-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Was ist ein:TTL PWL Signal . Betrifft Ultra sonic Modul.

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.02.2012
    Ort
    50KM über Hamburg
    Beiträge
    94

    Was ist ein:TTL PWL Signal . Betrifft Ultra sonic Modul.

    Anzeige

    Hallo,
    Mein Problem ist, das Ir Dioden in Bezug auf Fotodioden so stark von dem Umgebungslicht abhängig sind. Wenn im Raum mit Kunstlicht die Reflex Lichtschranke gut funktioniert, geht unter Sonnenlicht gar nichts mehr, da die Fotodiode in Sperrichtung ordentlich viel Spannung passieren läßt. Deshalb dachte ich(Naiv?), wie wäre es mit Ultraschall!
    Die Module haben 4 Anschlüsse.
    Wozu ist der Triggereingang mit TTL PWL Signal?
    Was kommt dann auf der Echostelle raus?

    Kann ich einfach das Echosignal an einen Logikeingang leiten?

    Die Module gibt es überall.
    http://www.ebay.de/itm/2Pcs-Ultrason...item19e907c365

    Oder ist das nur für Microcontroller

    Danke für eure Hilfe

    Achim

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.444
    http://de.wikipedia.org/wiki/Transis...ansistor-Logik
    http://de.wikipedia.org/wiki/Logikpegel
    PWL = Piece Wise Linear Points
    http://www.micropik.com/PDF/HCSR04.pdf

    die Länge des Echosignals ist proportional zur Entfernung (Laufzeit = doppelte Entfernung)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Lieber achso.

    Bitte Suche und lies, was du per Suchmaschine mit den Begriffen hc-sr04 und pdf findest. Das ist das wenigste, was du VOR einer RN-Anfrage getan haben solltest, wenn du dich für diese Module interessierst.
    Es ist nicht nett, Forenmitglieder dazu zu verleiten, deine Hausaufgaben für dich zu erledigen.

    Abgesehen davon:
    Ja, man kann diese Module durchaus mit diskreter Digitaltechnik ansteuern und auswerten. Aber das wäre wenig clever.
    Viel sinnvoller ist der Betrieb durch einen Microcontroller.
    Geändert von RoboHolIC (06.03.2015 um 00:31 Uhr) Grund: zu früh ge"ENTER"t

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.02.2012
    Ort
    50KM über Hamburg
    Beiträge
    94
    Danke i_make_it,
    Stückweise lineare Punkte, also ähnlich PWM.

    Danke RoboHolic,
    du hast Recht. Ich suchte nicht nach dem Modul. Ich suchte nach der Abkürzung PWL. Da fand ich nichts. Von Microcontroller´n habe ich überhaupt keine Ahnung. Während ich mit Logik-Bausteinen gut klarkomme. Mehrere Anläufe mit Linux liegen hinter mir. Deshalb lasse ich lieber die Finger vom Programmieren. Da ich nur spielerisch einfache Zeitvertreib Roboter zusammen fummle, lehne ich mich lieber nicht zu weit aus dem Fenster.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00284.jpg
Hits:	17
Größe:	52,9 KB
ID:	29933

    Entschuldigung

    Achim

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    ... Ich suchte nach der Abkürzung PWL. Da fand ich nichts ... nur spielerisch einfache Zeitvertreib ...
    Google ist nicht unpraktisch. Der zweite Treffer bringts.

    Aber spiel ruhig weiter.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    RN-Premium User Roboter-Spezialist Avatar von witkatz
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    458
    Blog-Einträge
    16
    Du kannst auch auch mit einem NE555 alle 60ms einen kurzen Triggerimpuls erzeugen. Das Echo-Signal kannst wie ein PWM Signal mit einem Tiefpaß glätten und bekommst eine analoge Spannung ca. 0..2V proportional zu Entfernung 0..4m. Ein aktiver Tiefpas für diesen Zweck könnte so aussehen (der obere Kondensator muss bipolar sein, also z.B. MLC):
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Tiefpass.PNG
Hits:	6
Größe:	5,7 KB
ID:	29935

    Vielleicht reicht das für eine einfache Hinderniserkennung, z.B. mt einem zweiten Op-Amp als Komparator. Nur so als Idee zum Ausprobieren.

    Gruß
    witkatz
    Geändert von witkatz (06.03.2015 um 12:07 Uhr)

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.02.2012
    Ort
    50KM über Hamburg
    Beiträge
    94
    Lieber Oberallgäuer,
    gerne spiele ich weiter. Du sitzt naturgemäß viel höher in deinem Tal als ich hier zwischen Nord und Ostsee. Deshalb bist du sicher auch viel dichter am Googleknoten und wirst vorzüglich deinen Suchergebnissen entsprechend bedient. Ich muß mich hingegen mit IXQUICK (Suchmaschine) welche nichts speichert und somit auch nicht so zugeschneidert serviert begnügen. Dann räumt mir auch noch CCleaner nach jeder Sitzung alles Temp. aus. Natürlich nur das,was Noscript und Better Privacy, Adblock und Ghostery durchgelassen haben. Ehrlich, ich habe 3 Seiten durchgesehen-NICHTS.

    Also verzeih mir endlich!

    Danke witkatz,
    du hast mir schon mal vor kurzem den Horizont stark erweitert. Das ist echt nett von dir. Auch das du immer gleich einen Plan zur Verfügung stellst, noch dazu als PNG finde ich gut. Die lassen sich viel besser lesen als diese Scriptartigen nur aus Punkten und kurzen Strichen.
    Mit dem 555 komme ich gut klar. Ich bestelle mir mal Ultraschall Module. Dankeschön

    Achim

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Offtopic:
    Wenn man schon Angst hat ausspioniert zu (Was ehh nur in begrenztem Maße verhinderbar ist),dann kann man immer noch vernünftige anonyme Suchmaschienen verwenden wie z.B. https://startpage.com

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.02.2012
    Ort
    50KM über Hamburg
    Beiträge
    94
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00284.jpg
Hits:	9
Größe:	52,9 KB
ID:	29936Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00284.jpg
Hits:	9
Größe:	52,9 KB
ID:	29936
    Zitat Zitat von shedepe Beitrag anzeigen
    Offtopic:
    Wenn man schon Angst hat ausspioniert zu (Was ehh nur in begrenztem Maße verhinderbar ist),dann kann man immer noch vernünftige anonyme Suchmaschienen verwenden wie z.B. https://startpage.com
    Das hatte ich doch nicht wertend, sondern ironisch gemeint. Und Entschuldigt habe ich mich doch auch. Ich war nur wieder so enttäuscht, das alles im Keller funktionierte und dann im Tageslichtbereich nicht. Da habe ich wie zugegeben, mal wieder, zu früh um Hilfe gequarkt. Aber zu meiner Verteidigung möchte ich anmerken, das ich mit den Photo LED und Infra LED schon mehrfach nichts bewegt bekam. Dieses Gerät hatte ich zuvor gebaut. Er sollte nicht vom Tisch fallen sondern dann Rückwärts fahren und drehen. Das tat er auch, bis plötzlich die Sonne schien und er über die Tischkante fuhr. Leider nahm ich als Basis eine CD, da mir nicht klar war, dass sie so schnell brechen kann. Der ist nun Schrott.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00286.jpg
Hits:	10
Größe:	55,1 KB
ID:	29938Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00285.jpg
Hits:	11
Größe:	58,6 KB
ID:	29937

    Danke für deine Suchmaschine
    Achim
    Ps ich kriege das falsche Bild nicht weg? Den Anhang
    Geändert von achso (06.03.2015 um 18:37 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Berlin (Mariendorf)
    Beiträge
    938
    Zitat Zitat von achso Beitrag anzeigen
    ... möchte ich anmerken, das ich mit den Photo LED und Infra LED schon mehrfach nichts bewegt bekam. . . . Das tat er auch, bis plötzlich die Sonne schien und er über die Tischkante fuhr.
    Da heissen die Stichworte: "Fremdlichtabschirmung" und "Wechsellicht".
    Ersteres sollt klar sein; den Effekt starken Fremdlichts (Sonne) auf die IR-Sensorik hast du ja schmerzhaft zu spüren bekommen.
    Zweiteres bedeutet, mit gepulstem Licht und Sensoren für IR-Fernbedienung zu arbeiten oder zumindest mittels kombinierter Messung (mal mit IR-LED-Beleuchtung, mal ohne) herauszufinden, wie die IR-Messwert zu bewerten sind, ob eben z.B. Fremdlicht die Messung beeinflusst und unzuverläsig macht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TTL-Signal am ATmega8
    Von Liquidator im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 17:30
  2. TTL Signal Verarbeitung
    Von GDIViperM im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 11:29
  3. TTL-Signal auswerten
    Von mudi007 im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 23:52
  4. Drehzahl signal in TTL umwandeln
    Von EISMAN im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.10.2006, 12:35
  5. TTL-Signal Umschalter
    Von noxon im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 10:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •