Hallo,

ich habe bei einer Bastelaktion die Versorgungsspannung verpolt angeschlossen. Dummerweise hat mir das der Spannungsregler übel genommen. Die Eingangsspannung der Schaltung ist 12V DC (am roten und schwarzen Kabel). Der verlötete Controller verträgt laut Datenblatt 3V bis 5V. Im Betrieb messe ich jetzt aber knapp unter 6V. Die Schaltung funktioniert immer noch kurz. Deshalb denke ich, wenn ich den Spannungsregler ersetze sollte wieder alles paletti sein. Das Problem ist, ich finde die Bauteile nirgends. Ich habe den Spannungsregler auf folgenden Platinenbereich eingegrenzt:

HMI_Spannung.jpg

Einen Schaltplan habe ich leider nicht im Netz gefunden. Die Leiterbahnen auf der anderen Platinenseite sind leider auch nicht zugänglich.

Das etwas verkohlt aussehende Bauteil, an dem auch die rote Ader angelötet ist hat 12 Ohm Widerstand. DAs hat mich schon stutzig gemacht. Leider ist die Beschriftung nicht mehr vollständig lesbar, beginnt aber mit einer 2 (oder ist es ein Z am Ende?).
Wenn ich das Datenblatt des Schaltreglers finde, kann ich mir die Schaltung bestimmt zusammenreimen und alle Teile überprüfen. Leider finde ich zu den beiden "interessaten" Bauteilen mit der Beschriftung BAZG (im 5-poligen SOT-23 Gehäuse, vermutlich der Regler) und BA QV (vermutlich ein FET oder Transistor) keinerlei Hinweise im Netz gefunden.

Kennt jemand so eine ähnliche Konstellation und kann mir weiterhelfen welche Teile dass sind, und wo ich sie bestellen kann?

Viele Grüße
Andreas