derzeit 1000mm/min eingestellt, wobei das aber noch nicht die Obergrenze ist. So passt es aber gerade gut mit der Taktfrequenz und der Arbeitsraum ist ja eh nicht besonders groß. Es lässt sich sogar Aluminium in erträglicher Geschwindigkeit bearbeiten.

    Nun wurde ich allerdings auch von einem anderen auf eine Sache aufmerksam gemacht, die jetzt schön wäre: er hat mich nämlich gefragt, ob es für CNC-Fräsen irgendwelche benutzerfreundlichen Programme gibt, mit denen sich der Code einfach erstellen lässt und sich die Maschine auch einfach bedienen lässt, ähnlich wie beim 3D-Drucker. Da war mir jetzt allerdings erstmal nix bekannt, wobei ich mich da auch noch ein wenig auf die Suche begeben müsste, was es da noch so gibt. Jedenfalls denk ich aber mal, dass es mit der CNC immer ein wenig komplizierter sein wird als mit dem 3D-Drucker, da man dort einfach mehr "Stellschrauben" hat, an denen man drehen muss/kann. Oder wie seht ihr das?

    Ansonsten werde ich auch noch ein paar andere Mitglieder an die Bedienung heranführen und bin mal gespannt, was mit dem Teil noch alles gemacht wird. Es gibt auf jeden Fall schon ersten Bedarf

    Auch ein paar Erweiterungen sind noch geplant. Wovon es noch keine Bilder gibt sind die Schalter, die noch eingebaut wurden für Unterbrechung und Fortsetzung des Programms sowie Nothalt, ansonsten ist auch noch eine Vorrichtung zur Späneabsaugung angedacht. Auf den Bildern sieht man ja ganz gut, wieviel Dreck schon ein kleines Werkstück macht.
    AI - Artificial Idiocy

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.443
    Zitat Zitat von Geistesblitz Beitrag anzeigen
    ob es für CNC-Fräsen irgendwelche benutzerfreundlichen Programme gibt, mit denen sich der Code einfach erstellen lässt
    Such doch mal nach "DXF to G code converter"
    Es gibt ein paar Freeware Tools, aber die richtig komfortablen Systeme werden für gutes Geld verkauft. Stichwort "CAD-CAM Kopplung". Ein einfacher Konverter wird rein den G-Code also die Geometriedaten erzeugen. Da müssen dann meist von Hand Funktionen für z.B. Taschen, Schachtelungen oder gar Parameterprogrammierung erstellt werden. Mit z.B. PALMill kann man sich Programme simmulieren lassen und Anpassungen Vornehmen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hi,

    Such doch mal nach "DXF to G code converter"
    Für Inkscape gibt's ein Plug-In, mit dem man direkt nach G-Code exportieren kann. Es heißt gcodetools. Ich habe es mal verwendet, aber mich nicht wirklich vertieft. Funktionieren tut's so weit ...

    Ansonsten hatte ich ja hier schon mal auf das Projekt "SerialComCNC" aus dem mc.net Forum hingewiesen, das ist ein Frontend für Grbl. Der Autor hat da jetzt eine minimale CAM Funktionalität mit eingebaut. Wenn man mal nur ein paar Kreise oder Rechtecke braucht, kann man den entsprechenden G-Code direkt aus dieser Software erzeugen. Ich selbst hab's aber noch kaum verwendet - ich bastel ja immernoch an meiner China-Fräse rum ...

    Gruß
    Malte

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Ja, für einfache Sachen wird es wohl auch auf solche Konverter hinauslaufen. Ich hab mich mittlerweile aber schon ganz gut mit CamBam eingearbeitet und so ein Programm macht dann schon mehr Spaß, da man viel mehr Einstellmöglichkeiten hat. SerialComCNC hab ich bisher immer noch nicht getestet, da geht immernoch der Universal-G-Code-Sender eigentlich ganz gut. Na mal sehen, wir werden wohl mal ein paar Sachen ausprobieren.
    AI - Artificial Idiocy

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Die Proxxon wird nicht lange halten. Ich habe zwei IB/E für meine Fräse und tausche regelmäßig (30-50h) die Kugellager aus.
    Ich programmiere mit AVRCo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Ist das wirklich so? Auch wenn man damit nur weiche Materialien bearbeitet und dabei nicht Vollgas bei Vorschub und Zustellung gibt? Hmm, dann müssen wir uns auf lange Sicht wohl wirklich mal nach was anderem umsehen.
    AI - Artificial Idiocy

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Ja das ist so. Anfangs hab ich meine Lager noch bei Proxxon selber gekauft, aber inzwischen im 10er Pack im Modellbauhandel. Und zum tauschen brauchst du eine verflucht lange Sprengringzange (oder wie ein Innensprengring richtig heißt). Hab mir letztes Jahr eine aus Schweden mit gebracht, die ist vor dem Gelenk gute 100mm lang.

    Ich fräse nur Holz und Kunststoff (POM) mit 600mm/min.

    Das tu ich schon lange (umsehen), hab aber noch nichts brauchbares und bezahlbares gefunden, das auch meine gewünschten 20000 1/min bringt. Zwei Eigenbauspindeln sind zwar fertig, mir fehlt aber immer noch eine geeignete Motorregelung (BLDC 380W WaKü Innenläufer bzw. 2200 W Außenläufer), die ich nicht mit einem Servotester einstellen muß.
    Geändert von Crazy Harry (28.03.2015 um 16:38 Uhr)
    Ich programmiere mit AVRCo

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Die neueste Version von grbl unterstützt sogar PWM für Drehzahlsteuerung der Spindel
    Ist bei uns jedoch sinnlos, da die ja über Relais geschaltet wird.
    hmm, ok, mal sehen, ob das mit den Kugellagern wirklich so schlimm wird. Ich hab meinen Dremel auch schon länger in meiner CNC laufen und bisher läuft der eigentlich noch gut. Als Alternative lässt sich bestimmt ein Geradschleifer verwenden, gibt solche Dinger von Bosch die manchmal relativ günstig zu haben sind. Ansonsten hab ich auch noch eine etwas ältere Kress herumliegen (dieses Modell), die kann auch recht hohe Drehzahlen und hat ordentlich was an Leistung. Die will ich der Hackerspace-Fräse aber nicht längerfristig zur Verfügung stellen, da ich die später noch bei mir mal verbauen will. Wär besser, wenn wir da was eigenes finden würden.
    AI - Artificial Idiocy

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    An Kress, Bosch und Co. hab ich auch schon gedacht, aber eine Proxxon ist um einiges leiser. Dremel sind ja auch so sche...laut bei höheren Drehzahlen (ich hab das erste Modell für 230V).

    Eine HF-Spindel wäre genial. Und bei ebay gibt einen luftgekühlten Motor mit ER11-Spannzange und 400W für ca. 60€ .... fehlt noch Motorregelung, Netzteil (48V/10A,.....).

    btw: Für Dremel gibts Adapter auf 20 oder 43mm Spannhals ?
    Ich programmiere mit AVRCo

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Soweit ich weiß nicht, da Dremel keine richtige Aufnahme haben. Ich hab es bei mir so gelöst, dass ich ein flaches Blech (müssten 2mm sein) genommen hab und dort ein 19mm-Loch reingearbeitet hab. Da lässt sich der Dremel dann mit seiner Mutter vorne befestigen. Zur Stabilisierung dann noch so eine Rohrschelle weiter oben. Keine Ahnung, was das Teil für ein Gewinde vorne hat, sieht mir nicht nach etwas genormten aus. Aber ja, die Teile sind wirklich ganz schön laut, der Proxxon ist da wesentlich leiser. Sobald es ins Material geht ist das aber auch eher nebensächlich.

    Welchen Motor meinst du eigentlich von ebay? Hört sich ja interessant an.
    AI - Artificial Idiocy

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umschalter für CNC-Fräse
    Von Jacob2 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 17:57
  2. Steuerung für CNC-Fräse
    Von heinzgas im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 09:56
  3. Vorstellung, hier eine kleine CNC-Fräse aus Restbeständen
    Von erlymann im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 09:21
  4. Kreztischplatte für CNC-Fräse
    Von Sebastian132 im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2006, 17:26
  5. Elektronik für cnc Fräse
    Von mafa im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 09:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •